Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

261

Montag, 6. September 2010, 11:34

Die bestehenden Richtlinien der Luftaufsichtsbehörden stehen dagegen. Und Ryanair wird nicht imstande sein, diese zu ändern. Wahrlich keine geniale Eingebung. Denn das wäre ein echter Schritt in der 2-Klassen-Fliegerei. Billigflieger und Sicherheit sind in Europa ja bisher kein Widerspruch. Zumindest bisher.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

262

Montag, 6. September 2010, 11:59

Billigflieger und Sicherheit sind in Europa ja bisher kein Widerspruch.

Wenn der soviel zu sagen hätte wie er gern hätte dann würde es anders aussehen. :ironic:
Allerdings gibts ja schon Tower ohne Personal und U-Bahnen ohne Fahrer und wer weiss, was in Zukunft noch alles auf uns zukommt. :pfft:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

263

Mittwoch, 8. September 2010, 11:19

Gestern erklärte Ryanair Chef Michael O'Leary der Financial Times er erwäge bis zu 300 neue Flugzeuge für mehrere Milliarden Euro zu bestellen. Er ließ verlauten, dass sich sowohl Boeing als auch die EADS-Tochter Airbus darüber freuen könnten.
Vielleicht bauen die ja dann das Cockpit kleiner. Ein Pilot braucht schließlich nicht so viel Platz und dafür gibts dann zwei bis drei Sitze mehr für Passagiere. :denk: :kuller:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

264

Montag, 13. September 2010, 09:10

Wird Ryanair erwachsen ?

Offenbar will man nicht länger nur "Schüler und Studenten" zum Billigsttarif durch Europa transportieren. Man setzt zukünftig auch auf Hauptflughäfen und Geschäftsreisende. Was natürlich einen Wechsel in der Preisgestaltung mit sich bringt. Werblich weg vom Preisgeschrei und Betonung auf Qualität wie Alter der Flugzeugflotte.

Mal sehen, was mittelfristig daraus wird.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

265

Dienstag, 14. September 2010, 14:42

Flugbegleiter als Ryanair Chef

Nicht nur das Luftfahrtbundesamt ist "begeistert" von der neuesten Idee O`Learys den Copiloten abzuschaffen, auch dem Ryanair Piloten Morgan Fischer, der ua. Piloten für das Unternehmen ausbildet riß jetzt der Geduldsfaden.
In einem Brief an die Financial Times äusserte er sich zum Thema dahingehend, dass er es begrüsse so einen sparsamen Chef zu haben und daher wäre es doch nur recht und billig, wenn O`Leary sich zurückziehen und ein Flugbegleiter seinen Job übernehmen würde.
Der Flugkapität wird schon fast als Held gefeiert, da sich zwar viele über den Boss aufregen aber noch keiner den Mut hatte dies offiziell zu tun.
Selbst Flugkapitän Evan Cullen vom irischen Pilotenverband befand dies als äusserst ungewöhnlich, dass ein Pilot zu solch einem Thema öffentlich Stellung bezieht.
Der Boss reagierte auf den "Angriff" recht entspannt indem er darauf verwies, dass ein Flugbegleiter ein wesentlich attraktiverer Chef wäre, wobei die Latte diesbezüglich nicht sehr hoch liegen würde. Wo er recht hat ... :denk:
Das Ende der teils recht kuriosen Ideen des Chefs wird das sicher nicht sein, jedoch konnte sich immerhin jemand mal Luft machen und sorgte somit sicher bei dem ein oder anderen für Erheiterung. :ironic:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LaMujer« (14. September 2010, 14:44)


LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

266

Dienstag, 28. September 2010, 11:09

Wer streikt - fliegt!

Das ist die Forderung der Fluggesellschaft Ryanair gegenüber der EU Kommission. Ryanair Sprecher Stephen McNamara sagte "Es müssen auf EU-Ebene Maßnahmen, die das Streikrecht für wesentliche Dienstleistungen wie die Kontrolle des Luftverkehrs abschaffen ergriffen und dann auch allgemein angewandt werden."
Morgen werden erneut durch einen Lotsenstreik in Spanien Einschränkungen im europäischen Luftverkehr erwartet.
In der letzten Woche musste Ryanair allein 250 Flüge aufgrund des Lotsenstreiks streichen.
Die Gesellschaft fordert auf, dem Beispiel Ronald Reagans zu folgen. Dieser entließ in den frühen 1980er Jahren streikende Fluglotsen und hat diese durch Neueinstellungen ersetzt.
Am morgigen Streiktag wird Ryanair auf Flügen von und nach Spanien nur Handgepäck erlauben.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

267

Dienstag, 28. September 2010, 12:54

Nur Handgepäck aufgrund des Streiks? Für Passagiere zu Urlaubszielen häufig nicht praktikabel. Da wäre es angebrachter, eine kostenfreie Umbuchung oder einen Flug vor bzw. nach dem Streik anzubieten. Wie es beispielsweise airberlin macht.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

268

Dienstag, 28. September 2010, 13:21

Wie es beispielsweise airberlin macht.

Ryanair ist da eben ganz anders ... :ironic:
Ich finds auch völlig daneben. Da ist man als Urlauber sowieso schon der Leidtragende. Geht ja praktisch garnicht wenn man gerade an dem Tag in den Urlaub starten möchte. 2 Wochen mit Handgepäck??? :denk:
"Weil der Streik die Gepäckabfertigung beeiträchtigen könnte", heisst es ...
Wer bereits für das Gepäck am 29.09. gezahlt hat, kann die Erstattung der Gepäckkosten beantragen. Beantragen .... das klingt für mich eher nach "schaun mer mal ..." :pfft:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

269

Dienstag, 28. September 2010, 13:23

Das zeichnet Ryanair aus. Andere Airlines würden das Gepäck zumindest bunkern und beim nächsten Flug nachliefern. Ist natürlich mit Kosten verbunden ...
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

270

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 12:06

Ryanair geht unter die Golfer

Dank der Kooperation zwischen Ryanair und Golf Away International ist eine neue Plattform entstanden. Ryanair Golf Direct, die Plattform für Golfreisen, über die Ryanair-Kunden für viele europäische Golfplätze Greenfee-Ermäßigungen von bis zu 50 Prozent erhalten.
Ab sofort gilt die Kooperation für 20 Golfplätze in Spanien. Später folgen noch Grossbritannien, Portugal und die Kanaren.

> ryanairgolfdirect <
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

271

Donnerstag, 7. Oktober 2010, 16:08

Ryanair - Versuch einer Analyse

Der irische Billigflieger Ryanair beschäftigt intensiv die Fachwelt. Auf der einen Seite verneigt sich die Branche vor der Fluglinie, die im Rahmen des Low Cost Airlines-Kongress in London zum besten Billigflieger des Jahres gekürt wurde. Andererseits stoßen sich viele Passagiere und Berichterstatter an einer Selbstdarstellung der Fluggesellschaft und bezweifeln das von Ryanair gewählte Motto der "beliebtesten Fluglinie Europas".
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

272

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 12:14

Unterschiedliche Auffassungen

zwischen französischen Behörden und Ryanair über den Status von Arbeitnehmern, die in Frankreich arbeiten, aber in Irland arbeitsrechtlich geführt werden,
führt zur Schliessung der Ryanair-Basis in Marseille mit 200 Mitarbeitern zum 31.12.2010. Die 3 Flugzeuge der Basis werden anderweitig eingesetzt, Marseille wird dann nur noch von anderen Stützpunkt-Flughäfen der Ryanair angeflogen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

273

Donnerstag, 14. Oktober 2010, 16:03

Wütender David gegen Billig-Goliath

Trotz einer Niederlage vor Gericht setzt ein Ryanair-Hasser aus London seinen Kampf gegen die verhasste Fluggesellschaft fort.

> klick <

Sein > Blog < ist nicht uninteressant. :ironic:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »LaMujer« (14. Oktober 2010, 16:05)


274

Dienstag, 19. Oktober 2010, 11:54

Interview mit Michael

Der Ryanair - Chef hat der FAZ ein aktuelles Interview gegeben.
Einige "Highlight"s daraus:

- Der Kundenservice wird wichtiger

- Einnahmen zukünftiger Toilettengebühren gehen an wohltätige Organisation für inkontinente Passagiere oder was auch immer

- München ist nur ein von der bayerischen Regierung subventionierter defizitärer Flughafen.

- Ryanair hat "mit einer riesigen Bande fauler Bürokraten und träger Konkurrenten zu tun".

Wem das noch nicht reicht, hier ist das Interview in der FAZ komplett.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (19. Oktober 2010, 11:55)


275

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 11:53

Reduzierung der Flugverbindungen in Deutschland

Ryanair wird ab Januar 2011, zunächst vom Flughafen Hahn, etliche Verbindungen streichen. Siehe auch hier unter Luftverkehrsabgabe.

Dazu muß man natürlich sagen, dass im Winter weniger geflogen wird und unter dem Namen "Luftverkehrsabgabe" auch manch nicht so rentable Flugstrecke ohne großes Aufheben eingestellt werden kann. Beispiel wäre die Verbindung von Hahn nach Santiago /Spanien. Dort wurde bekannt, dass Galicien die Zuschüsse im Rahmen der Wirtschaftsförderung an Ryanair unlängst eingestellt hat.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (27. Oktober 2010, 11:54)


276

Mittwoch, 27. Oktober 2010, 12:00

deshalb..

wird es ja für uns nächstes jahr auch teurer werden :mecker:

277

Mittwoch, 10. November 2010, 08:45

Cabin Crew Charity Calendar 2011

Der Verkauf des neuen Wohltätigkeits-Kalenders für das Jahr 2011 ist eröffnet. Erneut haben sich Ryanair-Crews für den guten Zweck ablichten lassen und hoffen, in diesem Jahr für die Tafeln, die hilfsbedürftige Menschen mit Lebensmitteln unterstützen, Spendengelder in Höhe von 100.000 Euro zu erzielen. Die Aussenaufnahmen wurden auf Fuerteventura gemacht.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

278

Mittwoch, 10. November 2010, 09:04

Schon bestellt - meine gute Tat für heute. :corräkt:

Und hier gibt's ein 'making of...':


279

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 20:01

Ryanair erwägt, auf den Kanaren 3 neue Stützpunkte einzurichten, und zwar ab Ende Februar 2011 auf Teneriffa (Süd) und Gran Canaria sowie Ende März 2011 auf Lanzarote.
Ein weiterer Stützpunkt ist für Ende 2011 auf Fuerteventura geplant, dieser wird allerdings von der Erweiterung der Flughafen-Betriebszeiten abhängig gemacht.

280

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 20:12

Was versprechen die sich davon? Von da nach Brasilien oder die Kapverden oder wo soll der Vorteil liegen ? Hat das Personal dort geringere Gehaltsvorstelllungen ? Und dann gleich mehrere Stützpunkte ? :denk:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft