Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Montag, 23. September 2019, 00:37

Super GAU: ThomasCook insolvent

Britische Medien melden es, bevor offenbar heute Nacht um 03:00 Uhr die offizielle Verlautbarung folgen wird.

https://www.independent.co.uk/travel/new…k-a9116031.html


Großbritannien ist darauf vorbereitet und wird Rückholaktion unter dem Code "Matterhorn" umgehend starten.
Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz können auch betroffen sein, wenn die dort
operierenden Unternehmen in den Sog dieser wohl größten Insolvenz der Branche geraten.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

2

Montag, 23. September 2019, 06:18

Die Durchführung von Reisen mit Abreisedatum 23. und 24. September kann nicht gewährleistet werden. Jeglicher Verkauf von Reisen ist gestoppt.
Wir werden Gäste mit Abreisen am 23. und 24. September baldmöglichst kontaktieren. Bitte sehen Sie davon ab, selbst in unseren CallCentern anzurufen.


https://www.neckermann-reisen.de/
Freedom's just another word for nothing left to lose...

3

Montag, 23. September 2019, 07:14

Ein Sprecher der Fluggesellschaft und Thomas-Cook-Tochter Condor hat bestätigt, dass der Flugbetrieb aufrechterhalten werden soll.

Das Unternehmen habe einen staatlich verbürgten Überbrückungskredit (die Rede ist von 250 Millionen Euro) der Bundesregierung beantragt. Der Antrag werde gegenwärtig von der Bundesregierung geprüft, teilte der Ferienflieger am Montagmorgen mit.

4

Montag, 23. September 2019, 08:26

Für betroffene Kunden im deutschsprachigen Raum hier weitere Informationen:

https://www.hessenschau.de/wirtschaft/ve…pleite-100.html
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 078

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

5

Montag, 23. September 2019, 09:07

Die Medien in Österreichberichten aktuell, das sämtliche Flüge gestrichen sind.
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

6

Montag, 23. September 2019, 12:20

Betrifft auch Öger, als Tochtergesellschaft
Mein Reisebüro hat mich soeben informiert, die Restzahlung per Kreditkarte für Anfang Oktober zu sperren. :denk:
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

7

Montag, 23. September 2019, 12:36

Hallo Jaguar,

momentan haben die deutschen Tochterunternehmen wie Öger Tours noch keine Insolvenz angemeldet.
Rein rechtlich gesehen besteht der Vertrag wohl weiterhin. Eine umstrittene Situation.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

8

Montag, 23. September 2019, 14:14

Schaut nicht gut aus :verlegen:
Die Tonbandaufnahme der bekannten Servicenummern für Thomas Cook, Neckermann Reisen, Öger Tours
Thomas Cook verlagert den kompletten Hotline-Service an einen externen Partner.

Quelle:chip.de >> brisant: Kunden kommen – wegen der Abstellung der Homepage – nicht einmal auf ihre Reiseunterlagen.
Auch ist unklar, ob fällige Anzahlungen bei den Tochtergesellschaften Neckermann Reisen und Co. angekommen sind?
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Jaguar« (23. September 2019, 14:15)


9

Montag, 23. September 2019, 20:13

Die schlechten Nachrichten für Kunden von Thomas Cook reißen einfach nicht ab.

So könnte die Größe des Touristikunternehmens dazu führen, dass auch die Obergrenze von 110 Mio. Euro für Entschädigungszahlungen aus dem Reisesicherungsschein für Pauschalreisende überschritten wird. Anteilige Erstattungen wären dann wohl die Folge.

Es hängt sehr davon ob es eine gemeinsame Versicherung gibt oder ob die Tochtergesellschaften eigene Versicherungen abgeschlossen haben.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (23. September 2019, 20:36)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 078

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

10

Montag, 23. September 2019, 22:18

Kätzle, was bedeutet das für Dich ? Nix Urlaub ?
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

11

Montag, 23. September 2019, 22:25

Noch warte ich ab .... und hoffe :cry:
Hat TC die Anzahlungen an Öger weitergeleitet? Das Reisebüro hat auch noch keine Info,
hat mir aber geraten die Restzahlung durch die Kreditkarte zu sperren.
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 078

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

12

Montag, 23. September 2019, 22:50

Dann drück ich Dir mal beide Daumen ....und allen die noch was bei TC laufen haben .
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

13

Montag, 23. September 2019, 22:58

Danke Fitschi

Mir ist auch noch nicht klar, ob ich auch alles stornieren kann,
selbst im Hotel buchen ohne RV und auch die Flüge extra buchen
Der Preis ist um einiges höher :skeptisch:
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

14

Dienstag, 24. September 2019, 07:10

Bitte nicht selbst stornieren Jaguar, was momentan eh nicht möglich ist, dann hättest Du die Stornokosten zu tragen, ich gehe mal davon aus, dass Dein RVA storniert, wie bei aktuell vielen Reisenden diese Woche.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (24. September 2019, 07:11)


15

Dienstag, 24. September 2019, 12:03

Reisende aus Österreich

gebucht mit der ThomasCook-Gruppe, können hier aktuelle Informationen der Allianz Travel,
dem Rückversicherer für Österreich einsehen:

Wichtige Fragen und Antworten zur Zahlungsunfähigkeit der Thomas Cook Austria AG
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

16

Dienstag, 24. September 2019, 15:33

Die Zurich Versicherung hat auf ihrer Homepage vorsorglich Informationen bereit gestellt, sagt aber noch, offiziell sei der Insolvenz Versicherungsfall für Thomas Cook in Deutschland eben noch nicht eingetreten. Man bereitet sich bei der Versicherung dennoch auf verschiedene Szenarien vor.

Für den Fall der Fälle rate ich aber sofort zu agieren, für evt. Vorlageschreiben mich einfach anschreiben.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

17

Dienstag, 24. September 2019, 15:42

Thomas Cook Deutschland stellt Antrag über Überbrückungskredit

"Die Insolvenz des britischen Touristikkonzerns Thomas Cook droht auch die deutschen Tochterfirmen mitzureißen. Nach der Fluggesellschaft Condor hat nun auch Thomas Cook Deutschland einen Überbrückungskredit beantragt. Deutsche Thomas-Cook-Kunden können bis mindestens Donnerstag ihre Reisen nicht antreten."

Quelle

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 012

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 24. September 2019, 16:39

Man kann nur hoffen, dass die Bundesregierung weder der Condor noch TC Deutschland einen Kredit gewährt.

Solche Kredite sind kurzfristige Überlebenshilfen, die solche Unternehmen final nicht retten. Auch der 150 Millionen Euro Kredit zu Gunsten von air berlin, konnte die Airline nicht mehr retten. Wie auch.

19

Dienstag, 24. September 2019, 17:22

Sehe ich bei der Airline anders. Sofern das Darlehen zurückgezahlt wird ist doch dagegen nichts einzuwenden. Damit wird zumindest gewährleistet, dass Reisende aus dem Ausland zurückkehren können.

20

Mittwoch, 25. September 2019, 00:41

In einem Gespräch mit dem Handelsblatt teilte der zuständige Stationschef von Eurowings am Flughafen Palma mit, daß man Urlauber, die ab heute aus der Thomas-Cook-Gruppe den Rückflug antreten, am Flughafen Palma zur Kasse bitten werde. Das soll rund 900 Passagiere betreffen, nachdem man heute noch 30 Personen kostenfrei zurückgeflogen habe.

Das Problem ist derzeit, daß die deutsche Thomas-Cook bisher keine Insolvenz angemeldet hat und entsprechend die Versicherungen die Kosten des Rückflugs nicht übernehmen. Von Seiten TC wird auch niemand die Rückreise bezahlen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft