Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 18. November 2009, 23:00

Sie nennen sich Sensimar oder Sentido: Sprechen Euch die neuen Hotelkonzepte an?

Wortschöpfungen alleine machen ja noch kein neues Urlaubserlebnis. Aber die Konzepte, abgestimmt auf hohen Komfort, mehr Service, Wellness und Relax für Paare und durchaus auch ausgerichtet auf die Generation 50 plus mit entsprechend gesicherten Einkommen werden derzeit verstärkt in den Urlaubsmarkt gedrückt. Sind es oft nur altbekannte Hotels mit einem neuen Logo oder ist der Mehrwert spürbar?

Können Sie die Buchungsflaute stoppen ?
Sind die Konzepte auf langfristigen Bestand ausgerichtet oder nur eine "Mode-Erscheinung"?
Was kann man erwarten, was ist anders gegenüber bisherigen Hotelkonzepten?
Nur ein Marketingballon oder eine echte Marktlücke?
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 19. November 2009, 07:40

Die Fragen werde ich später noch ausführlicher beantworten. In Kürze nur so viel: Wenn das Konzept konsequent umgesetzt wird, hat es auch Zukunft. Der Reisemarkt war in den letzten Jahren viel zu "familienlastig" und es war an der Zeit, daß sich das ändert, um auch die Wünsche einer reiselustigen und oftmals auch zahlungskräftigen Zielgruppe (double income, no kids) zu berücksichtigen.

Man sollte nur nicht Sentido und Sensimar verwechseln, auch wenn die Konzepte sich in einigen Punkten leicht ähneln. Denn bei Sentido gehört z. B. auch Kinderbetreuung mit zum Konzept und Kinder sind ausdrücklich erwünscht, während bei Sensimar gänzlich darauf verzichtet wird und ganz bewusst Paare und Singles, die ohne Kinder reisen (entweder, weil noch keine Kinder da sind oder weil die Kinder längst aus dem Haus sind) angesprochen werden. Zwar werden in einigen Sensimar - Häusern auch Buchungen mit Kindern angenommen, es gibt manchmal sogar geringe und vergleichsweise unattraktive Kinderermäßigungen (20%), aber in den Hotels werden keinerlei Attraktionen/Aktivitäten für Kinder angeboten. Für Familien mit Kindern gibt es also auch preislich bessere Angebote in anderen Hotels, insofern reguliert sich der Kinderanteil in den wenigen Sensimar - Hotels, die mit Kindern gebucht werden können, von alleine :ironic: .
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Thorben-Hendrik

unregistriert

3

Donnerstag, 19. November 2009, 08:30

Das Preis/ Leistungs - Verhältnis stimmt meines Erachtens nicht, in sofern für mich uninteressant :thumbdown:

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 19. November 2009, 09:45

Ich tendiere eher dazu, dass gerade der Name und auch das Konzept eine Modeerscheinung sind.
Worte wie Wellness …. Business-Cocooning und die Konzepte die dahinter stecken schiessen wie Pilze aus dem Boden.
Was man von diesen Konzepten gegenüber den herkömmlichen erwarten kann und inwieweit man einen Mehrwert spürt würde mich interessieren.
Für mich persönlich sind solche Konzepte (noch) nichts. Wellness im Alltag ist mir wichtiger als im Urlaub wo ich sowieso genug Gelegenheit habe mich zu enstpannen.
Ich hab einmal einen "Wellnesstag mit Meerblick" verbracht. War sehr schön aber muss ich nicht generell im Urlaub haben.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

5

Donnerstag, 19. November 2009, 09:58

@Sina
Gerade die Namensähnlichkeit wird zwangsläufig zu Verwechslungen führen.
Wer hat sich denn da wodran angelehnt - also, wer war zuerst da?
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

6

Donnerstag, 19. November 2009, 13:00

Für mich ist das auch nichts, glaube aber trotzdem, dass die Sache laufen könnte. Ich denke, dass die Reisebranche sich langsam auf die immer mehr werdenden Senioren einschießt.

Wellness haben wir zu Hause oder in einer nahe gelegenen Sauna, Luxus benötige ich nicht und Service nur relativ wenig. Wir verbringen unsere Urlaube nicht im Hotel.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

7

Donnerstag, 19. November 2009, 13:25

Ich denke, dass die Reisebranche sich langsam auf die immer mehr werdenden Senioren einschießt.


Halte ich auch für möglich. Nur passt das aber irgendwie nicht zu den Zukunftsprognosen für Senioren .... was nutzen der Reisebranche viele Senioren die kein Geld haben. ?(
Das wird in nächster Zeit sicher nicht besser ....
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

8

Donnerstag, 19. November 2009, 14:14

Wir waren dieses Jahr im Juni im Sentido Michelangelo auf Kos und im Oktober im Sensimar Sea Side auf Kreta. Eigentlich jedesmal mit großen Erwartungen an das ausgeschriebene Konzept. Leider wurde es bei beiden Hotels nicht wirklich umgesetzt. Wenn man die Internetseiten bzw. die Prospekte der Hotels liest, wähnt man sich ja fast im Himmel :rolleyes: Im Hotel wird man aber schnell auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Kulinarische Genüsse haben wir in beiden Hotels vergebens gesucht. Der "super" Service war wie in anderen hotels auch, nichts besonderes. Das Wellnessangebot war auf Kos in Ordnung, auf Kreta eher unterirdisch. Wenn diese Konzepte aber wirklich so umgesetzt werden würden, wäre der Urlaub in diesen Hotels auch wesentlich teurer. Ob die Konzepte sich auf Senioren einschießen, weiß ich nicht. es gibt, denke ich, auch genug Reisende wie uns. Wir waren mit Kind, er ist allerdings schon 14. Auch er genießt schon Service und gutes Essen (besonders das :D ) Wir brauchen keine Kidsclubs und Minidiscos mehr, haben aber die dezente Animation im Sensimar mit chi gong usw. sehr genossen.

Ich glaube es ist einfach schwer das "perfekte" Hotel zu finden. Wir würden uns aus verschiedenen Urlauben Einzelteile aussuchen(das Essen von dort, der Strand von da usw...). Leider haben wir das noch nicht gefunden. Aber die Suche danach macht ja auch Spaß!

Und das Wichtigste ist doch, daß man den Urlaub genießt und sich gut erholt und nicht die ganze Zeit auf "Fehlersuche" geht.

Liebe Grüße

Anke :Pandemie:
Eintracht Frankfurt
08/17 Robinson Jandia Playa

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 19. November 2009, 19:15

Wer hat sich denn da wodran angelehnt - also, wer war zuerst da?


Lustigerweise sind sowohl Sentido als auch Sensimar im Sommer 09 auf den Markt gekommen. Wer als erstes die Idee dazu hatte, ist nicht eindeutig geklärt.

Mir selbst gefällt das Sensimar - Konzept. Kleinere Hotels mit max. 250 Zimmern direkt am Strand, keine laute und nervtötende Animation, keine bzw. zumindest wenig Kinder (und somit auch kein Geschrei durch selbige) - gute Grundvoraussetzungen für einen ruhigen, entspannten Paarurlaub. Im neuen Sensimar Makadi war ich ja kürzlich (siehe Bewertung) - dort wurden auch die Versprechen in Bezug auf guten Service und kulinarische Genüsse eingehalten.

Eine reine "Rentnermarke" ist Sensimar übrigens nicht - man findet dort auch genauso junge Paare, Honeymooner. Eigentlich ist im Alter von Mitte/Ende 20 bis 80 alles vertreten.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

10

Donnerstag, 19. November 2009, 19:26

Das ist ein wenig wie bei den RTL und SAT1 - Sendergruppen. 1 Restauranttester bleibt selten alleine, Wohnungsverschönerungen und Auswanderer-Serien gibt es immer überall.

Aber ein wenig relativieren muß ich ja dennoch: Für mich sind 250 Zimmer kein kleines Hotel mehr. 99 Zimmer sind die (interne) Obergrenze. Aber ist ja alles relativ. :mööööööp:
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

11

Donnerstag, 19. November 2009, 19:39

Für mich sind 250 Zimmer kein kleines Hotel mehr.
Da hast Du allerdings Recht.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 19. November 2009, 19:45

Klar - wirklich klein ist was anderes. Aber 250 Zimmer sind auch noch kein Bettenbunker und direkt am Strand tut man sich an den touristischen Hotspots auch schwer, kleinere Hotels mit dem gewünschten Komfort zu finden.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

13

Donnerstag, 19. November 2009, 19:55

Das ist vielleicht auch schon ein erster Widerspruch im System. Das Klientel, was Sensimar und Sentido vermutlich ansprechen wollen, mag meist auch keine Bettenbunker ala Cala Millor wie das Sentido Castell Mar über -weiß es jetzt nicht genau- 11 oder 14 Etagen Bauhöhe. Von daher scheint man zu nehmen und umzubenennen, was man kriegen kann und nicht, was angemessen wäre. Auch das erste Sentido Hotel Cala Vinas ist alles andere als einladender Baustil. Natürlich trifft das nicht auf jedes dieser sen-siblen Hotels zu. ;)
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 651

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

14

Montag, 23. November 2009, 23:22

Wenn man Sentido und Sensimar miteinander vergleicht, werden einem schon Unterschiede bewusst. Sensimar wächst moderat und langsam. Sentido klatscht explosionsartig auf irgendwelche Hotels das Logo drauf. So kommt es mir zumindest vor. Auch wenn beide Konzepte Stärken und Schwächen haben, gute (z. B. Sensimar Side, Rhodos und das neue Sensimar Makadi in Ägypten) und weniger gute (z. B. Sensimar Sea Side/Kreta, obwohl ich das Haus zwar als nicht 100%ig perfekt, aber grundsätzlich ok erlebt habe. Ich bin auch sicher, daß der Winter genutzt wird, um die Schwächen bis zu Beginn der Sommersaison 2010 auszumerzen.) Häuser haben...

Langfristig betrachtet denke ich, daß das Sensimar - Konzept effizienter als Sentido sein wird. Auch wenn es in einzelnen Hotels Abweichungen geben mag. Aber es wird nicht versucht, inflationär das Sensimar - Logo auf irgendwelche Hotels zu kleben, wie es bei Sentido der Fall ist. Im Sommer 2010 werden nur 2 neue Sensimar - Hotels eröffnen (Sensimar Blue Bay Resort & Spa auf Kreta und Sensimar Agios Gordios auf Korfu) - da hat man genug erforderlliche Zeit, um sich auf Personalschulungen, Branding, etc. zu konzentrieren. Wie das Konzept letztendlich umgesetzt wird, werden die ersten Gäste beurteilen, aber die Grundvoraussetzungen sind schonmal besser als bei den Sentidos, die den Markt tsunamiartig zu überschwemmen versuchen...

By the way - Hotels für ruhesuchende Best Age - Paare (die in der Sentido - Werbung angesprochen werden) mit Kinderclub? :Nope: :batsch:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Thorben-Hendrik

unregistriert

15

Dienstag, 24. November 2009, 08:20

Ich finde das ist alles Mumpitz......den keiner braucht.....ein Hotel muss funktionieren...dazu braucht es keinen solchen Konzept Schnickschnack und branding Blödsinn.....warum soll ich das bezahlen?. :thumbdown:

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 241

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 24. November 2009, 08:41

dazu braucht es keinen solchen Konzept Schnickschnack und branding Blödsinn


Jede Hotelkette dieser Welt hat ein Konzept und ein Branding. Ohne ein Konzept wird nichts auf dieser Welt funktionieren - weder in der Hotellerie noch in irgendeiner sonstigen Branche.

Und, das was Sentido und Sensimar versucht bzw. tut ist nichts im Vergleich zu den Ketten wie IHG, Accor, Starwood, Hilton usw.
Und wenn jemand wissen möchte, was Branding kostet und bedeutet, muss nur nachlesen was derzeit Holiday Inn dafür ausgibt um das neue Logo und eine leicht geänderte Ausrichtung zu vermarkten bzw. zu platzieren.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Thorben-Hendrik

unregistriert

17

Dienstag, 24. November 2009, 09:19

Völlig überbewertet...mich interessiert nicht was für ein oder ob ein Logo auf der Kaffeetasse oder dem Handtuch ist.....aber ich bin auch kein Ami :thumbsup:

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 241

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. November 2009, 09:55

Natürlich interessiert es dich nicht, aber es interessiert dein Unterbewusstsein und weit mehr - aber das ist ein anderes Thema.

Zum Branding zurück.

Was glaubst du was es IHG, Accor und Co kosten würde, wenn jedes einzelne Hotel unterschiedlich heißen würde und dann auch einzeln beworben werden müsste?

Ein großangelegtes Branding spart mehr als dass es kostet!
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

19

Sonntag, 28. Februar 2010, 20:59

Habe gerade einen Vergleich der beiden Konzepte gelesen.

Dabei kam das Sensimar-Konzept besser weg. Verglichen wurden das Sensimar und das Sentido im Raum Side/Türkei. Nur im Bereich Service hatte das Sentido "die Nase" vorn! Wobei das Sentido, allein schon durch das Alter der Anlage, ins Hintertreffen geriet ...

Wer den Artikel lesen möchte *Artikel nicht mehr online*


Edit by Amigo
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 241

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 28. Februar 2010, 21:05

Nur im Bereich Service hatte das Sentido "die Nase" vorn!


Fraglich ?(

Denn wen meint denn der Kurier jetzt?

Service
Hier kann Thomas Cook/Neckermann punkten: Das Personal im Sentido war freundlich zuvorkommend. Note: römische Eins!

Die Sentido-Mannschaft war noch nicht so eingespielt, aber auch nicht so bemüht.
Note: Befriedigend.

Och Leute Redakteure - gebt euch doch wenigstens bei Vergleichen etwas Mühe... ist doch nicht so schwer. Ihr bekommt eine menge Geld dafür! :batsch:
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.