Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

21

Samstag, 5. Februar 2022, 15:37

Stimmt Aramis!
Aber mir als Solcial Media Konsument kommt eben diese Menschenverachtende Variante zu Tage.
Aber technisch hängen wir extrem zurück!
Unglaublich, was mein Freund zeigte, wie seine Messer hergestellt werden.

Selbst hier bezahle ich für 4 GB, bekomme sie aber nicht!
Würde in China nicht aufkommen, die fragen eher What? Nur 4?
Die lachen sich tod.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (5. Februar 2022, 15:42)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 33 869

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

22

Samstag, 5. Februar 2022, 18:55

Die lachen sich über unseren relativ humanen , freien , fairen Lebensstil seit langem tod. Schon vor mehr als 15 Jahren haben die europäische Hightechprodukte gekauft, zerlegt und und…… nachgebaut. Weis ich deshalb so genau , weil bei unseren Produkten Freischaltcodes erforderlich waren und wir ständig anfragen für Geräte erhielten, welche wir nie gebaut haben……waren alle fake in China :pfft:
Zudem hat Europa ja alles getan um Fabriken und Fertigungen in China zu bauen, weil die ja soviel billiger fertigen konnten, jetzt kriegen wir die Rechnung dafür präsentiert .
:sorry: OT…..
Ich verstehe schon das Sportler ihr können aneinander messen wollen , ich verstehe aber nicht, das es ausgerechnet in China und ausgerechnet in Pandemiezeiten , wo eigentlich alle mit massiven Einschränkungen leben müssen stattfindet.
Wir Europäer bzw. unsere Politiker sind einfach deppert , wir glauben nicht nur die Welt mit unseren CO2 Vorgaben retten zu können ( macht ja voll sinn wenn nur einer von 5 Kontinenten auf die Schiene springt) , nein , wir geben auch div. Wettbewerben Vorrang vor Menschenrechten , Lebensqualität, Umweltschutz usw.
Wir beschneien Berge damit Skirennen stattfinden können, div. Prominenz kommt mit dem Privatjet zur Klimakonferenz, aber mein Dieselfahrzeug ,mit dem ich am Wochenende Ausflüge machen will ist pfui.
Ich glaube ich bin zu alt, ich verstehe diese Machenschaften nicht……
Aber immerhin, ich darf meinen Frust (noch) kundtun, das dürfen die Chinesen nicht :ironic:
Ehrlichkeit verschafft dir nicht viele Freunde, dafür aber die Richtigen.
Spanisches Sprichwort

23

Samstag, 5. Februar 2022, 19:04

Siehste siehste Fitschi, so endet es.
Ich bin auch zu alt, um alles verstehen zu können.
Ich versuche es garnicht erst!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

24

Samstag, 5. Februar 2022, 19:27

Viele der Wintersportarten gehören zu den Sportarten, diensonst nicht im Mittelpunkt stehen. Geld können die Wenigsten damit verdienen, um auch später davon zu leben. Trotzdem betreiben sie ihren Sport als Fulltime - Job. Der Trainingszyklus ist auf 4 Jahre ausgelegt, beginnt also nach der Olympiade. Auch der Förderzyklus, z.B. durch Armee oder Polizei, umfasst diese 4 Jahre. Wenn dieser Olympische - Zyklus beginnt, ist aber schon festgelegt, wo die nächsten Olympischen - Spiele stattfinden werden. Jetzt zu sagen, auf den Höhepunkt des sportlichen Lebens verzichten zu sollen, für den man 4 Jahre und lang alles hinten angestellt hat, kann nur jemand, der nie selbst Sportler war. Die Faszination Olympia ist so groß, dass Millionäre, wie z.B. Dirk Nowitzki, soviel dafür gegeben haben, um dort einmal auflaufen zu können. Zu sagen, der Sportler soll nicht antreten, ist zu einfach.
Das Problem liegt beim IOC, das Spiele in solche Länder vergibt, bzw. vergeben muss. Kasachstan als einziger Mitbewerber wäre ja nicht besser als China, und Deutschland hat seine Kandidatur mit München ja zurückgezogen. Das IOC hatte also kaum eine andere Vergabemöglichkeit, außer die Spiele ausfallen zu lassen. Achja, es bewerben sich ja eigentlich nur Städte für die Austragung, nie Länder.
Ja, es gibt einen großen CO² Fußabdruck. Wo gibt es den nicht? Bei Flugreisen, beim Wohnungsbau, beim Autofahren, beim Heizen, usw. entsteht auch CO², fliegen wir also nicht mehr und stellen die Heizung ab. Wir müssen doch sehen, wie das kompensiert werden kann und wie wir den Treibhausgasausstoß endlich reduzieren, aber doch nicht dadurch, das plötzlich alles abgestellt wird.
Die beste Möglichkeit den Gigantomismus bei der Olympiade zu vermeiden, wie überhaupt beim Sport, haben wir in der Hand. Wir gehen nicht mehr zu Sportveranstaltungen und sehen sie uns auch nicht mehr im Fernsehen an. Dann werden die Übertragungslizenzen billiger, die Werbeeinnahmen der Fersehsender schwinden, Vereine oder veranstaltende Verbände erhalten weniger Geld, die Folgen sind dann offensichtlich. Wenn keiner mehr zusieht, sind die olympischen Spiele auch für die Diktaturen unserer Welt uninteressant. Wir haben es also in der Hand. Aber bitte nicht die Sportler mit einen Boykott bestrafen.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »deauville« (5. Februar 2022, 19:31)


25

Samstag, 5. Februar 2022, 20:04

Vieles was Du schreibst stimmt @deuville, aber !

Ein Trainingszyklus von 4 Jahren stimmt bedingt und kann nicht auf alle Sportarten gleich gesetzt werden.
Um mal bei den Wintersportlern zu bleiben: Ein Skispringer, Biathlonathlet oder ach Alpinerennfahrer kann sich das gar nicht erlauben, denn der verdient sein "Brot" im Weltcup, oder auch bei der Vierschanzentournee und muss dort jede Saison topfit sein. Die besten Weltbesten Eishockeyspieler treten noch nicht einmal bei den Spielen an, weil die NHL wichtiger als Olympia ist und für die Spiele noch nicht einmal unterbrochen wird. Ähnliches gilt auch für die Sommersportarten wie z.B. Basketball oder auch der Marathon. Die besten Marathonläufer laufen idR max 3-4 Rennen im Jahr und auch nur da, wo sie gutes Geld verdienen.

In Deutschland ist es in vielen Sportarten so, dass die Athleten und deren Kaderzugehörigkeiten ( = Fördergelder) abhängig von Platzierungen bei EM, WM und OL sind.
Es läuft ungefähr so, dass wenn Du bei einer EM oder WM unter die ersten 8 kommst wirst Du weiterhin für 1 Jahr im höchsten Kader gefördert. Wie gesagt - das gilt nicht für alle, aber für viele Sportarten.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

26

Samstag, 5. Februar 2022, 20:48

Du hast nur bedingt recht. Du darfst die Spitzenläufer im Marathon, die international gut Geld verdienen kann, nicht mit den deutschen Spitzenläufer-innen vergleichen, die von ihren Geldern nicht leben könnten, sich allenfalls ihr Studium finanzieren könnten. Ebenso darfst du die Biathletinnen nicht mit z.B. den mindestens genauso erfolgreichen Rodlerinnen vergleichen. Die einen, sind sie erfolgreich , können , dank hoher Werbeeinnahmen, wegen der Reichweite durch das Ferhsehen und die hohen Einschaltquoten, gut von ihrem Sport leben, die Rodler-innen, zur Zeit erfolgreicher, können dies nicht. Natürlich finden innerhalb eines olympischen Zyklusses Wettkämpfe statt. Die Frage ist nur, wie sie wahrgenommen werden. Da kommen wir als Zuschauer, und damit für die Werbung interessante Menschen, wieder ins Spiel. Olympische Spoetarten haben diesen Trainingszyklus von 4 Jahren. Hier z.B. ein Bericht der Triathleten, die natürlich Wettkämpfe zwischendurch austragen, es gibt sogar eine Bundesliga https://www.tri2b.com/triathlonnews/deta…ung-paris-9508/.
Glaub mir, als ehemaligem Sportstudenten und Vater von 3 Kindern, die alle Leistungssport betrieben haben und auf einem Sportinternat waren, ich kenne mich da ein bisschen aus.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 33 869

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

27

Samstag, 5. Februar 2022, 21:24

Du gibst echt was auf Werbungen die mit Sportlern gemacht werden ?
Du meinst tatsächlich, das die beworbenen Produkte gut sind nur weil ein Olympiasieger dafür seinen Namen hergibt ?
Wie gesagt, ich muß nicht alles verstehen :ironic:
Ehrlichkeit verschafft dir nicht viele Freunde, dafür aber die Richtigen.
Spanisches Sprichwort

28

Samstag, 5. Februar 2022, 21:46

Es kommt wie gesagt auf die Sportart drauf an (!!) und mit Dir als Sportstudent kann ich glaube ich locker mit halten :ironic: Ab wieviele deutschen Meistertiteln nimmst Du mich Ernst :pfft:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

29

Samstag, 5. Februar 2022, 22:09

Es kommt wie gesagt auf die Sportart drauf an (!!) und mit Dir als Sportstudent kann ich glaube ich locker mit halten :ironic: Ab wieviele deutschen Meistertiteln nimmst Du mich Ernst :pfft:
Schön, dass du kompetent bist.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

30

Samstag, 5. Februar 2022, 22:12


Du gibst echt was auf Werbungen die mit Sportlern gemacht werden ?
Du meinst tatsächlich, das die beworbenen Produkte gut sind nur weil ein Olympiasieger dafür seinen Namen hergibt ?
Wie gesagt, ich muß nicht alles verstehen


Ich gebe überhaupt nichts auf Werbung. Aber was meinst du, wo das Geld herkommt?
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (5. Februar 2022, 22:35) aus folgendem Grund: Zur besseren Lesbarkeit korrigiert


31

Samstag, 5. Februar 2022, 22:23

Fitschi, allein als Litfaßsäule würde ich in Peking einen heiden Geld verdienen.
Klebe mir ein Markennamen an die Stirn.
mehr braucht es nicht.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 33 869

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

32

Samstag, 5. Februar 2022, 23:13

:kuller: Stell mir das grad so vor :kuller:
Ehrlichkeit verschafft dir nicht viele Freunde, dafür aber die Richtigen.
Spanisches Sprichwort

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 33 869

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

33

Samstag, 5. Februar 2022, 23:18


Ich gebe überhaupt nichts auf Werbung. Aber was meinst du, wo das Geld herkommt?

Hast ja recht, ich vergesse immer , das schon die alten Römer mit „Brot und Spielen „das Volk bezirzt haben…..
Ehrlichkeit verschafft dir nicht viele Freunde, dafür aber die Richtigen.
Spanisches Sprichwort

34

Samstag, 5. Februar 2022, 23:24

Es kommt wie gesagt auf die Sportart drauf an (!!) und mit Dir als Sportstudent kann ich glaube ich locker mit halten :ironic: Ab wieviele deutschen Meistertiteln nimmst Du mich Ernst :pfft:
Schön, dass du kompetent bist.
Oh ja, ich bin ausnamsweise so frei groß zu kotzen, dass ich ein Großteil meines Lebens als Athlet und anschließend als Trainer an diversen Olympiastützpunkten aktiv war. Sehr interessant sind die ehemaligen DDR Stützpunkte wie z.B Kienbaum.

@Dodo
lebende Litfasssäulen sind in den USA nichts außergewöhnliches. :ironic:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Ähnliche Themen