Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 777

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 28. März 2010, 18:37

Rollstuhlfahrerin durfte nicht mitfliegen.

Eine Rollstuhlfahrerin durfte bei Easyjet nicht mitfliegen.

Als Grund wurde genannt, dass die querschnittsgelähmte Frau keinen Begleitung dabei hatte.

Eingechecken konnte sie noch normal und wurde von einem Helfer zum Flugzeug gebracht. Im Flugzeug wurde ihr erklärt, dass sie nicht mitfliegen dürfe.

Artikel bei Yahoo


Was meint ihr dazu?
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

2

Sonntag, 28. März 2010, 18:41

Das sind die Regeln der Airline. Und in dem Fall denke ich, machen die auch Sinn. Man stelle sich mal einen Notfall vor. Jeder versucht aus dem Flugzeug zu kommen. Wer würde sich um einen querschnittsgelähmten Passagier kümmern - wenn nicht die mitgebrachte Begleitung. Das ist zwar sehr bedauernswert, hätte aber schon am Checkin geklärt sein müssen. Im Nachhinein gesehen hätte es auch eine optimalere Lösung des Problems geben können.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (28. März 2010, 18:42)


Sonnenschein

Master Amigo

Beiträge: 1 371

Wohnort: Lonnerstadt( geb Bamberg)

Beruf: Allrounder

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 28. März 2010, 18:50

das eine Rollstuhlfahrerin ohne Begleitung nicht mitfliegen darf , hätte man schon im Vorfeld klären sollen bzw die Airline Bescheid geben müssen..

Mir tut die Frau leid, soviel Umstände wegen nichts..
errare humanum est ..

4

Sonntag, 28. März 2010, 19:42

Das sie die Frau haben einsteigen lassen und dann wieder aussteigen finde ich unmöglich. Haben die Checkin wohl geschlafen. Das sie ohne Begleitung nicht fliegen darf ist ja verständlich, nur wie es gehandhabt wurde nicht.

Was ich auch nicht verstehe, sie haben ihr ein kostenloses Ticket für einen anderen Flug ausgestellt und einen Passagier gebeten sie zu begleiten. Wieso konnte nicht in der Maschine jemand gefragt werden ?
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 28 439

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 28. März 2010, 20:27

Bei uns stand in der Zeitung, dass sich ein Passagier angeboten hat die Frau auf dem Flug zu betreuen, die Bordmannschaft hat das Angebot aber nicht zur Kenntniss genommen und die Dame trotzdem von Bord gewiesen.
Laut unseren Zeitungen ist die Frau aber ohne Probleme hingeflogen...bloß auf dem Rückweg hat das Personal nach Vorschrift gehandelt.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

6

Montag, 29. März 2010, 12:26

Die Begleitperson ist auch keine Gewähr dafür, dass sie sich im Notfall auch wirklich um den Behinderten kümmert.
Theoretisch nachvollziehbar, denn das gibt allen Sicherheit aber in der Praxis?
Bei alleinfliegenden Kindern wird auch von der Crew jemand abgestellt. Warum dann nicht bei Rollstuhlfahrern? Sooft kommt das sicher auch nicht vor, dass ein Rollstuhlfahrer alleine reist.
Ich würde sagen in erster Linie hat man bereits bei der Buchung geschlafen. Da hätte meiner Ansicht nach schon das „Begleitproblem“ gelöst werden müssen.
Man merkt an solchen Beispielen immer wieder wie behindertenfreundlich unsere Gesellschaft doch ist.
Alles gut durchdacht aber im Ernstfall haperts.
Na Hauptsache der Transport von Hunden und Katzen klappt reibungslos ……
:ironie:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

7

Montag, 29. März 2010, 14:13

Auf unserem letzten Flug von Palma hatten wir 3 Mitreisende im Rollstuhl. Das mit dem Personal halte ich also nicht für so genial, die haben bei Problemen an Bord andere Aufgaben.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 777

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. April 2010, 18:58

Auf unserem letzten Flug von Palma hatten wir 3 Mitreisende im Rollstuhl.


Hatten alle 3 jeweils eine eigene Begleitperson dabei?
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

9

Freitag, 2. April 2010, 20:53

So im Nachhinein betrachtet, ich meine ja. Zumindest bei 2en ist mir das so in Erinnerung. Aber die Fluggesellschaft war Germanwings
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

10

Donnerstag, 3. Juli 2014, 21:23

Das Strafgericht von Bobigny bei Paris verurteilte Easyjet heute wegen Diskriminierung zur Zahlung von 60.000 Euro.Das Unternehmen Europe Handling, das für Easyjet auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle die Passagierabfertigung übernimmt, wurde zu 30.000 Euro Strafe verurteilt.

Easyjet wegen Nicht-Transports von gelähmter Frau verurteilt
Freedom's just another word for nothing left to lose...

CharlyB

Gesperrter User

  • »CharlyB« wurde gesperrt

Beiträge: 10 444

Wohnort: Herzpunkt Niedersachsen

Beruf: Ufofänger vom andern Stern

  • Nachricht senden

11

Donnerstag, 3. Juli 2014, 21:55

Die Frau hätte ich hereingetragen, gleichen Fall hatte ich als ich bei anderer Firma mit einem Reisebus im Liniendienst war.
Hochzeitsgriff, hereingesetzt, Rolli verstaut und weiter gings und am Ende der Fahrt ein bezauberndes Lächeln ernten,
das geht runter wie Sahne :corräkt:
Die Welt ist unser Feld, dazu muss man kein Bauer sein; könnte aber hilfreich sein.

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 677

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 3. Juli 2014, 22:12

...und dein rücke macht das.....

Hochzeitsgriff, hereingesetzt, Rolli verstaut und weiter gings und am Ende der Fahrt ein bezauberndes Lächeln ernten,
das geht runter wie Sahne
...noch mit :denk:
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

13

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 12:24

Find ich schon richtig, dass jemand der querschnittsgelähmt ist ohne Begleitung nicht mitreisen darf. Wie schon erwähnt, im Notfall, hilft der Person keiner und das Personal an Bord hat während des Fluges schon genug zu tun, um den ganzen Sonderwünschen der einzelnen Fluggäste nachzukommen...

Was ich allerdings ein absolutes Unding finde ist, dass sie erst den Stress mit Einsteigen hatte, denke dass das für eine Rollstuhlfahrerin nicht so einfach ist. Nur um dann zu erfahren, dass sie wieder aussteigen muss, was ja auch wieder mit Stress verbunden ist.
Da hätte die Airline echt mal früher schalten können. Oder sogar schon bei der Buchung, dass eben ein Flug für Menschen mit Behinderung nicht einzeln buchbar ist.

14

Donnerstag, 2. Oktober 2014, 12:30

Die Airline hat wie gemeldet eine hohe Geldstrafe für ihr Handeln zahlen müssen. Von daher ist die rechtliche Lage ziemlich klar. In der zwischenmenschlichen Empfindung wird es weiterhin Probleme hinsichtlich der hochaktuellen "Inklusion" geben. Tag für Tag.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

raise30

Neu Amigo

Beiträge: 23

Wohnort: Hamburg

Beruf: Studentin

  • Nachricht senden

15

Mittwoch, 29. Juli 2015, 12:37

Das Strafgericht von Bobigny bei Paris verurteilte Easyjet heute wegen Diskriminierung zur Zahlung von 60.000 Euro.Das Unternehmen Europe Handling, das für Easyjet auf dem Pariser Flughafen Charles de Gaulle die Passagierabfertigung übernimmt, wurde zu 30.000 Euro Strafe verurteilt.



hab erst letztens eine Doku über easyjet gesehen. Die PR-Agentur macht sowas mit voller Absicht teilweise. Es geht um kostenlose Werbung fürs Unternehmen. Sie haben offensichtlich Erfolg damit. müsst mal schauen was easyjet noch so alles "skandalöses" getan hat. z.B seine Stewardessen in Playboy manier abgelichtet und unters Volk gebracht....usw. usf.

Grüße
Never stop exploring! :Amigo_fly:

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 43 777

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

16

Mittwoch, 29. Juli 2015, 12:39

hab erst letztens eine Doku über easyjet gesehen.



Weißt du noch wie die hieß oder wo diese lief?

Heiko.M

Junior Amigo

Beiträge: 100

Wohnort: Stuttgart

Beruf: Bürokaufmann

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 15. September 2015, 13:52

Würde mich auch mal interessieren.
Kein Tag ist wie der andere ;-) :forza: