Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 21. Juli 2011, 14:49

Canon EOS 1100 als Einsteigerkamera?

Wir überlegen gerade ob wir uns eine Canon EOS 1100 D Kit EF-S 18-55mm III kaufen.
Ist gerade beim Blödmarkt im Angebot.

Weiss jemand ob diese Kamera als Einsteigermodell gut ist? Wir hatten vor Jahren schon mal eine analoge Spiegelreflex, aber schon lange nicht mehr in Gebrauch.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

2

Donnerstag, 21. Juli 2011, 21:20

Hallo summerdream!
An der Canon EOS 1100 ist erst mal so nichts auszusetzen. Ich habe mir als Einstiegermodell eine Nikon 3000 zugelegt, da sie mir besser gefallen hat.
Die Canon ist für den Anfang geeignet.

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 21. Juli 2011, 21:23

Danke für deine Antwort.
Warum hat sie dir besser gefallen? Vom Design her oder von den Funktionen?
Ich habe in Testberichten gelesen, dass das Gehäuse nicht so sonderlich sein soll aber die Funktionen ganz in Ordnung sind.

Was ist an der Nikon besser?
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

4

Freitag, 22. Juli 2011, 05:30

Noch 3 Monate und ich habe die Canon! Vorher sind noch 2 andere Investitionen dran! Hoffe nur dass sie dann wieder im Angebot ist!

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 243

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

5

Samstag, 23. Juli 2011, 10:05

@ summerdream

was soll die Kamera kosten?

Und, dann ist die Frage, was willst du tun? Einfach nur knipsen bzw. fotografieren, wenn ihr unterwegs seid? Oder hast du die Muse und die Zeit dich hinzustellen, Objektive zu wechseln, Belichtungszeiten zu wählen usw.

Wenn nicht, würde ich dir abraten und für günstigeres Geld eine gute Bridge zu kaufen. Kostet meist etwas weniger, ist aber kompakter und hilft dem "Einsteiger" sich an die (besseren) Möglichkeiten der Spiegelreflex zu gewöhnen.

Das ist meine rein subjektive Meinung, aber ein gut gemeinter Tipp für deine Entscheidungsfindung.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

6

Samstag, 23. Juli 2011, 13:22

Wer zu spät kommt den bestraft das Leben...... Die Kamera ist nicht mehr zu bekommen und somit hat sich das voererst erledigt. :cry:

SD, sicher bin ich kein Profifotograph und knipse hauptäschlich nur. Ich habe aber noch eine Spieglereflex zu Hause liegen und mit der habe ich gerne Fotos gemacht. Sogar sehr gute und die "Spielereien" mit Belichtungszeiten etc. haben auch Spaß gemacht. Ich hatte dazu zwei Wechselobjektive muss aber gestehen, dass ich die nicht immer mitgeschleppt habe. Was ich aber immer vermisst habe waren Schnappschüsse, mit der Spiegelreflex kaum möglich.

Deshalb habe ich, als ich zur digitalen Fotographie gewechselt habe, mir eine einfache Digicam zugelegt. Für die meisten Fotos auch ausreichend. Aber ich merke immer mehr, dass ich an Grenzen komme, besonders bei größeren Entfernungen. Wir werden in den nächsten Wochen und Monaten bestimmt die Angebote verfolgen und dann sehen wir weiter. Andalusien wird mit der normalen Digicam fotografiert. Man sollte eine solche Kamera auch vor dem Urlaub erst einmal austesten, sonst kann das schön in die Hose gehen und dazu fehlt uns jetzt auch die Zeit.

Preis im Angebot: 434,-- Euro
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »summerdream« (23. Juli 2011, 13:24)


ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

7

Samstag, 23. Juli 2011, 13:43

Tja, das ist es eben! Fürs Bilder machen ist so ne Digikam ganz nützlich aber fürs Fotografieren stößt man an Grenzen. Da ich jahrelange Erfahrungen mit analogen Spiegelreflexkameras habe, wird der Umstieg nicht so schwierig sein.

Aber die kleinen Digikam geht nicht auf den Müll - sie bleibt für Schnappschüsse erhalten und ist im Urlaub sehr praktisch!

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

8

Samstag, 23. Juli 2011, 13:54

Die kleine Digicam wird bestimmt öfters benutzt da gerade für Familienfotos sehr praktisch. Eine Kamera ist nicht nur für den Urlaub da. Das Enkelchen will auch in Szene gesetzt werden. :D

Aber genau da liegt der Hund begraben. Auf dem Kindergeburtstag leistete die Digi hervorragende Dienste aber beim Ausflug in den Märchenwald wäre eine Spiegelreflex besser gewesen. Beispiel: Das Kind auf einem Karussell. Die Digi auf "Sport" eingestellt, wegen Bewegung kam das auf der Nähe gut raus. Als das Karussell aber in die Höhe abhob waren die Grenzen bei der Entfernung schnell erreicht. Da wäre ein besseres Tele schon hilfreich gewesen.

Auch als ich die Achterbahn fotografieren wollte waren die Grenzen erreicht. Nachzuschauen bei meinen eingestellten Fotos. Es gibt halt Vor- und Nachteile.

Übrigens: Ich hatte eine Spieglereflex von Nikon mit Wechselobjektive von Sigma. Leider kann ich den genauen Kameratyp nicht schreiben, da die liebe Kamera seit unserem Umzug vor drei Jahren noch immer im Keller in einem Karton liegt. :tüte:
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 343

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

9

Samstag, 23. Juli 2011, 14:08

Übrigens: Ich hatte eine Spieglereflex von Nikon mit Wechselobjektive von Sigma. Leider kann ich den genauen Kameratyp nicht schreiben, da die liebe Kamera seit unserem Umzug vor drei Jahren noch


Die würde ich dann aber mal suchen gehen, mit grosser Wahrscheinlichkeit kannst Du die Objektive auch für die Digitale verwenden (ist aus dem Herstellerdatenblatt ersichtlich), was für den Kauf einer Nikon sprechen würde :ironic:
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

10

Samstag, 23. Juli 2011, 14:13

Wäre natürlich toll. Das wäre meine nächste Frage gewesen.

Wir schauen mal weiter, aber so dringend ist es nun auch wieder nicht. Kamen nur wegen dem Angebot auf die Idee.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

11

Samstag, 23. Juli 2011, 23:22

Das wollte ıch auch gerade schreiben - obwohl canonista :woza: würde ich in einem solchen Fall zu Nikon raten, wenn die Objektive passen. Bei Sigma scheint das aber problematisch zu sein, manchmal braucht´s eine Anpassung beim Sigma Service. Ich würde einfach mal die Linsen schnappen und in einen richtigen Fotoladen gehen und da mal nachfragen und vielleicht lassen die Dich sogar testen.

Übrigens habe ich vor kurzem bei meinem D-Urlaub erstaunt festgestellt, dass ein örtlicher alteingesessener Händler nur unerheblich teurer war und eine weitaus grössere Auswahl hatte....

Ich hab mir übrigens jetzt auch für die Kinder eine Ultramini-Billigheimerknipse von Fuji zugelegt, die selbst in die kleinste Täsch passt. Bin erstaunt, was für 59 Eur da an Bildern rauskommt (zumindest bei mir, die Kids müssen noch üben - wobei bewiesen wäre, dass der Fotograf die Bilder macht, nicht die Kamera....ok, mit Grenzen) Für Facebook & Emails an Oma reichts dicke! Ansonsten komme ich mit meiner Canon 350D auch so langsam an die Grenzen und es müsste was grösseres her...

aber wie sagte doch der alte Fotohase: die perfekte Kamera ist die, die du grade dabei hast.

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 24. Juli 2011, 08:03


aber wie sagte doch der alte Fotohase: die perfekte Kamera ist die, die du grade dabei hast.
Tja da stecke ich in großen geerbten Schuhen. Mein Vater war ein sehr erfolgreicher Amateurfotograf und in seiner ehem. Dunkelkammer im Keller hängen zig Preise an der Wand. Da er fast außschleßlich schwarz/weiß gearbeitet hat, konne er seine Bilder im eigenem Labor nachbearbeiten.

Er hat mit Interesse meine ersten Versuche mit ner Digitalkamera beobachtet und was man am Computer damit machen kann! Computer waren für ihn immer absolute Rätsel und als ich begann meine, mit ner einfachen Agfa Silette gemachten, Fotos digitalisieren zu lassen (damals noch arschteuer) staunte er doch manchmal was da machbar war!

Aber bis zum Schluß vor 8 Jahren hat er keine Digitalkamera anfgefasst sondern mit seinen beiden analogen Spiegelreflex von Exakta (aus der DDR) und seinen NIkons gearbeitet, eine modernerer Olympus lies er links liegen!

Ich erbte seine Kameras verkaufte sie Exaktas und übte fleissig mit den Nikons und der Olympus! Natürlich mit viel Ausschuss! Aber ich übte mein Auge und suchte und fand ein Thema! Leider ist da ne technische Grenze erreicht die nur mit Digitaltechnik überwindbar ist. Aber das kommt bald. Aber ich bin mittlerweile bei ner 12 MPixel Pocketkamera

Um so überraschender war dass ich letzes Jahr selber einen Preis gewann und mich gegen starke Konkurenz (auch Vaters Clubfreunden) behauptete - mit der kleinen Pocket Digikam! Und ich sage mal, mit besserer Ausrüstung würde sich das eher vermehren! Obwohl ich es nicht drauf anlegen werde!

Mit den kleinen Digitalkameras habe ich in einem Forum eine Serie mit mittlerweile über hundert Fotos die schon über 56.000 Klicks hat und zahlreiche Antworten und die schon ne eigene Ausstellung beim Ruhrstillleben auf der A40 hatte! Ein Motiv davon war eines der meist fotografierten Objekte dort!

Spätestens Weihnachten werde ich auf dem Fotomarkt zuschlagen! Dann wird 2012 ein interessantes Jahr. Und wenn ich erst mal auf Mallorca wohne wird es sicherlich bald Bildbände von da geben! Aber zuvor werde ich eine Hommage ans Ruhrgebiet machen! Meine Highlights vom Pott!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »ElBuitre« (24. Juli 2011, 08:09)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 343

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 24. Juli 2011, 20:37

Spätestens Weihnachten werde ich auf dem Fotomarkt zuschlagen!


Wen schlägst Du?
Meine (ur)alte analoge Spiegelreflex war eine Olympus, die war Spitze, aber eine digitale Kamera kommt auf Dauer billiger, egal welche.
Wenn ich alleine an die Entwicklungskosten denke :batsch:
Ich habe eine Nikon, die ist mir ganz einfach besser in der Hand gelegen :ironic:
Ich bin allerdings nach wie vor der Ansicht die beste Kamera nützt Dir nix, wenn Du einfach kein Auge für´s Motiv hast :ironic:
Technik ist nicht alles :pfft:
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

tequila

Mexiko Amigo

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 24. Juli 2011, 20:43

Ach ich hatte auch eine analoge Olympus Spiegelreflex. Und jetzt die EOS 1000. Meistens ist mein Teleobjektiv drauf. Ohne Tele macht das wenig Sinn. Jedenfalls für mich. Wichtig ist der Stabelisator an dem Objektiv sonst braucht man ein Stativ.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 343

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 24. Juli 2011, 20:52

Ich hab in der Regel auch ein Zoomobjektiv drauf, nicht unbedingt das Tele..da kann ich nicht nah genug ran, das verlangt einen Mindestabstand von 3.2 Metern.
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 634

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 24. Juli 2011, 21:09

Ich habe heute meine Kamera rausgekramt und festgestellt, dass es keine Nikon ist sondern eine Minolta X-300. :tüte:

Ist schon lange her, dass ich sie benutzt habe. :pfft:

Ich weiss nicht ob es noch Sinn macht so kurz vor dem Urlaub noch eine neue Kamera zu kaufen, da man nicht mehr damit üben kann. Außerdem habe ich diese Woche noch jede Menge zu erledigen.
Lege mich jetzt mal nicht so fest.
Wir können den Wind nicht ändern, aber die Segel anders setzen (Aristoteles)

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 34 343

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 24. Juli 2011, 21:12

so kurz vor dem Urlaub noch eine neue Kamera zu kaufen


Nö, würd ich net machen...
Wart mal ab, es kommen sicher noch andere Angebote, dann kannst immer noch zuschlagen :ironic:
Ein Trinkgefäß sobald es leer, macht keine rechte Freude mehr :Nope:
(Wilhelm Busch)

18

Sonntag, 24. Juli 2011, 21:27

dann kannst immer noch zuschlagen :ironic:
Genau! :D

:urlaub1:

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

19

Montag, 25. Juli 2011, 03:59

Da ich ja dieses Jahr nicht in Urlaub fahren kann (wegen der möglichen Transplantation und den Vorbereitungs-OPs) sind einige Investitionsmittel frei und da geht halt was in den Kamerakauf! Und da möchte ich ein Set haben mit zusätzlichem Teleobjektiv! Just for practice!

Och ja, ein Auge für Motive habe ich schon entwickelt und mein Thema auch schon und ehrlich gesagt ich freu mich drauf das umsetzen zu können! Das wird nächsten Sommer sehr interessant!

20

Montag, 25. Juli 2011, 08:29

Hallo ElBuitre,

Du solltest auf jeden Fall mal nachfragen, ob die Objektive passen - soweit ich das in Erinnerung habe, passen Minolta-Objektive auf die Sony-DSLR. Was wiederum praktisch wäre, da die eher günstig sind.

ich mach jetzt mal *pfui* Werbung für ein anderes Forum: www.dslr-forum.de. Dort gibts nicht nur wirklich gute Kaufberatung, sondern auch Bildbesprechung und vor allem einen sehr guten Gebrauchtmarkt - ich habe meine komplette Ausrüstung nach und nach dort gekauft, werde da auch das Upgrade kaufen. Es ist eines der grössten deutschen Foren überhaupt, würde ich mal behaupten.

Martina