Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 425

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

21

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:06

Info von Condor:

Zitat von »Condor«


Informationen für alle betroffenen Germania-Kunden

Nach der Insolvenz der Fluggesellschaft Germania bietet Condor kurzfristige und unkomplizierte Unterstützung für betroffene Gäste an. Condor setzt auf einigen Verbindungen für zusätzliche Kapazität größere Flugzeuge ein und steht zudem in engem Austausch mit Reiseveranstaltern und planen Sonderflüge, um alle betroffenen Gäste zu befördern.

Allen Germania-Gästen, deren Flug aus dem Zielgebiet nach Deutschland ausfällt, bietet Condor Flugtickets zur Hälfte des Preises an. Diese Konditionen sind für Flüge zu allen deutschen Flughäfen bis zum 28. Februar 2019 gültig. Alle Informationen stehen unter www.condor.com zur Verfügung.

Gäste, die eine Pauschalreise mit Germania-Flug gebucht haben, bitten wir, sich direkt an ihren Reiseveranstalter zu wenden.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 425

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

22

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:08

FTI:

Zitat von »FTI«

+++ Aktuelle Information zur Insolvenz der Germania +++

Die Fluggesellschaft Germania hat am 05.02.2018 Insolvenz angemeldet und den Flugbetrieb ab sofort eingestellt. Die Schweizer Germania Flug ist nach derzeitigem Stand nicht betroffen.

Die FTI Group arbeitet mit Hochdruck daran, die Einschränkungen für ihre Reisegäste so gering wie möglich zu halten. Betroffene Gäste werden auf alternative Flüge umgebucht und über ihr Reisebüro oder ihre Buchungsstelle informiert.

Bitte habt Verständnis dafür, dass wir auf Grund der hohen Gästeanzahl und der Kurzfristigkeit der Mitteilung betroffene Vorgänge sukzessive nach Abreisedatum umbuchen und informieren.

Wir bedanken uns bereits vorab bei euch für euer Verständnis und sind zuversichtlich, dass wir für alle unsere betroffenen Gäste eine zufriedenstellende Lösung finden werden.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 425

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

23

Dienstag, 5. Februar 2019, 16:09

Thomas Cook:

Zitat von »Thomas Cook«

+++ Wichtige Informationen zu der Insolvenz-Anmeldung von Germania +++

Hallo liebe Thomas Cook-Fans,

die Germania Fluggesellschaft mbH und ihr Schwesterunternehmen für technische Dienstleistungen, die Germania Technik Brandenburg GmbH, sowie die Germania Flugdienste GmbH haben am Montag, den 4. Februar 2019 beim Amtsgericht Berlin-Charlottenburg Insolvenz beantragt. Der Flugbetrieb ist mit sofortiger Wirkung eingestellt.

Leider kommt es dadurch zu kurzfristigen Flugausfällen. Dies hat Auswirkungen auf alle Gäste, die eine Pauschalreise mit einem Germania-Flug gebucht haben. Thomas Cook arbeitet an einem Ersatzflugplan.

Der Fokus liegt vorerst darauf, bereits gereiste Gäste aus den Urlaubsgebieten zurück nach Deutschland zu holen. Die Reiseleitung und der Connected Service von Thomas Cook betreuen und informieren die betroffenen Gäste in den Zielgebieten. Gäste, die sich schon am Flughafen im Zielgebiet befinden, werden durch die Thomas Cook Mitarbeiter am Flughafen betreut. Sollte eine Zusatzübernachtung im Zielgebiet notwendig sein, so wird sich Thomas Cook für eine Unterkunft sorgen. Sollten Gäste von einem Flughafenwechsel betroffen sein, so erhalten sie für die Weiterreise ein Rail & Fly-Ticket.

Aufgrund unvermeidbarer, außergewöhnlicher Umstände kündigt Thomas Cook alle Reiseverträge von Gästen mit Abflug am 5. Februar 2019 und empfiehlt allen betroffenen Gästen, nicht an die Flughäfen zu reisen.
Gäste, die aufgrund der Kurzfristigkeit nicht mehr rechtzeitig informiert werden konnten, werden gebeten, sich an den Thomas Cook Service Schalter am Flughafen zu wenden. Betroffene Gäste der Veranstaltermarken Thomas Cook, Neckermann Reisen, Air Marin, Öger Tours und Bucher Reisen werden gebeten sich an ihr Reisebüro zu wenden oder sich an die in den Reiseunterlagen abgedruckte Nummer der Kundenbetreuung zu wenden.
Mangels alternativer Flugverfügbarkeiten wird Thomas Cook alle Reisen mit einem Germania-Flug nach Paphos und Sharm el Sheikh bis einschließlich 28. Februar 2019 kündigen.

Gäste, deren Reise von Thomas Cook gekündigt wird, können ihre Reise je nach Verfügbarkeit über ein Reisebüro kostenfrei auf ein anderes Ziel oder Reisedatum umbuchen lassen oder kostenfrei stornieren.

Gäste aller weiteren mit Germania-Flug gebuchten Pauschalreisen ab dem 6. Februar 2019 wird die Thomas Cook Kundenbetreuung in den nächsten Tagen kontaktieren und einen alternativen Flug anbieten.

Wir bedanken uns sehr für euer Verständnis und wünschen euch weiterhin einen angenehmen Tag.

Liebe Grüße
Euer Social Media Team
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

24

Dienstag, 5. Februar 2019, 17:36

Habe per Mail folgende Info von meinem Veranstalter bekommen. Die bieten gleich eine kostenlose Storno an. Scheint echt eng zu werden mit Ersatzflügen.

Zitat vtours:

„wie Sie sicher den Medien entnommen haben, hat die Fluggesellschaft Germania aufgrund von Insolvenz am 05.02.2019 den Flugbetrieb eingestellt

Wir prüfen momentan die Flüge und auch entsprechende Umbuchungen und gehen hierbei nach Dringlichkeit der Abreise und Rückreise vor.

Wir werden uns mit den betroffenen Kunden der Reihe nach, nach Prioritäten bezüglich des Reisetermins in Verbindung setzen (per Mail oder Telefon) und bitten um Verständnis dafür, dass die Bearbeitungsdauer auch von der Dringlichkeit abhängig ist. Aus diesem Grund bitte wir von weiteren Kontaktversuchen abzusehen.

Aufgrund der gegebenen Umstände haben Sie die Möglichkeit Ihre betroffene Buchung kostenfrei zu stornieren. Sollten Sie bereits eine Zahlung geleistet haben, werden wir schnellstmöglich eine Gutschrift veranlassen. In diesem Fall benötigen wir bitte schriftlich, per E-Mail, einen Stornierungsauftrag unter Angabe der Buchungsnummer.

Vielen Dank für Ihr Verständnis“

25

Mittwoch, 6. Februar 2019, 20:22

Wer seinen Flug als "Nur-Flug-Bucher" mit der Kreditkarte beglichen hat,
sollte die Kreditkartengesellschaft schriftlich zur Erstattung auffordern.
Stichwort: "Nicht erbrachte Leistung"


Mein Lob gilt der DKB, die ihre Kunden auffordert, den per Kreditkarte gezahlten Ticketpreis ggf. erstatten zu lassen:

https://www.dkb.de/info/germania
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

26

Freitag, 8. Februar 2019, 19:49

Der vorläufige Insolvenzverwalter hat hier zu häufig auftretenden Fragen im Zusammenhang mit der Germania -Insolvenzanmeldung eine Info hinterlegt:

https://www.hww.eu/germania/
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

27

Freitag, 8. Februar 2019, 21:56

Der vorläufige Insolvenzverwalter ist bemüht, Lösungen mit dem Luftfahrt-Bundesamt zu finden, um trotz der zurückgezogenen Betriebslizenz der Germania die Slots an den Airports vorübergehend zu sichern. Für die Germania Technik ist die Betriebsgenehmigung vom LBA aufrechterhalten worden, so daß erforderliche betriebliche Flüge auch weiterhin in eigener Regie durchgeführt werden können.

Mehr zum Stand der Dinge:

https://www.deutschlandfunk.de/germania-…ticle_id=440591
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

28

Samstag, 9. Februar 2019, 00:01

260000 Kunden stehen wohl im Regen und haben ihr Geld verloren.

29

Samstag, 9. Februar 2019, 00:22

Die Zahl ist vermutlich zu hoch angesetzt. Leider wird es landauf - landab in den Medien so berichtet. Fakt ist, wer statt mit Überweisung mit Kreditkarte bezahlt hat, hat auch gute Chancen auf Erstattung. Wie vorstehend schon berichtet. Und Flüge mit Kreditkarte zu bezahlen, ist durchaus nicht unüblich. Da tritt dann bei einigen Kreditkartengesellscahften eine interne Insolvenzversicherung für den Flugpreis ein. Man muß dort Antrag auf Rückerstattung stellen.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (9. Februar 2019, 00:23)


30

Samstag, 9. Februar 2019, 07:55

Zitat vtours:

„wie Sie sicher den Medien entnommen haben, hat die Fluggesellschaft Germania aufgrund von Insolvenz am 05.02.2019 den Flugbetrieb eingestellt

Wir prüfen momentan die Flüge und auch entsprechende Umbuchungen und gehen hierbei nach Dringlichkeit der Abreise und Rückreise vor.

Wir werden uns mit den betroffenen Kunden der Reihe nach, nach Prioritäten bezüglich des Reisetermins in Verbindung setzen (per Mail oder Telefon) und bitten um Verständnis dafür, dass die Bearbeitungsdauer auch von der Dringlichkeit abhängig ist. Aus diesem Grund bitte wir von weiteren Kontaktversuchen abzusehen.

Aufgrund der gegebenen Umstände haben Sie die Möglichkeit Ihre betroffene Buchung kostenfrei zu stornieren. Sollten Sie bereits eine Zahlung geleistet haben, werden wir schnellstmöglich eine Gutschrift veranlassen.


Mittlerweile erhalten betroffene Kunden automatisch eine einseitige Stornierung von ihrem RVA ihrer Buchung, ohne eine Alternative vorab zu bekommen.

Soweit keine wirksame Vereinbarung mit dem Kunden dahingehend getroffen worden ist, dass der RVA die Reiseleistung einseitig ändern kann, geht das so nicht.

Im Gegenteil, der RVA schuldet mglw. neben der vollständigen Erstattung des RP auch noch Entschädigung. Das muss bzw. sollte im Einzelfall geprüft werden.

Achtet bitte darauf, falls ihr betroffen seid.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Jens72

Neu Amigo

Beiträge: 65

Wohnort: Zuhause

Beruf: Datenbieger

  • Nachricht senden

31

Samstag, 9. Februar 2019, 09:05

Guten Morgen zusammen

die ersten Touristen sind weg... Nicht Germania sondern mit Pegasus mit Zwischenlandung ins IST... und als Dankeschön auch 3 Tage vorher. Also am Montag angereist und am Samstag Morgens 2 Uhr abgeholt(7 Tage gebucht) . Mal sehen wann wir fliegen...

Grüße aus Ägypten

Jens
Sorry mit dem Smartphone geschrieben....

32

Samstag, 9. Februar 2019, 09:12

Sicher nicht als Dankeschön! ABER: Der Situation geschuldet bleibt den VAs im Moment sicher kaum Spielraum, was sollen sie denn nach deiner Meinung im Moment machen? Space shuttles einsetzen? :ironic: :ironie:

33

Samstag, 9. Februar 2019, 09:48

Die Tage müssen vom VA erstattet werden, Jens, mach deutlich, das Du auf Deinen Vertrag pochst, auch wenn sich der Flughafen ändert!
Einseitig verkürzen geht gar nicht! Das ist eine immens erhebliche Änderung und verlangt dementsprechend zusätzliche Entschädigung.

RVA haften immer verschuldensunabhängig, egal ob ihr eingekaufter Leistungsträger pleite geht.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (9. Februar 2019, 09:50)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 123

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

34

Samstag, 9. Februar 2019, 10:48

Guten Morgen zusammen

die ersten Touristen sind weg... Nicht Germania sondern mit Pegasus mit Zwischenlandung ins IST... und als Dankeschön auch 3 Tage vorher. Also am Montag angereist und am Samstag Morgens 2 Uhr abgeholt(7 Tage gebucht) . Mal sehen wann wir fliegen...

Grüße aus Ägypten

Jens
Sorry mit dem Smartphone geschrieben....


Ja und ? Was hätten denn die Veranstalter machen sollen ? Glaubst Du in Deutschland stehen 30 Flugzeuge am Boden und 90 bis 120 Besatzungen, die nur darauf gewartet haben, dass Germania in die Pleite fliegt.

Zudem haben die Urlauber Anspruch auf eine Entschädigung wegen der 3 tägigen Kürzung der Pauschalreise.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (9. Februar 2019, 10:51)


35

Samstag, 9. Februar 2019, 10:55

Was heisst "ja und" jetzt? Ich finde es klasse, dass Jens erzählt, wie es Vorort gehandhabt wird!
Danke Jens :TOP:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

36

Samstag, 9. Februar 2019, 11:22

Ist natürlich Ok :corräkt: Auch dass Ersatzansprüche selbstverständlich sind, steht außer Frage! Aber operativ müssen die VA handeln, schnell und pragmatisch. Alles andere kommt danach... Hart für die Betroffenen, aber im Moment wohl nicht anders machbar.
Niemand soll aus seiner Haftungspflicht entlassen werden! aber ein bissel Fairness haben die VA auch verdient, auch wenns schwerfällt.

37

Samstag, 9. Februar 2019, 11:35

RVA kennen ihre Rechte und Pflichten, halten aber oft ihre Kundschaft für doof!
Ne, da habe ich gar kein Mitleid, ich bin ebenso selbständig und weiß meine Rechte und Pflichten, auch ggü. den RVA!
Mir wird ein Malus reingedrückt, weil der VA unfähig ist ein Ersatz zu besorgen und ich soll bezahlen, weil ich deswegen den Vorjahresumsatz um sage und schreibe 20.- unterschreite?? (ok, das sind Interne Probleme, welche hier nix zusuchen haben, aber - warum sollte der Kunde es nicht wissen? )
Nee.. ne.. da spreche ich deutlich!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (9. Februar 2019, 11:37)


38

Samstag, 9. Februar 2019, 11:45

Zumal mir die Kunden näher stehen, als irgendwelcher VA, da bin ich nicht gebunden.
Ich schreibe es auch nur, um die Scheibtischplatte mal von der gegenüber liegenden Seite zu betrachten.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Jens72

Neu Amigo

Beiträge: 65

Wohnort: Zuhause

Beruf: Datenbieger

  • Nachricht senden

39

Samstag, 9. Februar 2019, 13:29

Hallo zusammen,

nun habe ich auch meinem Laptop dabei. Es war natürlich auch ironisch gemeint, deswegen auch der Hinweis mit dem Smartphone.
Natürlich werde ich mich gerne hierzu zu Wort melden, wie bzw. was vor Ort passiert. Aber gerne lasse ich mich auch mit dem Spaceshuttle/Privatjet bzw. mit 30 Crews und 40 Flugzeugen abholen. Bei Bedarf gebe ich gerne Euch die Adresse (Rixos SSH Nabaq Bay, aber ich denke jeder Taxifahrer kennt den Weg). Ich erwarte dann einen Non Stop Flug von SSH nach DUS in der Executive First Buissines class. :danke:

Aber nun keine Ironie. Es sind heute alle Fluglisten bis, Abflug 17.02.19 bekannt gegeben worden. Unser Reiseleiter teilte uns mit dass wir (Abflug 18.02) noch keine Antwort z.Zt. bekommen werden. Er sprach ggf. von einem Non Stop Flug. Wir werden, per Notiz, im Zimmer informiert.

So nun sitze ich im Zimmer, es stürmt gerade und schaue auf das tobende Meer.

Ma salama

Jens

40

Samstag, 9. Februar 2019, 13:31

Ich finde es auch :thumbsup: wenn von Erfahrungen egal ob mit positiven oder negativen Erlebnissen berichtet wird. Es gibt hier oft dankbare Tipps, denn nicht jeder ist ja so ein Schlaumeier :Nope: dem so etwas nie passieren kann.