Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. September 2013, 11:37

Playa del Carmen: Yaxche Restaurant

Restauranttipps, Meinungen und Kritiken: Yaxche Restaurant arte culinario maya in Playa del Carmen im Bundesstaat Quintana Roo an der Riviera Maya.



Bilder: 45

Küche: Maya-Küche, Mexikanisches Restaurant
Kategorie: Restaurant
Akzeptierte Kreditkarten, Visa, American Express, MasterCard

Öffnungszeiten:
Montag - Sonntag: 12.00 - 23.45 Uhr

Adresse - Lage:
Yaxche Mayan Cuisine
Ecke 5th (Quinta) Avenida & 22 Avenida
77710 Playa del Carmen
Quintana Roo - Mexiko
Telefon: +52 984 873 3011

Koordinaten:
20° 37' 51" N, 87° 4' 9" WN


Hier kann ein Restaurant-Tipp bzw. Erfahrungsbericht über das Yaxche veröffentlicht werden.


_________________________________________________________________________
Mehr Restaurants in Playa del Carmen

Ah Cacao Cafe, Caguameria de Esquina, Fusion Restaurant, Living Garden Bar

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 648

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 00:14

Das Yaxche Restaurant befindet sich auf der Quinta Avenida an der Ecke zur Calle 22 Norte im selben Gebäude wie der Señor Frogs Official Store. Es handelt sich dabei um eines von wenigen Restaurants in Playa del Carmen, welches Maya Küche bzw. traditionelle Gerichte aus Yucatan anbietet. Man wirbt mit dem Begriff: Arte Culinario Maya, was bedeutet, dass man seitens des Restaurants einen gehobenen Anspruch hat. Der Anspruch wird auch von der Straße aus vermittelt, denn die Optik, die in den letzten Jahren auch modernisiert wurde, kann durchaus überzeugen und es gehört zu den Restaurants, die keinen Schlepper vor der Türe hat, welche übrigens keines der besseren Restaurants auf der Quinta hat und man auch daran schon einiges erkennen kann.


(Außenansicht)


Service:
Diesen fand ich ausgesprochen gut und er hob sich von vielen anderen Restaurants ab. Auf Nachfrage nach der Weinkarte marschierte der Kellner los und präsentierte und die beiden mexikanischen Weißweine, die im Angebot sind, da die Weinkarte derzeit (angeblich) überarbeitet wird. Sehr positiv auch, dass sich der Kellner anbot, uns einige Gerichte zu erklären oder um evt. Fragen dazu zu beantworten. Auch ansonsten fand ich den Service aufmerksam und als einer der wenigen Servicekräfte die wir in Playa erlebt haben kam er während dem Essen an den Tisch und fragte ob alles in Ordnung ist.

Ambiente:
Gefällt mir gut und gut gelöst ist auch die Terrasse, die sich direkt an der Quinta befindet, hinter kleinen "Bäumchen" abgeschottet ist und man dadurch etwas ruhiger sitzt.

Essen:
Absolut gut, um es vorab zu nehmen. Abzüge in der B-Note gibt es allerdings dafür, dass mein Hauptgericht kalt war. Als Vorspeise wählte ich Papadzul, auf der Speisekarte mit dem Zusatz Tradicional versehen und auch mit Wachtelei wählbar. Ein Gericht, was aus drei Maistortillas, die unter anderem mit Eiern und einer Kürbiskernsauce gefüllt bzw. überzogen waren. Dazu bzw. davor wurde ein Brötchen mit Butter, die in einem Maisblatt (?) eingewickelt war, gereicht.


(Papadzul und Brötchen mit Butter)


Das Hauptgericht war der Maya Teller (Mayan Platter) bestehend aus Tikin-Xic, Maya Hähnchen und Shrimps, jeweils im Escabeche bzw. im Escabeche-Style zubereitet. Der Tikin Xic (Fisch nach Maya Art) kam traditionell eingewickelt im Bananenblatt. Gewählt hatte ich das Gericht hauptsächlich, weil ich dadurch am meisten versuchen konnte. Geschmacklich durchaus in Ordnung, leider etwas zu kalt und auch etwas zu sehr an den Nordamerikanischen und Europäischen Gaumen angepasst.


(Maya Teller - bzw. Mayan Platter)


Preis-Leistung:
Obwohl ich vorab in einigen Kritiken oftmals das Wort teuer gelesen habe, kann man das so nicht stehen lassen. Natürlich ist es hier nicht günstig, aber definitiv nicht überzogen. Z.B. kostet der Maya Teller 360 Pesos (21 €) und die Vorspeise Papadzul 95 Pesos (knapp über 5 €). Die Seafood Platte für 2 steht mit 625 Pesos (ca. 36 Euro) auf der Karte und ja, die Gerichte sind nicht besonders groß. Und auch der mexikanische Weißwein kostet 480 Pesos (ca. 28 €), was nicht günstig ist, aber der Wein ist in Mexiko allgemein teuer, speziell in den Restaurants. Insgesamt würde ich das Preis-Leistung-Verhältnis als in Ordnung bzw. angebracht bezeichnen. Die Speisekarte mit Preisen ist teilweise bei den Bildern zu finden. Leider sind die nicht ideal, aber ohne Licht ist das nur mit Blitz möglich und mit Blitz im Restaurant fotografiere ich nicht.

Kritik:
Was ich nicht erst seit diesem Urlaub hasse sind Übersetzungen, die nicht korrekt sind bzw. das Grundprodukt falsch bezeichnet. So steht hier auf der englischen Karte Lobster, was so einfach nicht stimmt. Gemeint ist Languste und das ist nun mal ein Unterschied. Kein Wunder, dass sich jemand anderenorts darüber beschwert dass beim Lobster die Scheren (Claws) fehlen. Die hat nun einfach die Languste nicht und natürlich übersetzt die Google das auch falsch, aber wenn ich als Restaurant oder Hotel einen hohen oder höheren Anspruch vermittle, muss dies klar definiert sein. Einem normalen Restaurant oder Lokal ist dies verziehen, aber ab einer gewissen Preislage muss dies für mich stimmen. Und natürlich ist mir klar, dass ich in der Karibik keinen Lobster serviert bekomme, warum auch? Aber das ist (leider) nicht jedem klar, weshalb dies Aufgabe des Restaurants mit Anspruch sein muss!

Fazit:
Ein tolles Restaurant, welches ich empfehle, wenn jemand offen ist für nationale Gerichte. Wer hier die typischen Tex-mex Gerichte sucht, ist falsch und wird enttäuscht sein. Schade um die kleinen Schwächen, die nicht sein müssten.

Meine Meinung:

Essen:
:Amigo::Amigo::Amigo:XX

Ambiente:
:Amigo::Amigo::Amigo::Amigo:X

Service:
:Amigo::Amigo::Amigo::Amigo:X

Preis-/Leistung:
:Amigo::Amigo::Amigo::Amigo:X

Gesamteindruck:
:Amigo::Amigo::Amigo::Amigo:X

Besucht im Dezember 2013