Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

1

Freitag, 26. Februar 2010, 10:44

Facebook und Co.

Eine neue Handy-Software identifiziert mittels sozialer Netzwerke fremde Leute, wenn man die Kamera auf sie hält ... :shock:
>>> hier <<< der ganze Artikel. Nur gut, dass ich inkognito bei Facebook bin. :corräkt: :kuller:
Fortschritt ist ja okay aber eben doch nicht immer ........
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

2

Freitag, 26. Februar 2010, 10:55

Dieses kleine Beispiel zeigt, was in öffentlichen Bereichen ( Flughäfen, Bahnhöfe usw.) möglich ist oder wird.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

3

Freitag, 26. Februar 2010, 11:02

ja, eine neue Stufe sozialer Netzwerke ...... ?(
Auf Flughäfen und Bahnhöfen wenns der Sicherheit dient gerne , immer und überall aber dabei wirds wohl nicht bleiben. :wacko:
Aber wenn man sich bei Facebook so umschaut, die Leute gehen größtenteils sowieso so leichtfertig mit ihren privaten Daten um da kommts daruf auch nicht mehr an.
Es gibt ja mittlerweile schon Plattformen, da meldet man sich öffentlich mit den kompletten Daten ab wenn man zuhause abwesend ist. :batsch: Mir fällt momentan nur nicht ein wie die heisst ....
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

4

Freitag, 26. Februar 2010, 11:03

und das nun mit der Überwachung der Autobahnen kann, wer in Besitz der Daten ist, so manches Profil erarbeiten. :mecker: :Na warte...:

jetzt noch die Kreditkarten, die Rabattkarten, die Internetnutzung, die Handynutzung, die Festnetznutzung......

alles zusammen!!!! der gläserner Bürger, Kunde, ........

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pitt04« (26. Februar 2010, 11:06)


5

Freitag, 26. Februar 2010, 11:13

Facebook ist so ziemlich das Letzte mit dem ich was zu tun haben möchte :übel: gilt ebenso für Twitter und Co.Das kann mir gestohlen bleiben :thumbsup:
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

6

Freitag, 26. Februar 2010, 11:26

@ Pitt
ja wir werden immer gläserener ... ob wir wollen oder nicht.

@ Clouchen
Facebook ist teilweise wirklich schlimm. Eine große Bühne für Selbstdarsteller und Selbstverliebte. Ich muß mich selbst immer wieder wundern.
Wenn man aber wie ich und viele andere auch unter einem Pseudonym auftritt und dazu noch seine Daten nur für Leute freigibt die einem "genehm" sind ist es sehr unterhaltsam. Es gibt ja gottseidank genug Plattformen, sodass jeder für sich das Passende heraussuchen kann. :ironic:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

7

Freitag, 26. Februar 2010, 11:40

Es gibt ja gottseidank genug Plattformen, sodass jeder für sich das Passende heraussuchen kann.
Die liebste "Plattform" ist mir immer noch das richtige Leben. :dackel:

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

8

Freitag, 26. Februar 2010, 12:07

Die liebste "Plattform" ist mir immer noch das richtige Leben.


Ich glaube mal da sind wir uns alle einig. Die Zeiten als man auf einer Plattform :HC: wohnte sind definitiv vorbei. :kuller: :kuller:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 635

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

9

Freitag, 26. Februar 2010, 12:34

Lokalisten ist auch so ein Forum. Da habe ich mal mit einer Bekannten drin gelesen. Es war haarsträubend was da die Leute so über sich und ihr Privatleben preisgeben. Von einigen sehr freizügigen Party- und Urlaubsfotos gar nicht zu reden.

Von mir und meiner Familie existiert bis jetzt kein einziges Foto im Internet und das soll auch so bleiben.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

10

Freitag, 26. Februar 2010, 12:49

Ein paar Holländer haben die Website "Please Rob Me" (Bitte raub mich aus) gegründet. Sie wollen
mit ihrer Website darauf hinweisen, welch sensible Daten viele Nutzer von Twitter oder Facebook der ganzen Welt mitteilen.

Sie veröffentlichen unter "Recent Empty Homes" aktuell die neuesten Tweets die Personen veröffentlicht haben. Dort steht z.B. wer wann die Wohnung verlassen hat, in den Urlaub geflogen ist oder auf eine Party geht! Dazu haben die Macher von "Please Rob Me" angeblich einfach die frei verfügbare Software-Schnittstelle von Twitter, Facebook, VZ und anderen sozialen Netzwerken eingebunden.


Da User bereit seien, viel zu viele Informationen über sich preiszugeben, wollen sie durch ihre Website auf die Gefahren hinweisen und dazu anregen, mehr über das eigene Verhalten im Netz nachzudenken.

Hier geht's zu >> Please Rob Me <<


Allerdings :hmpf: könnten sich auf der Seite nicht auch potentielle Einbrecher "bedienen"!? ?(
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

11

Freitag, 26. Februar 2010, 13:08

Daten gut aufbereitet, In kompakter Form. Das ist für "Interessenten" weniger aufwändig mit der Objektauswahl. :rolleyes:
Aber wie ich unsere Ordnungshüter kenne, stellen die durch absichtlich falsche Informationen Fallen für solche Typen, die da garantiert hereintappen. Und nur noch festgenommen werden wollen. Oder? :pfft:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

12

Freitag, 26. Februar 2010, 13:13

:danke: Hobbit ... Alzheimer lässt grüssen. Genau das Portal suchte ich.
Wenn man sich im Internet einmal mit Kommentaren von Usern beschäftigt, die die über "please rob me" diskutieren ist sowieso Hopfen und Malz verloren.
Mich wundert nur, dass die nicht gleich in der Stadt Zweitschlüssel für ihre Wohnung mit Adressanhänger verteilen wenn sie verreisen. Zu soviel Dummheit und Ignoranz fällt mir nix mehr ein.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 635

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

13

Freitag, 26. Februar 2010, 13:24

Zahlt in so einem Fall überhaupt eine Versicherung falls man ausgeraubt wird? Immerhin ist das doch grob fahrlässig.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

14

Freitag, 26. Februar 2010, 13:31

Interessante Frage summerdream.
Wahrscheinlich wird in Zukunft nach einem Einbruch der Rechner des Geschädigten beschlagnahmt und untersucht um herauszufinden ob er via Internet grob fahrlässig gehandelt hat.
Sofern die Einbrecher den Rechner nicht mitgenommen haben. :kuller:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

15

Freitag, 26. Februar 2010, 13:33

...und die Versicherung zahlt nicht für die aufgebrochene Tür, wenn versäumt wurde, den Schlüssel unter die Fussmatte zu legen :muah:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 635

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

16

Freitag, 26. Februar 2010, 13:46

Dazu braucht man den Rechner nicht, das kann man doch im Forum nachlesen. Ich denke bei Versicherungen sind solche Foren auch bekannt.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

17

Freitag, 26. Februar 2010, 14:38

Unlängst in der U-Bahn gehört:

"Wie viele Freunde hast Du?"
"257"
"Was nur? Ich hab über 400!"

Was muss sich da ein Nichteingeweihter denken?! :batsch:

18

Freitag, 26. Februar 2010, 14:40

sag uns was Du denkst

LaMujer

Master Amigo

  • »LaMujer« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

19

Freitag, 26. Februar 2010, 14:48

400 Freunde??? Das ist aber wenig. :pfft:
Ich war mal auf einem Profil der hatte über 5000! :patschi: :kuller: :kuller:
Für manche scheint das ein richtiger Wettbewerb zu sein. Der Nachteil allerdings ist, dass man alles was die Freunde irgendwo im Facebook posten angezeigt bekommt. Will heissen um nichts zu verpassen muß man bei der Anzahl von Freunden rund um die Uhr online sein. :kuller:
Gottes Tiergarten ist eben groß. :help:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

20

Freitag, 26. Februar 2010, 14:51

Mit "Nichteingeweiht" meine ich Leute, die keine Ahnung von Facebook haben.
Ich hab zumindest so viel Ahnung, dass ich weiß, dass das für mich nicht in Frage kommt.
Ich bin damals auch bei WKW rausgeflogen, weil ich mich geweigert hab, meinen Namen bekannt zu geben und ein Avatar-Foto einzustellen, das mich selbst zeigt. :klatschen:

Dein Profilbild wurde uns gemeldet und wir haben es nach Prüfung gelöscht.
Stelle doch ein Foto ein, auf dem Du zu erkennen bist.


laut unseren AGB muss in Deinem Profil Dein richtiger Name angegeben werden. Wir sind sonst leider gezwungen, Deinen Account zu löschen.

weil Du wiederholt gegen die Regeln und AGBs von wer-kennt-wen verstoßen und nicht auf unsere Verwarnungen reagiert hast, haben wir Deinen Account gelöscht.