Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Jens72

Neu Amigo

Beiträge: 88

Wohnort: Zuhause

Beruf: Datenbieger

  • Nachricht senden

341

Dienstag, 19. Januar 2021, 21:43

@Dodo schaue mal nach "Kinder OP Masken" in der Suchmaschine wenn diese zu groß sein sollten. Bei FFP2 Masken ist eine sehr starke Schwankungen zu verzeichnen.... Ich habe ca. 1 Eur pro Maske gezahlt.

Jens

342

Dienstag, 19. Januar 2021, 22:13

Typisch Fitschi! Tze tze tze........

Ja, ich habe Kindermasken.
Lacht jetzt nicht! :mecker:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

343

Dienstag, 19. Januar 2021, 22:19

Ich muss dazu sagen, jetzt erst.
Da hatte @Jens schon alles ganz richtig gesagt.

Und jetzt bleibe ich gespannt auf die teuren FFP2 Masken.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 796

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

344

Dienstag, 19. Januar 2021, 22:20

:bussi: Ist doch nicht schlimm, kann nicht jeder ein Riese sein.
Bist halt ein Püppchen :trostsmile:
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

345

Dienstag, 19. Januar 2021, 22:32

Watt bin Icke?
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 796

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

346

Dienstag, 19. Januar 2021, 22:33

Ein Pupperle , was kleines halt :D
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 135

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

347

Dienstag, 19. Januar 2021, 22:43

Bei mir sitzen die Einwegmasken immer in den Augen , wahrscheinlich hab ich ein zu kleines Gesicht :kuller:


Mit einem Gummi hinter dem Kopf befestigen, das mit den Ohren funktioniert nicht wirklich.

348

Dienstag, 19. Januar 2021, 23:01

Mooooooment mal, ich bin kein Pupperle :mecker:
Jetzt kommt auch noch Sternedieb dazu :hschein:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

349

Dienstag, 19. Januar 2021, 23:06

Ich wiege nur etwas zuwenig. aber sonst ist alles Gut :pfft:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 796

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

350

Dienstag, 19. Januar 2021, 23:34

Kleines Gesicht = Pupperle, große Leut‘ haben auch große Gesichter , das hat mit dem Gewicht nix zu tun :cool:
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

351

Mittwoch, 20. Januar 2021, 01:12

Kleines Gesicht = Pupperle


:kuller: :patschi: :knuddel:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (20. Januar 2021, 01:14)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 457

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

352

Mittwoch, 20. Januar 2021, 10:41

Mist! Die sind hier sau Teuer! Wenn es sie denn gibt....war letzte Woche nicht der Fall.


Teuer ? Teuer ist relativ.

Habe Vorgestern 60 FFP 2 Masken online eingekauft. Die Masken sind zertifiziert und mit den erforderlichen Prüfnummern ausgestattet.

Preis: 0,90 Euro an Stück, bei Abnahme einer 60er Set.

Bei dem Lieferanten handelt es nicht etwa um einen Anbieter "aus dem weiten Osten des asiatischen Kontinent", sondern um einen bekannten deutschen Online Anbieter.

Richtig ist, dass FFP 2 Masken auch für Beträge zwischen 2,- und 4,- Euro angeboten werden. Wenn man sich allerdings im Internet etwas bemüht, findet man durchaus völlig akzeptable Preisstellungen.

353

Mittwoch, 20. Januar 2021, 10:59

Ich wiege nur etwas zuwenig. aber sonst ist alles Gut :pfft:
.... und denk dran Dich zu rasieren, damit die FFP2 auch was taugen :crazy: :grin:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

354

Mittwoch, 20. Januar 2021, 11:11

Ehrlich gesagt, die 1 Haushalt + 1 Person finde ich irgendwie nicht durchdacht.
In unserem Fall bedeutet es 80 km Fahrt /Strecke zu den Oldies (87 und 85) damit einer von uns den beiden helfen kann, der andere bleibt in Auto sitzen bzw. fährt gar nicht erst mit oder jeder fährt extra ?
Die Person welche die Eltern besucht hat, landet später unweigerlich wieder beim anderen Partner, wo soll das logisch sein bzw. wer soll vor wem geschützt werden ?
Die 2 Haushalte-Regel war OK, 1 Haushalt + 1 Person ist bescheuert.......
Ich meine ausdrücklich nur engste Familie, nicht Freunde.

Beim „Kontakte vermeiden“ wären erst mal die Demos bzw. illegalen Feiern zu unterbinden , erst dann darf man verbietet , das ein Paar seine Eltern gemeinsam besucht .

Wx...was soll das Zitat ?


Es geht ja noch skuriler: Du darfst zwar als Einzelperson deine Eltern besuchen, deine Eltern dich aber nicht, da sie ja zu zweit sind..... :ironie:
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

355

Mittwoch, 20. Januar 2021, 13:16

Heute kam ein Bericht über Neuseeland im Radio.
Es hieß, dort gehen die Leute ganz normal ohne Masken auf Konzerte und in Kneipen und haben auch ohne Einschränkungen Silvester gefeiert - also das ganz normale alte Leben ist dort wieder im Gange. Einige Ausnahme ist, dass die Leute so eine Art Tagebuch
führen, wo sie Ihre Kontakte eintragen für den Fall, dass man potenzielle Infektionen zurück
verfolgen muss.




Es ist also hingegen allen negativen Zukunftsprophezeiungen durchaus (erst einmal) möglich.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

356

Mittwoch, 20. Januar 2021, 13:30

In Neuseeland ist im Moment Sommer. Da war auch bei uns sehr vieles lockerer.

Zudem kommt man derzeit aus dem Ausland so gut wie nicht in das Land hinein.

"Neuseeland erlaubt derzeit kein Anlegen ausländischer privater Jachten und Boote ohne eine vorher erteilte Sondergenehmigung. Verstöße, auch in Notfällen, werden als illegale Einreise gewertet.

Internationale Einreisen nach Neuseeland bleiben bis auf weiteres untersagt. Ausnahmen bestehen weiterhin nur für neuseeländische Staatsangehörige und Inhabern von Daueraufenthaltserlaubnissen („(permanent) residents“). In allen anderen Fällen muss für die Einreise zwingend eine sogenannte Border Exception der Einwanderungsbehörde vorliegen.

Alle Reisenden sind verpflichtet, sich nach Einreise in eine 14-tägige Quarantäne zu begeben, die derzeit direkt in der Nähe des Einreiseflughafens in dafür vorgesehenen Einrichtungen absolviert werden muss. Es gilt verpflichtend für alle Reisenden das neu geschaffene „Managed Isolation Allocation System“. Danach muss vor Reiseantritt ein Voucher als Nachweis für einen bestätigten Platz in einer staatlichen Quarantäneeinrichtung erworben werden, der der Fluggesellschaft vor Flugantritt nachgewiesen werden muss; andernfalls kann der Flug nicht angetreten werden. Die Voucher können online über das „Management Isolation Allocation System“ erworben werden. Ab dem 18. Januar 2021 wird zusätzlich zu den zwei obligatorischen COVID-19-Tests während der angeordneten Quarantäne nun auch ab sofort bei Einreise ein COVID-19-Test durchgeführt. Ausgenommen sind derzeit nur Einreisende, die aus Australien, der Antarktis oder den Pazifischen Inseln einreisen."


Quelle: Auswärtiges Amt

Die Lage als Insel macht es dem Land, mit nicht einmal 5 Millionen Einwohnern, auch deutlich einfacher die Grenzen zu schützen.

Im Übigen hatte Neuseeland im März und April 2020 u.a. eine strenge Ausgangssperre und erst danach das Virus halbwegs im Griff.

Im August kehrte es zurück und z.B. Neuseelands größte Stadt Auckland musste erneut Beschränkungen auf sich nehmen: Kindergärten und Schulen wurden vorübergehend geschlossen, Büroangestellte waren angehalten, von zu Hause zu arbeiten. Nur Bewohner Aucklands durften in die Stadt zurückkehren und nur wer nicht in Auckland lebte, durfte die Stadt verlassen. Großveranstaltungen wurden in ganz Neuseeland abgesagt, die für September geplante Wahl verschoben.

Erst seit Oktober (Frühling) kehrte das normale Leben zurück.

Unbestritten haben die Neuseeländer den Kampf gegen das Virus bislang gut gemeistert. Mit harten Lockdowns und anderen Maßnahmen die den unseren nicht so unähnlich sind. :cool:
"Rücksichtslosigkeit ist kein Freiheitsrecht"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (20. Januar 2021, 13:33)


357

Mittwoch, 20. Januar 2021, 13:37

Kontaktbeschränkungen unter Angehörigen hat das OLG Saarlouis gekippt, weil die Regelungen sich in der Verordnung widersprechen. Siehe hier:

https://www.saarbruecker-zeitung.de/saar…en_aid-55786707
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

358

Mittwoch, 20. Januar 2021, 15:07

Es geht nicht darum, warum es in Neuseeland normal zugeht, sondern, dass (!) es normal läuft.
Man sieht also, dass es funktionieren kann, wenn man will ....
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aramis« (20. Januar 2021, 15:10)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 796

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

359

Mittwoch, 20. Januar 2021, 15:56

Alles geht wenn man will, aber hast Du den Eindruck das dies in Europa der Fall ist ?
Die haben von Anfang an die Grenzen dichtgemacht bzw. Quarantäne verordnet, bei uns eiert jeder wegen seiner perönlichen Freiheit herum.

Die hatten einen harten Lockdown, alles dicht und die Menschen zu Hause, zum besorgen lebensnotwendiger Dinge durfte 1 Person das Haus verlassen, bei uns gibt es immer noch Sportveranstaltungen usw.

So wirklich kann man das nicht vergleichen.
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 10 076

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

360

Mittwoch, 20. Januar 2021, 16:47

Wenn man die Fläche Neuseelands mit der Zahl der Einwohner vergleicht kommt man zu dem Ergebnis, dass es nicht sehr dicht besiedelt ist. Abstandsregeln sind dort kein Problem.

Ich kenne einige, die Neuseeland bereist haben und erstaunt waren, dass selbst in der Rush Hour in der Hauptstadt nur ein paar Autos unterwegs waren. Parkplätze kein Problem. Kein Vergleich mit europäischen Verhältnissen. Die haben ganz andere Entfernungen.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.