Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 29. Juli 2015, 19:47

Auswärtiges Amt verschärft Reisehinweise für die Türkei

Als Reaktion auf die gegenwärtige Lage in der Türkei, insbesondere auch auf Drohungen des IS und der PKK hat das Auswärtige Amt die Sicherheitshinweise für Reisen in die Türkei aktualisiert. So heißt es u.a.:

"Darüber hinaus gibt es Hinweise auf mögliche Anschläge auf die U-Bahn und Bushaltestellen in Istanbul."

Quelle

Neben Deutschland haben auch andere Staaten, wie z.B. die USA oder Großbritannien ihre Reisehinweise für die Türkei verschärft.

2

Montag, 3. August 2015, 11:28

Hallo Forum,
ich brauche dringend euren Rat.
War oder ist einer von euch aktuell in der Türkei gewesen?
Meine Familie hat einen Last Minute Urlaub gebucht, der sich nun leider nicht mehr ohne
weiteres stornieren lässt. Bei der Tui kann man auch nicht umbuchen oder stornieren ohne
fast den ganzen Reisepreis extra zu zahlen.
Sie zeigt sich restistent gegen unsere Bedenken, und verweist darauf, dass der Krieg ja nur im Osten wäre.
Zwischenzeitlich hat das Auswärtige Amt aber schon für Istanbul und das Innland Warnungen heraus gegeben.
Es ist also kein Krieg der nur im Osten stattfindet.
Zum Zeitpunkt der Buchung waren noch keine Unruhen in Sicht.
Da die Berichterstattung durch die türkische Regierung zum Teil reglementiert wird (Facbook, twitter und Youtube Sperren),
ist die wirkliche Lage da unten schwer abzuschätzen.
Wir überlegen, ob wir nun trotzdem fliegen oder zum hohen Preis stornieren sollen.

Was würdet ihr raten? ?(
Ich danke für eure Hilfe


Liebe Grüße Moon

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 299

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

3

Montag, 3. August 2015, 11:35

:welcome: Nimm Dir eine Landkarte zur Hand, schau, wo die Gebiete bzw. die Grenzregionen sind, für die es derzeit Sicherheitsbedenken gibt und schau dann, wo die touristisch relevanten Küstenorte sich befinden :cool:

Ich wünsche einen schönen Urlaub in der Türkei!
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Epprechtstein

unregistriert

4

Montag, 3. August 2015, 11:38

Zum Zeitpunkt der Buchung waren noch keine Unruhen in Sicht.

Echt nicht :denk: Ihr habt doch Last Minute gebucht :mööööööp:

Kurzzitat aus AA Sicherheitshinweis, der seit 6.Januar besteht:
Die Sicherheitsvorkehrungen befinden sich landesweit auf hohem Niveau. Angesichts von Anschlägen militanter Gruppierungen in der Vergangenheit auch gegen nicht-militärische Ziele muss in allen Teilen der Türkei weiterhin grundsätzlich von einer terroristischen Gefährdung ausgegangen werden.

5

Montag, 3. August 2015, 12:29

Hallo Sina,(Und vielen Dank für deine aufmunternden Worte!:))
das habe ich schon getan,
Istanbul liegt weit weg von der Syrischen Grenze, ganz im Westen am anderen Ende der Türkei, und gerade da werden Anschläge durch IS und PKK erwartet.
Es beschränkt sich laut AA also nicht mehr nur auf den Osten und die Grenzgebiete, sondern auch auf größere Städte und das Innland.
Bisher gab es zwar noch keine Anschläge auf die Haupt Touristen Gebiete. Aber es wurden bereits Gegenschläge von Seiten der IS und der PKK angekündigt.
-Ist der Urlaub also ein Warten auf den ersten Anschlag? Die Hoffnung, das es nicht unser Hotel trifft?
Erst wenn etwas Schlimmes passiert ist(wie etwa der IS Anschlag in Tunesien), rät das Auswärtige Amt zur Vorsicht. Aber eine Deeskaltion der Lage ist leider nicht in Sicht. Im Gegenteil.
Sowohl Reiseveranstalter als auch Reiseland fürchten jetzt natürlich um ihre Einnahmen, daher ist das Interesse
möglichst wenig Geld zu verlieren verständlich, ebenso die Absicht den Reisenden zu beruhigen , damit nicht noch mehr Verluste verbucht werden.
Das Interesse der Reisenden ist es vorallem unversehrt und entspannt Urlaub machen zu können.-In einem Land wo nichts mehr stabil ist?
Es ist wirklich ein blödes Gefühl ein "Versuchstourist" zu sein.


Zu gerne würde ich glauben, dass der Urlaub unbeschwert wird, dabei würde mich aber ehr auf die Aussagen von Menschen verlassen, die aktuelle
Reiseerfahrungen gemacht haben.Anstatt nur auf die Aussagen des Reiseveranstalters, der mein Geld natürlich behalten möchte.
Bei Last Minute Angeboten ist es nämlich so, das Stornierungen schwierig bis unmöglich sind. Es ist mMn. allein der Vertrag der die Urlauber an die Reise bindet, und der Verlust hoher Summen. Und nicht die pure Reiselust, unbeeindruckt von Krieg und Terror.
Das ist wohl auch der Grund, warum so wenig Umbuchungen oder Stornierungen zu verzeichnen sind. Laut Umfragen würden nämlich nur noch 19 % aller Reisenden dorthin fahren und 81% würden angesichts der Unruhen ein anderes Land wählen.

Wenn mir also jemand etwas aktuelles aus erster Hand berichten könnte, wären wir schon etwas beruhigter.
Die Türkei ist wirklich ein schönes Land. Ich war da schon als ich ganz klein war im Urlaub und wir hatten uns riesig darauf gefreut, mal wieder hin zu fahren.Ist wirklich blöd, dass es gerade jetzt eskaliert.

Liebe Grüße Moon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moon2000« (3. August 2015, 12:39)


6

Montag, 3. August 2015, 12:32

Zitat

Echt nicht :denk: Ihr habt doch Last Minute gebucht :mööööööp:
Ja, genau 2 Tage bevor alles losging! ;(
- Da gab es weder Bomben, noch wurde ein Waffenstillstand gebrochen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moon2000« (3. August 2015, 12:34)


Epprechtstein

unregistriert

7

Montag, 3. August 2015, 12:49

Dann noch mal ganz langsam. Der von mir zitierte Sicherheitshinweis stammt von Anfang Januar!...
Und was nützt dir ein aktueller Bericht beispielsweise von gestern, heute oder morgen wo vielleicht steht: Alles normal und von PKK nichts zu sehen?
AKTUELL ist, was irgendwann irgendwo passiert oder besser: Hoffentlich nicht passiert.

Thorben-Hendrik

unregistriert

8

Montag, 3. August 2015, 12:54

Da unten ist im Moment eben "Bomben" Stimmung - ist eben so.... :trostsmile:

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 827

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

9

Montag, 3. August 2015, 12:55

@moon2000

Niemand - ausdrücklich niemand - kann Dir "aus erster Hand" etwas verlässliches berichten. Es kann morgen wo auch immer zu Anschlägen in der Türkei kommen. Oder erst in 4 Wochen oder überhaupt nicht. Das dabei - wie in anderen Ländern auch - das Gefährdungspotential in der Hauptstadt, bzw. in den führenden Großstädten erfahrungsgemäß größer ist, auch das beruht (nur) auf Erfahrungen.

Obwohl Ankara die Hauptstadt der Türkei ist, ist Istanbul die bedeutenste Stadt in der Türkei. Torroristen verfolgen das Ziel eine hohe Aufmerksamkeit zu erzielen. Insofern bieten sich für deren Ziele immer eher Städte mit einer internationalen Bedeutung an.

Wenn hier oder wo anders "jemand aus erster Hand" mehr wüsste, könnten Attentate verhindert werden. Niemand - ausdrücklich niemand - nimmt Dir die Entscheidung ab, ob Du jetzt in die Türkei reisen kannst oder nicht. Es sei denn, dass AA in Berlin spricht explizit eine Reisewarung aus und rät damit von den Reisen in die Türkei ab. Unmittelbar danach werden Dir dann die Reiseveranstalter die Möglichkeit anbieten, kostenfrei von der Reise zurück zu treten oder kostenfrei umzubuchen. Solange es aber eine solche Reisewarnung nicht gibt, bleibt es so wie es aktuell ist. Da können Touristen vielfach nicht nachvollziehen, obwohl gerade diese Regelung relativ eindeutig ist.

Alles andere - was passieren könnte oder nicht - ist nur Spekulation. Die Ratschläge Die man Dir gibt reichen von "keine Sorge die Krise ist weit genug von touristischen Gebieten entfernt", bis hin zu Statistikfans die Dir vorrechnen, dass die Gefahr eines Verkehrsunfalls in Deutschland höher ist, wie die Gefahr in der Türkei durch ein terroristisches Attentat als Tourist Schaden zu nehmen.

Auch die Veröffentlichungen des AA sind nur Einschätzungen, auch dass AA kann nicht verlässlich vorhersagen ob und und wo es ggf. zu Anschlägen kommen kann.

Solange das AA nicht von Reisen in die Türkei abrät und nur Vorsichtsmaßnahmen ausspricht - gibt es nur eine Person die die Entscheidung trifft und das bist Du. Keiner nimmt Dir diese Entscheidung ab und keiner kann Dir irgendwelche Garantien aussprechen.

Mir ist schon klar, dass das nicht hilfreich ist. Aber einen hilfreichen Ratschlag der Deine Besorgnis auflöst, gibt es nicht.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (3. August 2015, 12:58)


10

Montag, 3. August 2015, 13:10

Zitat

Dann noch mal ganz langsam. Der von mir zitierte Sicherheitshinweis stammt von Anfang Januar!...
Das glaube ich Dir! Nur hat sich die Lage seit Juli drastisch verändert. Jetzt fliegt die Türkei Luftangriffe gegen IS aber Vorallem die PKK.
Sogar Obama mischt in der Sache mit. Zusammen mit der USA will die Türkei einen terrorfreien Grenzbereich schaffen.
Nicht nur In Syrien und Irak, nein, sogar auf der eigenen Seite der Grenze werden Ziele der PKK angegriffen. Darüberhinaus wurde der Waffenstillstand mit der PKK seitdem von beiden Seiten aufgekündigt. -Und Vergeltungsanschläge gegen die Türkei angekündigt.
Der lange angebahnte Friede zwischen Türkei und PKK scheint dahin.- Die Kurdische Arbeiter Partei PKK kämpfte bis vor kurzem sogar gegen den IS in Syrien. -
Sie wurden sogar von Bundeswehr Soldaten für den Syrienkrieg ausgebildet.
Die Kurden sind ein Volk ohne Land. Viele davon sind seit langem in der Türkei ansässig.- Und angesichts der angespannten Lage gab es in Istanbul gerade erst Demonstrationen, die aber von der Polizei mit Wasserwerfern und Tränengas niedergeschlagen wurden.
Viele verdächtige PKK und IS Aktivisten wurden landesweit verhaftet.
Und ein Ende der landesweiten Unruhen ist nicht in Sicht.
Liebe Grüße

Epprechtstein

unregistriert

11

Montag, 3. August 2015, 13:14

Alles richtig und ich weiß dass. Du musst halt daraus für dich eine Entscheidung finden, mit der du klarkommst.

12

Montag, 3. August 2015, 13:14

Zitat

Solange das AA nicht von Reisen in die Türkei abrät und nur
Vorsichtsmaßnahmen ausspricht - gibt es nur eine Person die die
Entscheidung trifft und das bist Du. Keiner nimmt Dir diese Entscheidung ab und keiner kann Dir irgendwelche Garantien aussprechen.
Hallo WXYZ,
da hast Du vollkommen Recht. Also frage ich mal anders: Hand aufs Herz -Wer von euch würde(ehrlich) in den nächsten Wochen dorthin fahren?

Liebe Grüße
moon

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »moon2000« (3. August 2015, 13:22)


13

Montag, 3. August 2015, 13:35

Vielen Dank ,
euer Schweigen sagt mehr als Worte.

LG Moon

14

Montag, 3. August 2015, 13:39

Vielleicht der Mittagszeit geschuldet?
Etwas mehr als 20 Minuten sollten da wohl drin sein. Teurer wird es ja auch nicht mehr so kurz vor Abflug.

Und das ich jetzt keine Einschätzung abgebe, liegt einfach daran, dass die Türkei generell nicht in meinem Reisefocus liegt.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 299

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

15

Montag, 3. August 2015, 13:44

Wenn alles klappt, fliege ich vielleicht schon nächste Woche wieder nach Antalya. Angst habe ich keine. Die Grenzgebiete und Istanbul sind weit weg, in den Urlaubsorten an der Küste ist es nach meinen Infos ruhig. Alles beim Alten. Passieren kann immer und überall was...
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

16

Montag, 3. August 2015, 13:50

Hallo Sina,
coole Einstellung.
Würdest Du auch mit Kindern dorthin fahren?

17

Montag, 3. August 2015, 13:54

Hallo,

wir wir fliegen in 3 Wochen in die Türkei mit unserem Sohn.

Wir sind ganz entspannt und freuen uns sehr auf den Urlaub.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 299

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

18

Montag, 3. August 2015, 14:05

Mit Kindern würde ich auch hinfliegen, wenn ich welche hätte. Meine Sorge gälte da eher den momentan sehr hohen Temperaturen als evtl. Anschlägen.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 825

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

19

Montag, 3. August 2015, 14:12

Mir geht es wie Cuate, ich würde nicht hinfliegen, aber nur weil Badeferien in der Türkei absolut nicht auf meiner Wunschliste stehen.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 3 827

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

20

Montag, 3. August 2015, 14:54

Zitat

Solange das AA nicht von Reisen in die Türkei abrät und nur
Vorsichtsmaßnahmen ausspricht - gibt es nur eine Person die die
Entscheidung trifft und das bist Du. Keiner nimmt Dir diese Entscheidung ab und keiner kann Dir irgendwelche Garantien aussprechen.
Hallo WXYZ,
da hast Du vollkommen Recht. Also frage ich mal anders: Hand aufs Herz -Wer von euch würde(ehrlich) in den nächsten Wochen dorthin fahren?

Liebe Grüße
moon
Ich habe aktuell keine Bedenken in die Türkei zu reisen. Gleiches gilt für Ägypten, mit Ausnahme des nördlichen Teils der Sinai-Halbinsel, so z.B. Taba. Fliege innerhalb der nächsten 2 Monate beide Zielgebiete (TR + Egypt) an.

Das Ziel Instanbul würde ich nicht gänzlich meiden, mich aber derzeitig von Plätzen in der Innenstadt möglichst fernhalten.