Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

101

Freitag, 2. Oktober 2015, 08:37

....dann kommen wir flux in den mittleren 3 stelligen Bereich und dann ist VW platt! :püh:



Keine Angst, Mutti wird's schon richten.
Die Autoindustrie ist doch seit eh und je unter persönlichem Schutz und fast schon Staatsorgan
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Epprechtstein

unregistriert

102

Freitag, 2. Oktober 2015, 08:48

Keine Angst, Mutti wird's schon richten.

Und wenn? Es wäre eine Tragödie!!! für Deutschland, wenn so ein Arbeitgeber und dann mit ihm etliche Zulieferer über die Klinge springt.
Die Schadenfreude vieler deutscher Familien dürfte sich in engen Grenzen halten...

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 805

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

103

Freitag, 2. Oktober 2015, 09:06

....dann kommen wir flux in den mittleren 3 stelligen Bereich und dann ist VW platt! :püh:



Keine Angst, Mutti wird's schon richten.
Die Autoindustrie ist doch seit eh und je unter persönlichem Schutz und fast schon Staatsorgan

Und das ist auch völlig richtig so. Die deutsche Automobilindustrie ist nicht nur einer der tragenden Säulen der Deutschen Wirtschaft, sondern der Industriezweig in Deutschland, mit dem höchsten Umsatz. Geht es der deutschen Automobilindustrie gut, haben wir alle davon einen Nutzen, du genauso wie ich. Die Automobilindustrie schafft und sichert Arbeitsplätze, auch in zahlreichen Mittelstandsbetrieben die als Zulieferanten agieren. Keine Industrie in Deutschland investiert jährlich so viele Gelder in Forschung und Entwicklung, wie die Autoindustrie. Rund 20% aller Arbeitsplätze in Deutschland, sind direkt oder indirekt von der Automobilindustrie abhängig. Geht die den "Bach runter" - gute Nacht Deutschland.

Das jede Bundesregierung - egal ob unter Merkel, Schröder oder Kohl - die Deutsche Automobilindustrie gefödert hat, ist nicht nur legitim, sondern auch erforderlich. Jeder Arbeitsplatz der dort verloren geht, kostet dem Staat Geld und umgekehrt bedeutet jeder neue Arbeitsplatz der entsteht eine Entlastung für den Staat. In anderen Ländern - so Frankreich - wird die Autoindustrie sogar noch auf Staatskosten subventioniert. Dem Himmel sei Dank ist das in Deutschland nicht so - weil nicht erforderlich.

Das die Autoindustrie in Deutschland viel Geld verdient, ist nur zu begrüssen. Wäre es anders, wären VW, Mercedes, Audi und BMW weltweit nicht führend in der Autoindustrie. Nur wer viel Geld verdient ist auch in der Lage viel in Innovationen und Forschung zu investieren. Wie es nicht geht, zeigt Opel. Unter US-Führung, aber seit Jahren nur rote Zahlen. Und Ford in Köln befindet sich auch nicht gerade im oberen Erfolgsranking, weit weg von Audi, Mercedes, VW oder BMW.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (2. Oktober 2015, 09:11)


CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

104

Freitag, 2. Oktober 2015, 10:03

Netter Vergleich der Produktanbieter , doch das Thema befasst sich um den Betrug zur Umwelt/hier USA und steht in einem ganz anderen Fokus.
Wirtschaftsvergehen mit Täuschung unter Gewinnsucht und noch immer wird vermutet das es nur VW in Auftrag gegeben hat. Na das ist mal blauäugig , das ist Augenwischerei mit großer Sorgfalt.
Wer bitte soll das denn noch glauben das die Vorgaben zur Emissionseinhaltung von allen Herstellern garantiert werden können?
Die Beimischung von Harnstoff im Abgasstrom ist bei allen Diesel vorhanden und nun ratet mal wer die Zulieferer von diesen Geräten sind.. :denk:
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

Thorben-Hendrik

unregistriert

105

Freitag, 2. Oktober 2015, 19:55

...wie griechenland seit juli 2015 nicht mehr in der eu ist :denk:

So ein Quatsch... :knuddel: Der Grexit war doch schom im März p:

:thumbsup:

Ahaaa und was hat das mit VW zu tun? :denk:

Oder ging es den üblichen Verdächtigen nur mal wieder darum sinnlos im Forum rum zu stänkern? :mööööööp:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Thorben-Hendrik« (2. Oktober 2015, 19:59)


Epprechtstein

unregistriert

106

Freitag, 2. Oktober 2015, 19:58

Im ZDF war von 48 Mrd und 30 Mrd in der Kasse die Rede........wenn auch nur ein paar der Klagen in den USA Erfolg haben -und das halte ich für nahezu sicher :verrückt: - dann kann sich die Summe locker ver doppeln oder verdreifachen.....und es werden noch mehr Länder werden, die KFZ Steuer-Subventionen zurück fordern.....dann kommen wir flux in den mittleren 3 stelligen Bereich und dann ist VW platt! :püh:

Das waren doch nur Antworten.... :trostsmile:

Thorben-Hendrik

unregistriert

107

Freitag, 2. Oktober 2015, 20:28

Auf welche Frage?

Epprechtstein

unregistriert

108

Freitag, 2. Oktober 2015, 20:31

Auf deinen Beitrag...wenn ich hier etwas schreiben möchte, muss ich auf" "antworten" klicken :ätsch: gelle?

Thorben-Hendrik

unregistriert

109

Freitag, 2. Oktober 2015, 20:34

Welcher Beitrag?

110

Freitag, 2. Oktober 2015, 21:17

Ich denke mehr an OT-Beiträgen braucht es hier nicht mehr. Daher bitte wieder zurück zum eigentlichen Thema.

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

111

Montag, 5. Oktober 2015, 08:14

Da wäre was für die "Klagenden" herauszuholen...
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

112

Donnerstag, 15. Oktober 2015, 10:10

KBA ordnet Zwangsrückruf an

Inzwischen wird die Lage für den Volkswagenkonzern immer dramatischer. In den USA ermitteln inzwischen auch noch die obersten Wettbewerbshüter und in Deutschland reißt dem Kraftfahrtbundesamt der Geduldsfaden:

"Neuer Tiefschlag für Volkswagen: Das Kraftfahrt-Bundesamt lehnt den Plan des Konzerns für einen freiwilligen Rückruf ab. 2,4 Millionen Diesel müssen zwangsweise in die Werkstatt."

Quelle

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 602

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

113

Mittwoch, 4. November 2015, 21:36

Nach aktuellem Stand sind wohl auch 98.000 Benziner von VW mit falschen CO2-Werten angegeben.

Angeblich sind es nun 800.000 Fahrzeuge die im Verbrauch und bei den CO2-Emission falsch sind bzw. "Unregelmäßigkeiten" aufweisen.

114

Mittwoch, 4. November 2015, 21:42

...und jetzt noch ein Rückruf von 92.000 Fahrzeugen und den USA wegen schadhafter Bremsanlagen. Wenn's läuft, dann läuft's .... :ratlos:

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 602

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

115

Mittwoch, 4. November 2015, 23:26

und den USA wegen schadhafter Bremsanlagen. Wenn's läuft, dann läuft's ....



Klar, mit defekten Bremsen läufts immer weiter.

Er läuft, läuft, läuft und läuft.... Warum? Bremsen kaputt! :pfft:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 700

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

116

Mittwoch, 4. November 2015, 23:38

Eine meiner Freundinnen darf Ihr Autochen (Audi Q3) auch der Werkstatt anvertrauen, ebenso wie ein Freund und meine Prinzessin Ihre Skodas......da lob ich mir doch meinen Japaner :kuller:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

117

Donnerstag, 5. November 2015, 12:14

Warten Wir mal ab, ob nicht noch andere Hersteller in das Boot der Abgasmanipulationen einsteigen.

Unsere Politiker sind auch nicht Unschuldig in der Sache, Autolobby sei Dank.

118

Dienstag, 24. November 2015, 13:22

Nun geht es weiter, gegen VW wird nun wegen Steuerhinterziehung ermittelt... Man darf gespannt sein was da noch kommt...

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

119

Dienstag, 24. November 2015, 13:32

:denk: müßen Schmiergelder versteuert werden...oder um welche Kapitalien geht es da...
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

120

Dienstag, 24. November 2015, 19:37

Nun geht es weiter, gegen VW wird nun wegen Steuerhinterziehung ermittelt... Man darf gespannt sein was da noch kommt...


..............und ich dachte so was gibt es nicht in Deutschland :patschi: sondern nur bei den bösen Griechen.

Egal was kommt ! Passieren wird nicht viel, denn alle Manager leiden diesbezüglich wie immer am Vergessenheitssyndrom :Nope:
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Ähnliche Themen