Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 21. August 2015, 22:56

Anschlag im Thalys-Express?

Am frühen Freitagabend gab es einen ernsten Zwischenfall im Thalys Express von Amsterdam nach Paris. Noch auf belgischem Gebiet konnte ein vermutlich geplanter Anschlag verhindert werden. Zufällig sollen 3 US-Marines mitbekommen haben, wie jemand auf der Zugtoilette ein Kalaschnikow-Maschinengewehr durchgeladen hat und haben den Angreifer vor der Toilettentür überwältigt. Allerdings wurden 2 der Marines durch Schuß- und Stichwunden verletzt, einer schwebt in Lebensgefahr. Im Gepäck des Angreifers befanden sich weitere Waffen.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 071

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

2

Freitag, 21. August 2015, 23:17

Zufällig sollen 3 US-Marines


In Belgien? Ja klar ... :crazy:

3

Freitag, 21. August 2015, 23:22

Spielt das jetzt wirklich eine Rolle? Details werden sicherlich folgen. Die Nachricht ist nun mal im Umlauf und stammt vom niederländischen "Telegraaf".
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (21. August 2015, 23:26)


Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 071

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

4

Freitag, 21. August 2015, 23:31

Spielt das jetzt wirklich eine Rolle?


Jein! Wieder mal eine unglaubliche Meldung über eine Tat, die sowas von unnötig ist. Soweit sind sich sicher alle einig. Aber wenn es etwas ungenau wird, dann wenn die US-Marines angeblich gehört hatten, wie der "Terrorist" auf der Zugtoilette seine Waffe durchlud. Bleibt man dann a) nicht stehen und wartet mal ab wer das aus der Kabine kommt und b) was machen US-Marines ausgerechnet da.

Man könnte durchaus spekulieren, dass "irgendwer" gewusst hat, was da passieren soll.

5

Freitag, 21. August 2015, 23:36

Man stelle sich die Situation mal vor. Wo und wann will man jemanden, der mit einem Schnellfeuergewehr im Anschlag aus einer Zugtoilette kommt und vermutlich nur die Richtung Fahrgastraum kennt, wirkungsvoll gegenübertreten? Da blebit nur die frontale Konfrontation. Wenn die, die eingeschritten sind, selbst bewaffnet gewesen wären, hätte man sicher schon durch die Sperrholz-Toilettentür schießen können oder die Situation vorher klären können, Aber wir spekulieren jetzt ganz kräftig ...
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (21. August 2015, 23:37)


Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 071

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

6

Samstag, 22. August 2015, 00:04

hätte man sicher schon durch die Sperrholz-Toilettentür schießen können



Wahrscheinlich eher nicht, denn dass bleiben ja noch größere Fragen offen. Wenn der aber schießt, werden die Fragen kleiner. Aber du hast recht, natürlich sind es Spekulationen, denn während man meldet, dass von Terrorismus gesprochen wird, melden andere Medien, dass momentan noch niemand über Terror spricht.

Es gibt auch Medien, die davon sprechen, dass die verletzten Männer die Soldaten selbst waren und während man von 3 US-Marines spricht, sollen es dann doch wiederum 2 britische Soldaten und 1 US-Soldat darin verwickelt sein.

7

Samstag, 22. August 2015, 00:11

Nicht ganz: Der belgische Ministerpräsident spricht offiziell von Terrorangriff.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (22. August 2015, 00:15)


Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 071

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

8

Samstag, 22. August 2015, 00:18

Der belgische Ministerpräsident spricht offiziell von Terroranschlag.


Hab ja geschrieben:

Zitat

denn während man meldet, dass von Terrorismus gesprochen wird, melden andere Medien, dass momentan noch niemand über Terror spricht.


Widersprüchliche Aussagen der Medien am laufenden Band. Nur zur Verdeutlichung: Mich wundert was 3 US-Marines bzw. 2 britische Staatsbürger (??) und ein US-Staasbürger dort machen? Tippe dabei auf einen halbwegs geglückte Vereitelung eines (im Vorfeld bekannten) Terroranschlags.

:sorry: - aber ein wenig Spekulation möchte ich hier anstreben und es den Medien gleich tun.

9

Samstag, 22. August 2015, 00:22

Bekommen wir bald Gepäckkontrollen wie in der Luftfahrt auf Zugverbindungen ( und in Bussen, auf Fähren und Schiffen? )
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

10

Samstag, 22. August 2015, 11:49

Letzteres ist wohl annehmbar , in Bus und Zug halte ich fast unwahrscheinlich.
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

11

Mittwoch, 2. September 2015, 19:50

Vom Helden zum Tänzer:

die Amis lieben ja Heldengeschichten und so wundert es auch nicht, dass Alek Skarlatos, einer der Helden aus dem Thalys-Express (der mit dem Bayern-Shirt), jetzt vom Sender ABC für die beliebte Tanz-Show "Dancing with the Stars" verpflichtet wurde:

http://de.eonline.com/news/692156/alek-s…aris-train-hero

http://www.usatoday.com/story/life/tv/20…ouple/71541042/