Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 5. Juli 2018, 14:39

Sommerzeit - EU befragt die Bürger über die Abschaffung

https://www.zeit.de/news/2018-07/05/deut…erzeit-05141602
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (11. Juli 2018, 17:07) aus folgendem Grund: Beitrag hierher kopiert um dem Thema einen eigenen Thread zu widmen. Der Teil des Beitrags der nichts mit der Diskussion um die Sommerzeit zu tun hatte wurde entfernt. Der komplette Beitrag ist im "Nachrichten-Thread" zu finden.


summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 343

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 5. Juli 2018, 22:39

Ich war schon immer für die Abschaffung der Sommerzeit. Man fährt morgens von September bis März in der Dunkelheit zur Arbeit. Die Schulkinder sind ab Oktober in der Dunkelheit unterwegs und die Unfallgefahr steigt. . Wenn dann im März endlich die Zeit umgestellt wird sind nochmals drei Wochen Dämmerung angesagt. Das gleicht die längere Helligkeit am Abend nicht aus.

Bis das umgesetzt wird dauert das noch einige Jahre.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 801

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

3

Freitag, 6. Juli 2018, 10:12

Ich war schon immer für die Abschaffung der Sommerzeit. Man fährt morgens von September bis März in der Dunkelheit zur Arbeit. Die Schulkinder sind ab Oktober in der Dunkelheit unterwegs und die Unfallgefahr steigt. . Wenn dann im März endlich die Zeit umgestellt wird sind nochmals drei Wochen Dämmerung angesagt. Das gleicht die längere Helligkeit am Abend nicht aus.

Bis das umgesetzt wird dauert das noch einige Jahre.


So ganz verstehe ich Deine Argumente nicht. Da fehlt mir die Plausibilität.

Wenn wir die Sommerzeit wieder abschaffen, ändert das doch nichts an der frühen Dunkelheit von Sept./Oktober bis März. Die bleibt doch bei einer Abschaffung der Sommerzeit davon unberührt.

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 343

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

4

Freitag, 6. Juli 2018, 10:16

Das ändert schon etwas. Man fährt eine Stunde später zur Arbeit bzw. zur Schule und da ist es schon heller. Im September bis Ende Oktober kann man noch im Hellen fahren und ab Anfang März auch wieder.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

5

Freitag, 6. Juli 2018, 10:26

Man kann derzeit sowieso nicht abstimmen, weil in Brüssel sämtliche Server überlastet sind :pfft:

folgende MEldung kommt:

Der EUROPA-Server steht zurzeit leider nicht zur Verfügung
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Willi18

Neu Amigo

Beiträge: 21

Wohnort: Harzer Vorland

Beruf: Rentner mit Nebenbeschäftigung

  • Nachricht senden

6

Freitag, 6. Juli 2018, 10:35

:denk: Kommt wohl von der "Wasserpetition"
Die Berufung der Klägerin ist erfolglos geblieben.

7

Freitag, 6. Juli 2018, 11:09

:denk: Kommt wohl von der "Wasserpetition"


Bist Du ruhig und läßt JEFTA aus dem Spiel :ironic: :kuller:
Darf doch niemand wissen, dass Japan derzeit mit den Profitgeilen Lobbyisten
u.a über eine potenzielle Privatisierung unserer Wasserversorgung verhandeln.

Ich meine natürlich die EU verhandelt mit Japan :pfft:
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Willi18

Neu Amigo

Beiträge: 21

Wohnort: Harzer Vorland

Beruf: Rentner mit Nebenbeschäftigung

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 8. Juli 2018, 10:58

:püh: Gut, wenn ich denn so schweigen soll...

Aber von irgend etwas muß ja der SERVER der EU abgeschmiert sein :cheers:
Die Berufung der Klägerin ist erfolglos geblieben.

9

Montag, 9. Juli 2018, 17:50

Sommerzeit - EU befragt die Bürger über die Abschaffung

Server geht wieder! :TOP: und ich habe abgestimmt für ganzjährige Sommerzeit
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Jaguar« (9. Juli 2018, 17:52)


10

Montag, 9. Juli 2018, 18:31

Abgestimmt habe ich auch. Für das Beibehalten der jetzigen Regelung. Alternativ für die "ganzjährige Sommerzeit".

11

Montag, 9. Juli 2018, 20:32

ganzjährige Sommerzeit ist von mir hinterlegt

12

Dienstag, 10. Juli 2018, 06:40

Ich hab auch für die ganzjährige Sommerzeit abgestimmt.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

13

Dienstag, 10. Juli 2018, 07:59

Da es keinen Stromapareffekt mit sich zieht sind diese Zeitumstellungen quatsch.
Daher auch für mich = ganzjährige Sommerzeit :thumbsup:
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 343

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

14

Dienstag, 10. Juli 2018, 15:40

Ich habe für ganzjährige Winterzeit gestimmt.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

15

Dienstag, 10. Juli 2018, 17:31

Ganzjährig Sommerzeit ist doch Beibehaltung, oder...? :ironic:

16

Dienstag, 10. Juli 2018, 20:44

...nein, da würde auch im Winter die Sommerzeit gültig sein und es gibt keine Zeitumstellung
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

17

Mittwoch, 11. Juli 2018, 10:18

Jetzt halte ich mal die "gelbe Karte" hoch. Es geht hier um die Nachricht der EU-Abstimmung zum Thema Sommer-/Winterzeit in Europa. Und nicht um persönliche Einwürfe zu den Beteiligten. Die Beiträge wurden aus dem für Jedermann zugänglichen Sichtfeld entfernt. Dabei kommt es leider auch dazu, dass themenbezogene Hinweise mit "untergehen". Diese Argumente können gerne nochmals - ohne Zusatzkommentare - eingestellt werden.

Bin gerne behilflich, falls jemand nicht mehr weiß, was er zu dem Thema eigentlich beitragen wollte.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (11. Juli 2018, 10:22)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 801

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

18

Mittwoch, 11. Juli 2018, 10:39

Habe für die Beibehaltung der Sommerzeit plädiert.

Ich betrachte die Sommerzeit in Europa als ein Stück Lebensqualität. Lange, helle Sommerabende auf der Terrasse im Restaurant oder zu Hause - wunderbar. In meinem Umfeld kenne ich niemanden, der bei der Zeitumstellung körperliche/gesundheitliche Nachteile beklagt hat.

19

Mittwoch, 11. Juli 2018, 13:02

Die Forsa hat in Auftrag der DAK-Gesundheit eine repräsentative Umfrage gestartet.

73 Prozent der Befragten sprachen sich gegen das Umstellen der Uhren im Frühjahr und Herbst aus.

27 Prozent der Befragten gaben an, schon einmal gesundheitliche Probleme nach einer Zeitumstellung gehabt zu haben.
Knapp ein Drittel gab an sich schlechter konzentrieren zu können und 26 Prozent fühlten sich gereizt.
Am häufigsten gaben die Befragen an, sich müde oder schlapp gefühlt zu haben und depressive Verstimmungen kamen
immerhin bei jedem zehnten der Befragten vor.
63 Prozent der Frauen und 53 Prozent der Männer klagten über Einschlafprobleme und Schlafstörungen.

https://www.dak.de/dak/bundes-themen/gro…it-1971606.html

Es ist nicht nur der Mensch alleine, der unter Zeitumstellungen leidet, sondern auch die Tiere, wie z.B. Kühe,
für die es eine Stresssituation ist. Studien haben ebenso ergeben, dass es nach Zeitumstellungen eine erhöhte Unfallgefahr gibt
(vor allem bei Wildunfällen)


Also ! Weg damit :thumbsup:
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

20

Mittwoch, 11. Juli 2018, 14:44

Die halbjährlich wiederkehrende Diskussion um die Umstellung auf Sommer- bzw. Winterzeit ist immer wieder amüsant. Zu Hause ist diese Umstellung dramatisch, bei einer Reise ins Urlaubsland oder bei der Rückkehr spielt eine Stunde hin oder her überhaupt keine Rolle. :denk:

Bin in dieser Angelegenheit völlig bei WXYZ und genieße die langen hellen und manchmal auch lauen Sommernächte auf der heimischen Terrasse, im Biergarten, im Straßencafe und und und ...

Ähnliche Themen

Verwendete Tags

Sommerzeit, Winterzeit