Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 23. August 2011, 12:03

LMX Touristik

Wer von euch hat schon Erfahrung mit LMX Touristik?


Danke.


2

Mittwoch, 24. August 2011, 21:50

Ich habe da gerade letzte Woche zum ersten Mal gebucht: Ungefähr 5 Minuten nach Buchung hatte ich schon die Bestätigung und Rechnung per Mail, die Kreditkarte wurde zügig belastet. Allerdings nehmen die 15,00 € Kreditkartengebühr.
Die Reiseunterlagen kommen auch per Mail.
Der nächste Urlaub kommt bestimmt! :yippie:

saarsteffi

Master Amigo

Beiträge: 1 667

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Bratwurstjongleur

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 16. November 2011, 22:15

Kennt jemand LMX

Kennt jemand LMX?
Wer mich so nicht will, kriegt mich anders nicht :sorry: :selber:

4

Mittwoch, 16. November 2011, 22:20

Was soll das bitte sein?

saarsteffi

Master Amigo

Beiträge: 1 667

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Bratwurstjongleur

  • Nachricht senden

5

Mittwoch, 16. November 2011, 22:25

Ein Reiseveranstalter kennt den jemand
Wer mich so nicht will, kriegt mich anders nicht :sorry: :selber:

6

Mittwoch, 16. November 2011, 22:40

Hallo Saarsteffi,

LMX ist einer der Veranstalter, die Flug + Hotel + evtl. Transfer und sonstige Leistungen tagesaktuell nach Marktlage zusammenstellen. Das ergibt hier und da günstige Gesamtpreise.

Bevor Du eine dieser Angebote buchst, solltest Du aber auch die evtl. Nachteile bei der Anzahlung oder auch den Stornierungsgebühren beachten:

Stiftung Warentest: X-Reisen = Schnäppchen mit Haken
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

7

Mittwoch, 16. November 2011, 22:41

Leider habe ich über Google nicht besonders positives darüber gefunden.
Vielleicht kann hier aber jemand was darüber schreiben.

8

Donnerstag, 17. November 2011, 07:16

LMX

Ich hatte im Internet ein super Angebot über LMX gefunden, wollte es daraufhin bei meinem Reisebüro buchen.
Die rieten mir aber davon ab, denn es sei kein guter Anbieter, sie hätten viel Probleme mit LMX u.a. Stornierungen.
Sie sagten wennn ich es unbedingt möchte, würden sie es für mich buchen, aber mit keinem ruhigen Gewissen.
Also ich habe die Finger davon gelassen.
:mecker:
01.07.12-15.07.12 SCP 07.07.13-21.07.13 SCS:chaka:

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 652

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

9

Donnerstag, 17. November 2011, 07:33

Probleme mit LMX u.a. Stornierungen.


:welcome:

LMX ist ein Veranstalter, der hauptsächlich Last Minute - Reisen zu tagesaktuellen Preisen anbietet. Die sind genauso gut oder genauso schlecht wie andere auch. Natürlich muss man sich - wie bei allen anderen auch - im Vorfeld über das Hotel und die Airline informieren und auch die Preise vergleichen. Die "Probleme" bei Stornierungen hängen wohl vor allem mit den im Vergleich zu konventionellen Veranstaltern höheren Stornogebühren (siehe AGB, Punkt 5) zusammen. Das ist halt der Nachteil bei tagesaktuellen Preisen und das sollte Dein Reisebüro auch wissen und entsprechend offen kommunizieren, anstelle Schauermärchen zu erzählen .

Man kann dort buchen, wenn der Preis stimmt, sollte sich aber sicher sein, nicht mehr umbuchen zu wollen und für den Fall der Fälle (Krankheit, plötzliche Arbeitslosigkeit, etc.) eine Reiserücktrittsversicherung abschließen.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

10

Donnerstag, 17. November 2011, 08:31

Da es ja etliche Gründe gibt, wo eine Reise-Rücktrittskostenversicherung nicht eintritt, sollte man schon überlegen, ob Stornogebühren in den gewünschten Höhen, unmittelbar nach Buchung - egal, wann die Reise stattfindet - ein erhöhtes und nicht zwingend erforderliches Risiko sind. Diese Vorgehensweise wird ja derzeit noch gerichtlich abgeklärt, weil eine Anzahlung in geringerer Höhe vermutlich den Kunden weniger (oder gar nicht) benachteiligt. Schließlich ist die in der Reisebranche übliche Vorauszahlung des kompletten Reisepreises vor Durchführung der Reise ja schon ein Privileg, was man sich über Jahrzehnte "erarbeitet" hat.

Als nicht von der RRV gedeckte Gründe sind beispielsweise Trennung vom Reisepartner oder Ereignisse im Urlaubsland, die beunruhigen aber von den Reiseveranstaltern zunächst nicht als kostenfreier Rücktrittsgrund anerkannt werden. Auch hier gilt, die Kulanz mancher Anbieter ist deutlich geringer einzustufen als bei, sagen wir mal, renommierteren Unternehmen.

Das sollte man berücksichtigen.
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (17. November 2011, 08:40)


11

Donnerstag, 17. November 2011, 08:34

Das große Problem ist, dass die Angestellten im Reisebüro oft überhaupt keine Ahnung haben und deswegen die Leute dann unberechtigterweise auf LMX sauer sind. Würde man von Anfang an richtig aufgeklärt werden und man wüßte worauf man sich einläßt, wäre das doch alles kein Problem.[
Ich habe auch unser Hotel über LMX gebucht. Ich wollte vorher wissen, wieviel % die Anzahlung beträgt. Daraufhin bekam ich zur Antwort, dass würde man erst sehen, wenn die Buchung durch wäre.
Ich wollte das aber eigentlich schon gerne vorher wissen, also hat sie bei LMX angerufen. Nach mehreren Versuchen hat sie niemanden erreicht. Ich fragte ob man das nicht irgendwo nachlesen könne z.B. in den AGB´s. Darauf bekam ich wieder die Antwort, nein das ginge nicht, erst wenn die Buchung durch wäre.
Naja dachte ich, eigentlich egal, ich meinte ich habe selbst mal was von 35 % gelesen, jetzt buchste halt.
Nachdem die Buchung durch war sagte mir dann die Reisebüromitarbeitern, dass der gesamte Reisepreis gleich fällig wäre :shocked:. Ich war erstmal total geschockt, da ich mit sowas überhaupt nicht gerechnet hatte.
Es war Anfang Oktober und die Reise war erst im Juli und ich sollte jetzt schon alles komplett bezahlen. Das schlimme war noch, dass ich für meine Eltern und meine jüngere Schwester auch mit gebucht hatte. Und da die Flüge auch schon von mir für alle bezahlt waren, musste ich denen jetzt eine schöne Rechnung vorlegen, mit der sie in dieser Höhe jetzt noch nicht gerechnet hatten.
Ich bin noch nie mit so einem miesen Gefühl aus einem Reisebüro rausgegangen:cry:
Als ich wieder daheim war und meine emails abegerufen habe, ging es mir aber schlagartig wieder besser. Ich hatte bereits die Bestätigung und die Rechnung von LMX erhalten. Es waren tatsächlich nur 35 % Anzahlung fällig, so wie ich es auch in Erinnerung hatte. :yippie:
Aber wie gesagt, manche Reisebüromitarbeiter haben einfach überhaupt keine Ahnung und sind mit so speziellen Veranstaltern einfach total überfordert!

12

Donnerstag, 17. November 2011, 08:36

Sorry, so groß sollte die Schrift eigentlich nicht werden aber ich bekomme das jetzt irgendwie nicht mehr geändert! :love:

Paul.Schweiz

Master Amigo

Beiträge: 4 567

Wohnort: Schweiz ;-)

Beruf: Treuhänder

  • Nachricht senden

13

Donnerstag, 17. November 2011, 08:41

wobei der unterschied zwischen 35% und 20% doch noch beträchtlich mal ist. solange wir jedoch auf der bank für unser geld fast keinen zins erhalten. spielt das für uns jedoch keine grosse rolle. für den anbieter jedoch schon. denn wenn der sonst ins minus kommt.........
7.17 Mittelmeer (MS5); 2.18 Orient (MS5); 10.18 Nordamerika (MS6)

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 652

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 17. November 2011, 08:43

@ Metisa: Eine Reisebüromitarbeiterin, die nicht in der Lage ist, anhand der AGB einfachste Fragen ihre Kunden zu beantworten? :Nope: :Nope: :Nope: Einfach unglaublich, auf wieviel Inkompezenz (oder war es Unwillen? :denk: ) Du da gestoßen bist :Nope:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Lotti

Senior Amigo

Beiträge: 452

Wohnort: Im Norden an der Weser

Beruf: Vieles Verkaufen

  • Nachricht senden

15

Donnerstag, 17. November 2011, 09:27

Das mit dem 35% Anzahlung ist mir neu :denk: Ich habe im März 2011 gebucht für Februar 2012 über LMX und habe auch nur wie bei jeden anderen Anbieter Anzahlung von 20% geleistet. Natürlich mit einer Reiserücktrittsversicherung, der Zeitraum war mir dann doch zu lang :mööööööp:
Computer dienen uns zur Lösung von Problemen, die wir ohne sie nicht hätten.

mogan13

Master Amigo

Beiträge: 1 561

Wohnort: Grefrath

Beruf: Reiseverkehrskauffrau

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 17. November 2011, 10:55

Aber wie gesagt, manche Reisebüromitarbeiter haben einfach überhaupt keine Ahnung und sind mit so speziellen Veranstaltern einfach total überfordert!


Oder einfach zu bequem und faul danach zu schauen oder sich entsprechend zu informieren, und diese Mitarbeiter bringen unseren Berufsstand in Verruf,solchen könnte ich den Hals umdrehen, und ich frag mich auf was bei Denen bei der Einstellung geschaut worden ist ?????? :shock:
:pfft: Nehmt mich so wie ich bin, anders gibt´s mich nicht!

17

Donnerstag, 17. November 2011, 15:26

@ Lotti
35 % stehen aber auch in den AGB´s drin.
Vielleicht haben die das zwischenzeitlich geändert?

@morgen
Ich kann mir echt vorstellen, dass dich das wütend macht, leider habe ich schon einige schlechte Erfahrungen in Reisebüros gemacht. Würde mich freuen, wenn ich endlich mal das Reisebüros meines Vertrauens finden würde :dackel:
Ich habe das Reisebüro erst kürzlich gewechselt weil der Chef von meinem Stammreisebüro mir in letzter Zeit zu abgehoben ist. Der scheint im Dauerurlaub zu sein und postet dann noch ständig auf Facebook wo er sich gerade wieder auf der Welt aufhält und wie toll doch alles ist. Ausserdem will er nur noch Tui verkaufen, ist einfach nicht mehr das was es mal war.
Aber im neu ausgewählten Reisebüro ist mir eben dann das passiert! Ich könnte echt noch mehr stories erzählen, aber ich bin ja gerade sowas von OT :sorry:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Metisa« (17. November 2011, 15:27)


18

Donnerstag, 17. November 2011, 16:01

@metisa

Wir haben hier verschiedene Reisebüro - Thread, u.a. diesen hier:

Was macht ein gutes Reisebüro aus?

Bei HCX hat man eher die Konditionen nach unten angepasst. Zuvor waren bei einigen sogar 40 oder 70 Prozent ( Anzahlung bzw. Stornogebühr oder beides ) an der Tagesordnung. Glaube XNEC steht immer noch ganz vorne, wenn es um das "Bunkern von Kundengeldern" geht. :ironic:
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

19

Freitag, 26. Oktober 2012, 10:40

LMX- Erfahrung

Hallo,
ich bin mit LMX vom 17.08.12 - 24.08.12 nach Tunesien/Sousse verreist.
Bei der Buchung war ich mir unsicher mit LMX weil mein Reisebüro noch keine Erfahrungen mit diesem Reiseveranstalter gemacht hat.Das Angebot von LMX war um einiges günstiger als ein anderer, also warum nicht?

Nach der Buchung habe ich mich an PC gesetzt und über diesen Reiseveranstalter Erfahrungsberichte gesucht und NUR NEGATIVES gefunden.Positives wurde wenn nur kurz erwähnt und schlechtes natürlich geschrieben ohne Ende.

Meine Reise ist PERFEKT mit LMX verlaufen.
Flugzeiten haben sich nicht geändert!, wie es in diesem Foren immer so eindrucksvoll geschrieben wurde.
Im Flugzeug wurden wir ganz normal versorgt.

Auch der Transfer zu unserem gebuchten Hotel war okay.Der Bus war da und wir wurden selbstverständlich mitgenommen.Die Straße war sehr uneben aber dafür kann der Reiseveranstalter jah nichts!.

Im Hotel angekommen wurden wir mit einem Drink begrüßt und auf unser Zimmer gebracht.
Da wir erst recht spät angekommen sind, haben trotzdem noch Abendessen bekommen(all inklusive).

Am nächten Tag haben wir den verantwortlichen Reiseleiter getroffen, er war sehr freundlich und hat sich nach unserem Wohlbefinden erkundigt.
Der komplette Urlaub war einfach toll.

Auch der Rückflug , gleiches Spiel -> es hat alles reibungslos geklappt!


Ich könnte die Menschen einfach nur erschlagen die meinen sie müssen hier reinschreiben nur aus Spaß!
oder wenn ich lese dass jemand dem Reiseveranstalter die Schuld gibt nur weil Strandverkäufer am Strand hin un her gelaufen sind und ihre Ware gezeigt haben. Für diese Sicherheit dass diese Strandverkäufer nicht zu aufdringlich werden ist in dem Fall das Hotel zuständig und nicht der Reiseveranstalter.


So... DANKE fürs vielleicht mal durchlesen.
ich wollte einfach nur mal meinen Frust und alles rauslassen.

Ciao :ironic:

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 652

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

20

Freitag, 26. Oktober 2012, 10:43

:welcome:

Hier meckert doch gar keiner... ?(

Trotzdem :danke: für Deinen Bericht :blumen:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)