Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 20. November 2010, 21:35

Suche verzweifelt Plumeria

Hallo ihr,
ich bin schon seeehr lang auf der Suche nach Stecklingen
oder auch Samen dieser Pflanze, auch Frangipani oder eben Plumeria
genannt. Meine letzte Möglichkeit ist jetzt hier jemanden zu finden, der
dahin reist wo sie wächst und mir vielleicht was mitbringen kann. In Hotelanlagen sind sie oft zu finden, als busch, als hecke,als baum....Ich
habe keine Ahnung wie man Reiseführer, die da "führen", kontaktieren
kann, auch die Hotelanlagen erreich ich nicht...ich weiß nich wie ich da
rankomm
wer ne idee hat oder eben dahin reist, melde sich doch bitte bei mir

danke!! Mail: DeniseR87@web.de

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 114

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

2

Samstag, 20. November 2010, 21:46

Hallo und Willkommen im Reiseforum von travelamigos.de,

das ist ja mal eine außergewöhnlich Art nach einer Pflanze zu suchen. :denk:

Aber, einen Tipp kann ich dir geben. Es gibt da ein großes Auktionshaus im Internet mit 4 Buchstaben. Dort sind immer wieder Stecklinge zu finden. Denke du wirst fündig.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

3

Samstag, 20. November 2010, 21:47

Hmmm, also ich habe die Frangipanis auf Anhieb bei einem bekannten Online-Auktionshaus gefunden. :denk:

SD war schneller!

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

4

Samstag, 20. November 2010, 21:49

:welcome:

In welchen Ländern wächst das Zeug denn? Dann fällt es leichter abzuschätzen, ob man was mitbringen kann oder nicht...
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

5

Samstag, 20. November 2010, 21:49

Tropen! Ich kenne sie aus Asien und von Mauritius.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

6

Samstag, 20. November 2010, 21:55

Hab gerade mal "wikipediert" - solche Bäume kenne ich aus der Dominikanischen Republik, Venezuela und Mexiko. Aber ob man die in Deutschland so hinbekommt?

Was muss man tun, um Samen oder Setzlinge heil nach Deutschland zu bringen? ?( (Ich hab es nicht so mit Gärtnerei, solange man die Pflanzen nicht essen kann :verlegen2: Ich bringe sogar Kakteen zum Eintrocknen :tüte: Nur verwaiste Büropalmen bekomme ich komischerweise immer wieder reanimiert :tüte: )
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

7

Samstag, 20. November 2010, 21:57

Ich bin mir jetzt nicht sicher, ob man die überhaupt einführen darf? ?(

8

Samstag, 20. November 2010, 21:57

ja dieses auktionshaus,dem bin ich auch schon zum opfer gefallen habe da genug bestellt, leider war die qualität da nich sehr berauschend :ratlos: ... demzufolge möchte ich gern was direkt vom baum ;)

ja, sorry vergessen zu sagen, dass die pflanze im großraum asien, bali, thailand wächst.

sehr oft in hotelanlagen, als busch baum oder auch hecke.. da wird se einfach mit der maschine gekürzt und ich racker mir hier ein ab um sie zu bekommen :hmpf:

danke für eure hilfe!

9

Samstag, 20. November 2010, 22:00

Wächst das hier dann überhaupt ?

Was verbindet dich mit der Pflanze das du sie so verzweifelt suchst ?
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

10

Samstag, 20. November 2010, 22:01

als steckling müsste man einfach vom baum einen "gesunden trieb" abschneiden, ca.15cm lang, die blätter können dann ab,also nur der "stamm" aber den saft nich unbedingt ablecken der da raus kommt!! :)

und die samen wären in einer schote drin, die am baum hängt.

ja mit dem einführen, is ja nur ne pflanze und die is ja dort nicht mal wertvoll ist, also denke nich dass es da probleme gibt..



die wächst hier auch ja;) natürlich nur mit viel pflege und großem aufwand, wie besondre erde und temperatur usw.
verbinden tut mich mit ihr, die schönheit und die seltenheit und natürlich der duft :rolleyes:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frangipaniSuche« (20. November 2010, 22:04)


Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. November 2010, 22:03

Ich glaube, das deutsche Wohnzimmerklima ist auch nicht so ganz optimal für die Pflanzen, wenn sie in Tropenregionen zuhause sind. :hmpf:

Also, ich bin demnächst (ab Anfang Dezember) wieder in der Dominikanischen Republik. Da könnte ich also auf diese Pflanze stoßen und sie mitbringen, wenn der Zoll mich lässt :hschein: .

Aber wie zweige ich davon Samen oder Setzlinge ab? Ich könnte ja die Gärtner fragen, aber die meisten sind Haitianer und sprechen nicht unbedingt gut spanisch (was nun kein Problem für mich wäre) und auch kein englisch...

Edit: Wir haben uns überschnitten. Ich werd im mal schauen, was ich vor Ort machen kann. Wenn, dann bringe ich Samen mit, denn Stecklinge würden mir wohl schon auf dem Flug bzw. auf dem ggf. erforderlichen Postweg zu Dir verrecken...
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

12

Samstag, 20. November 2010, 22:08

Schau mal Denise,

vielleicht kann dir >> diese Pflanzenliebhaberin << weiterhelfen. Sie schreibt sie habe die Pflanze aus Hawaii mitgebracht und hat anscheinend viele verschiedene Arten davon.



Falls der Link nicht erlaubt sein sollte, bitte löschen!
:ironic:
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Hobbit« (20. November 2010, 22:09)


13

Samstag, 20. November 2010, 22:17

Ihr könnt mich jetzt :Na warte...: , aber ich könnte schwören, daß man für Pflanzen aus nicht EU-Ländern eine Bescheinigung und so einen Kram haben muß.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

14

Samstag, 20. November 2010, 22:25

Könnte durchaus sein - was in vielen Ländern einfach so umgemäht wird, weil es wie Unkraut wächst, steht in der EU unter Artenschutz... Ich checke das nochmal beim Zoll, meine aber, daß es bezüglich Pflanzen aus der Dominikanischen Republik (in meinem Fall) nicht so arg sein wird. Muscheln und Tiere sind eine andere Geschichte. Aber eine Samenschote in Ehren kann doch eigentlich keiner verwehren... :ironic:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

15

Samstag, 20. November 2010, 22:27

@angie das kann ich mir nich vorstellen, denn ich habe schon in mehreren foren und auch in dem oben genannten link von hobbit gelesen, dass dort stecklinge sowie samen mitgebracht wurden...die hatten da keine probleme... :skeptisch:


wie gesagt die pflanze hat da keine bedeutung, also schon, aber wächst eben wie unkraut...und in der eu is se nich artengeschützt oder so... lg

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »frangipaniSuche« (20. November 2010, 22:29)


16

Samstag, 20. November 2010, 22:31

Versuch doch mal diese Frau anzuschreiben, vielleicht kann sie dir weiterhelfen! :dackel:
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

17

Samstag, 20. November 2010, 22:31

Ich meinte jetzt nicht nur wegen des Artenschutzabkommens, sondern vielmehr auch, so eine Art Gesundheitszeugnis wegen Schädlingen oder so ähnlich... :denk:

Ha, Pflanzenbeschauverordnung!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »angie« (20. November 2010, 22:38)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 294

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

18

Montag, 22. November 2010, 20:21

Ihr könnt mich jetzt , aber ich könnte schwören, daß man für Pflanzen aus nicht EU-Ländern eine Bescheinigung und so einen Kram haben muß.


Nee, hast wohl recht, aber wo kein Kläger, da kein Richter :ironic:
Ich schneid mal ein paar so Dinger ab, bei meinem nächsten LOS-Urlaub, wenn ich welche durchbringe dann teile ich mit Euch...vielleicht :kuller:
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

19

Samstag, 27. November 2010, 18:38

ja das wäre echt wundervoll wenn ich endlich mal irgendwie an diese pfanze rankommen würde.

danke dir schon mal fitschi! :verlegen2:

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 435

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

20

Samstag, 27. November 2010, 20:55

Ich hab mir gerade Plumeria - Infos ausgedruckt und in meinen Schlellhefter für den Urlaub getan. :ironic:
LG
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)