Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 9. Oktober 2010, 21:01

Wien: Prater

Reisetipps, Meinungen und Erfahrungen: Prater in Wien.



Bilder: 77

Öffnungszeiten:
15. März - 31. Oktober
Montag - Sonntag 10.00 - 24.00 Uhr

Adresse / Lage:
Prater Wien GmbH
Prater 7/3
A-1020 Wien
Telefon: +43 1 729 20 00
Email: info@praterwien.com


Hier kann man einen Reisetipp über den Prater in Wien veröffentlichen.

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 45 097

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 10. Oktober 2010, 10:56

Wien: Wiener Prater

Wer kennt den Wiener Prater nicht? Irgendwann hat sicher schon jemand etwas von ihm und den Riesenrad gehört.
So ging es auch mir. Irgendwie war der Prater ein Platz auf dem das bzw. ein Riesenrad steht. Spätestens seit dem James Bond Film (Der Hauch des Todes -The Living Daylights) hat sich das im Kopf festgesetzt, nicht zuletzt auch weil das Riesenrad auch zu einem Wahrzeichen Wiens geworden ist.

Als ich dann am "Riesenrad" gestanden bin war es gar nicht mehr sooo riesig, denn mit angeblichen 64,75 Meter Höhe gehört es nicht zu den "großen". Im Vergleich dazu hat das London Eye - 135 Meter und das geplante Great Berlin Wheel soll eine Höhe von 175 Metern bekommen.

Aber der Prater ist ja noch weit mehr und genau das hatte ich in dieser Form nicht vermutet. Wahrscheinlich hätte es mich nicht einmal zum Prater "verschlagen", wenn ich nicht zu einem Prater Besuch "eingeladen" worden wäre.

Man findet hier eine große Erlebniswelt mit angeblich 250 Ständen und Fahrgeschäften, wie z.B. das Bungee Jump, Ejektion Seat oder den Praterturm, der mit 117 Metern Höhe das größte Kettenkarussell der Welt sein soll. Das alles wird in Wien dan Wurstelprater genannt.


Praterturm


Neben den Fahrgeschäften "beherbergt" der Prater mit dem Praterdome, die größte Diskothek Österreichs auch diverse Restauarants, wie z.B. das Stadtgasthaus Eisvogel, Restaurant Altes Jägerhaus oder den Guten Alten Walfisch. Nicht zu vergessen das Schweizer Haus mit seinem großen Biergarten, der Platz für 2400 Gäste bietet.

Und dann gibt es da noch den grünen Prater. Hier gibt es viel grün und eine ca viereinhalb Kilometer lange Hauptallee, die vom Praterstern und dem Lusthaus.

Schon beachtlich, was da in Wien steht, aber von 1162 (erste urkundliche Erwähnung) bis heute hatte der Prater auch "etwas Zeit" um zu wachsen und sich zu verändern. Für die Wiener Bevölkerung wurde der Prater dann durch Josef II im Jahr 1766 eröffnet.

Für einen Besuch empfehle ich als Nicht-Wiener die U-Bahn. Am besten die Linie U1 zur Station Praterstern oder mit der Linie U2 - Station Praterstern oder Station Messe-Prater. Die letzte U-Bahn fährt übrigens noch 0.00 Uhr in die Innenstadt! Man kommt jedoch auch mit der Schnellbahn (S1, S2, S3, S7 und S15) zum Prater. Aussteigen muss man dann an der Station Wien Nord.

Die Saison ist immer vom 15. März - 31. Oktober, wobei einige Betriebe und Restaurants auch im Winter geöffnet haben.


Bilder / Fotos







Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omira« (4. Februar 2013, 15:51)


3

Sonntag, 10. Oktober 2010, 12:24

Wobei der Vergnügungspark (gemeinhin als Wurstelprater bekannt) nur einen Bruchteil des insg. 6 km2 großen Praters ausmacht.

In erster Linie ist der Prater ein Parkareal mit großen Wald- und Wiesenflächen. Außerdem gibt es im Prater Sportanlagen (Ernst-Happel-Stadion mit ca. 50.000 Sitzplätzen, Trabrennbahn, Galopprennbahn, Golfplatz, Baseball-Plätze,...), die Hauptallee, die zum Laufen, Radfahren und Reiten einlädt, das Planetarium, ein paar abgetrennte Altarme der Donau, die zum Bootfahren und Angeln genutzt werden, u.v.m.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NoDurians« (10. Oktober 2010, 12:33)


4

Donnerstag, 10. Februar 2011, 15:15

Hallo,
ich war mit meinem Partner ebenfalls schon mal im Prater und wir waren von der Größe des Parks beeindruckt.
In der Erlebniswelt kann man sehr viel Geld lassen, wenn man dort alle Fahrgeschäfte ausprobieren möchte. ;-)
Man sollte also viel Geld mitnehmen, damit man möglichst lang viel Spaß hat.
Wir würden bei einem nächsten Wienurlaub gewiss wieder auf den Prater gehen, weil es ein Erlebnis ist.

Jette

5

Dienstag, 14. Juni 2011, 08:51

Hallo,
wir waren im Mai 2010 im Prater und wollten eine Kleinigkeit essen. Da es uns ansprach und die Karte moderate Preise für Hamburger und Pommes versprach, setzten wir uns ins XXL-Restaurant. Dieser Name ist Programm!! Selbst der kleinste Hamburger ( von guter Qualität!!!) wurde von gut essenden Männern nich bewältigt!!
Also, wenn einer großen Hunger hat, sollte diese Anlaufstelle im Prater nicht verpassen!!
Liebe Grüße

6

Dienstag, 14. Juni 2011, 08:53

Kannst du dich noch an den Preis erinnern ?
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

7

Dienstag, 14. Juni 2011, 08:53

wir waren im Mai 2010 im Prater und wollten eine Kleinigkeit essen. Da es uns ansprach und die Karte moderate Preise für Hamburger und Pommes versprach, setzten wir uns ins XXL-Restaurant.
:denk:

@F: http://www.xxl-restaurant.at/speisekarte/burger/

Der Quad-Burger hat 8 kg und kostet € 47,90. :kuller:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »NoDurians« (14. Juni 2011, 08:56)


8

Dienstag, 14. Juni 2011, 09:09

.... na, das ist aber nicht der kleinste!! :D

9

Dienstag, 14. Juni 2011, 09:11

ich erinner mich noch, dass ein normal großer Teller voll Pommes 2,50 EUR gekostet hat.
Der Burger kostete m.E. um die 9,00 EUR .... Für Prater und die Größe echt moderat! :ironic:

10

Mittwoch, 15. Juni 2011, 17:05

Danke für den Tipp, wenn ich das nächste Mal in den Prater gehen, werde ich dieses Restaurant ausprobieren. :ironic:

2,50 Euro für die Pommes ist ein sehr guter Preis (so viel kosten sie auch bei Amateur-Fußballspielen :D ), und mit 9 Euro für einen Riesenburger im Prater kann ich auch gut leben :thumbsup:

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 15. Juni 2011, 18:22

Boah ej, ich muss gestehen, ich war bisher so 5 oder 6 mal in Wien und finde das wunderschön, aber ich war nie im Prater!

War genaus so oft in Hamburg und noch nie auf der Reeperbahn!

12

Mittwoch, 22. Juni 2011, 16:41

Das ist aber nicht gut... :mööööööp: wenn du das nächste Mal im späten Frühling oder im Sommer in Wien bist, musst du unbedingt einmal hinfahren :corräkt:

13

Mittwoch, 22. Juni 2011, 16:56

Wien und Prater ist ja nicht wie Hamburg und Reeperbahn, eher wie Hamburg und Hamburger Dom oder wie Kopenhagen und Tivoli.

Allein vom Bekanntheitsgrad her könntest Du da allerdings schon richtig liegen.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (22. Juni 2011, 17:03)


Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 913

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 18. Juli 2013, 22:59

Der Prater hat sich etwas verändert. Der "Walfisch" ist der Planierraupe zum Opfer gefallen und wird angeblich neu gebaut, ob das mit dem Grossbrand des XXL-Restaurants zusammenhängt weis ich nicht.
Das Schweizerhaus hat nach wie vor Hochbetrieb und die Fahrgeschäfte wechseln ohnehin regelmässig.

Was aber immer noch unverändert seine Runden dreht ist eines der Wahrzeichen Wiens, das Riesenrad.

1896 erbaut, im Krieg abgebrannt und wieder restauriert ,hat man aus den Gondeln noch immer einen schönen Ausblick...wenn das Wetter passt.



Wer das besondere sucht kann auch einen Jubiläumswaggon, Cocktailwaggon und Dinner-for-two Waggon buchen.
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitschi« (18. Juli 2013, 23:01)