Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

tequila

Mexiko Amigo

  • »tequila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

1

Samstag, 28. März 2009, 15:50

Sommerzeit - Winterzeit

Morgen wird mal wieder die Uhr umgestellt. Sie wird vorgestellt. So manch einer ist sich da nicht so schlüssig aber es gibt ja Funkuhren die es wissen. Hat das ganze noch einen Nutzen? Ich finde es immer eine große Umstellung. Man weiß auch nie wie es in anderen Ländern gerade aussieht. Wann stellt man da um?

2

Samstag, 28. März 2009, 15:53

Am liebsten wäre mir die Sommerzeit über das ganze Jahr :grin:
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Ute70

Insider Amigo

Beiträge: 791

Wohnort: an der schönen hessischen Bergstraße

Beruf: Volltrottel der Nation

  • Nachricht senden

3

Samstag, 28. März 2009, 15:55

Ich persönlich brauche es nicht wirklich. Nach der Zeitumstellung habe ich etwas länger Probleme, daß meine innere Uhr wieder richtig tickt ;( .
Und welchen Sinn diese ganze Umstellerei hat, ist mir nicht wirklich geläufig :wacko: .

4

Samstag, 28. März 2009, 16:01

hier gibt es Antworten

Im Jahr 1975 beschlossen die meisten Länder der damaligen Europäischen Gemeinschaft die Wiedereinführung der Zeitumstellung von der Normalzeit auf die Sommerzeit. Die Umsetzung erfolgte 1977. Als wichtiger Grund galt die Überzeugung, durch eine bessere Nutzung des Tageslichts Energie sparen zu können. Diese Überlegung war insbesondere noch eine Nachwirkung aus der Zeit der Ölkrise.

gefunden bei Wikipedia

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Pitt04« (28. März 2009, 16:02)


5

Samstag, 28. März 2009, 21:22

Ich brauch das nicht ........ :ironic:

Angeblich hat es im Hinblick auf Energieeinsparung nichts gebracht. Gestern, glaube ich, kam dass am ersten Tag der Umstellung jedes Jahr vermehrt Autounfälle passieren ........

In meinen Augen ist die Umstellung unnötig :cool:
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

6

Samstag, 28. März 2009, 23:02

Die Umstellung von Sommer- auf Winterzeit lasse ich mir ja gerne gefallen. Eine Stunde länger Wochenende, eine Stunde länger schlafen :TOP: Aber der Weg zurück fällt mir immer schwer. Wenn plötzlich der Wecker eine Stunde früher klingelt... :flo: :ratlos:

Der einzige Vorteil ist für mich, daß es abends länger hell ist und ich mich nach Feierabend vielleicht nochmal eine Stunde aufs Fahrrad schwingen kann. Ich hasse es, im Winter im Dunkeln aus dem Haus zu gehen und im Dunkeln zurückzukommen (und zwischendurch wird es auch nicht richtig hell :mecker: ).

Aber letztendlich brauche ich diese Zeitumstellung nicht und könnte gerne darauf verzichten.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Thorben-Hendrik

unregistriert

7

Samstag, 28. März 2009, 23:37

Ich bin echt geplättet.............das man Abends nach der Arbeit noch länger in den Garten oder im Hellen nach draussen kann ist doch voll cool.................kann überhaupt nicht nachvollziehen, dass man darauf verzichten möchte!!! :Na warte...:
Und die 1 stunde Umstellung ist doch lachhaft!!! 8|

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

8

Samstag, 28. März 2009, 23:44

Klar - wenn der Körper die Zeitumstellung erstmal verdaut hat, ist es ja auch toll - aber 4 Wochen später ist es auch jetziger Zeit abends länger hell. Und die Zeit würde ich gerne auch abwarten, anstelle brutal einer Stunde meines kostbaren Wochenendes beraubt zu werden. :ratlos:

Vielleicht reagieren Frauen auch sensibler als Männer auf Zeitumstellungen. ?(
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Thorben-Hendrik

unregistriert

9

Samstag, 28. März 2009, 23:53

Nö ohne Zeitumstellung ist es IMMER eine Stunde früher dunkel!

Also sich über eine Stunde Zeitumstellung zu unterhalten und um "Köper und Verdauen" das haut echt dem Fass den Boden aus!

Unter 6 Stunden + oder - erwähn ich das nicht mal................*tzzzz ich bin sprachlos.....da müsst ich ja nur noch am "verdauen" sein - permanent quasi *unglaublich*

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

10

Samstag, 28. März 2009, 23:57

Genau das ist ja das Komische - auf kurzen Dienstreisen in die Türkei, nach Griechenland, auf die Kanaren, etc. macht es mir auch nichts aus. Genausowenig wie ich in der Karibik mit 6 Stunden Zeitunterschied großartig mit Jetlag zu kämpfen habe. Aber wehe, hier in Deutschland klaut man mir eine Stunde :patschi: :batsch:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

11

Sonntag, 29. März 2009, 00:03

Mir ging's nicht um "Körper und Verdauen" Jetlag habe ich wegen der Stunde nicht, aber ich seh keinen Sinn darin!? Denn wie Sina schon schrieb in 3/4 Wochen wäre es sowieso "länger" hell ....... und wenn man am nächsten morgen arbeiten/zur Schule muss nutzen bestimmt die wenigsten die Zeit abends aus!?
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

tequila

Mexiko Amigo

  • »tequila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 29. März 2009, 00:03

Es geht ja auch nur darum eine Stunde früher aufzustehen. Anstatt 5 Uhr aufstehen dann schon um 4 Uhr. Wann muss man dann theoretisch ins Bett?

Thorben-Hendrik

unregistriert

13

Sonntag, 29. März 2009, 00:08

Ja das Problem hab ich auch mal gehabt - ich hab 21 Wecker und muss um 7 Uhr raus......wie viel Wecker..... :whistling:

14

Sonntag, 29. März 2009, 00:18

8| und WANN klingelt der Erste ?( :patschi:
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 29. März 2009, 00:24

21? :thumbsup:

Also, ich habe inklusive Handys 4 Wecker. Wenn ich die nicht regelmäßig woanders verstecke (z. B. das Dudelding unters Bett, das Klingelding auf den Schrank... :verlegen: ) und somit zwangsläufig nach dem Krach suchen muss, kriege ich es fertig, alle 4 im Halbschlaf auszuschalten und weiterzuschlafen :verlegen2:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

tequila

Mexiko Amigo

  • »tequila« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 29. März 2009, 00:35

Kommt mir so bekannt vor. :patschi: Ich hatte mir mal einen Wecker gekauft wo ein Hahn kräht. Der war so laut das er an der Wand landete. Aber ich mache oft einen Wecker aus ohne das ich das merke. Aber meistens reichen 3 Wecker. :flo:

Es ist zwar länger hell dafür aber morgens wieder dunkel. Wo ist da die Stromersparnis?

wolfswind

Junior Amigo

Beiträge: 145

Wohnort: zu Hause

Beruf: Terminvergabeprofi

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 29. März 2009, 10:51

und ich dachte immer, ich bin die einzige die's schafft mit 4 weckern zu verschlafen ohne zu merken dass ich sie abgedreht habe..... :muede:

sina's usus kommt mir sehr vertraut vor....

Sonnenschein

Master Amigo

Beiträge: 1 371

Wohnort: Lonnerstadt( geb Bamberg)

Beruf: Allrounder

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 29. März 2009, 11:14

@tequila Es geht ja auch nur darum eine Stunde früher aufzustehen. Anstatt 5 Uhr aufstehen dann schon um 4 Uhr. Wann muss man dann theoretisch ins Bett?



Na auch eine Stunde früher, statt um 23 Uhr, um 22 Uhr Sommerzeit..lach..

Für mich könnte die Sommerzeit (wenn man sich darauf eingestellt hat) auch das ganze Jahr bleiben, ärgere mich grad, das ich heute nicht eine Stunde länger schlafen konnt..ist ja wieder schon sooooo spät... :muede: :muede:

Lieben Gruss und schönes Wochenende, nächstes WE soll ja Biergartenwetter sein, :cheers:
errare humanum est ..

Thorben-Hendrik

unregistriert

19

Sonntag, 29. März 2009, 13:20

Also ich habe nun allen Freunden, Verwandten und Geschäftspartnern gemailt, dass ich die Sommerzeit nicht mitmachen tu und Sie mögen sich bitte danach richten :D

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 29. März 2009, 21:05

Ich bin dafür, dass die Winterzeit abgeschafft wird. :mecker:
Bis heute hat sich noch kein Mensch der an der Entscheidung auf Sommerzeit beteiligt war mal dazu geäußert, weshalb nicht das ganze Jahr Sommerzeit sein kann.
Ich hätte nichts dagegen. :hehe:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.