Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

41

Dienstag, 14. März 2017, 07:41

Wenn Du Dich auf Deinen Urlaub freust und meinst von den Hotelangestellten nicht als Nazi angesehen zu werden..



Mir ist das schon 2 oder 3 mal passiert ............. aber nicht in der Türkei, sondern in den Niederlanden :ironic:
(Das schlimmste Erlebnis hatten wir jedoch in Thesaloniki, als wir plötzlich mitten in eine Demo Rechtsradikaler geraten sind.)

Ich weiß auch nicht, ob die Türken in den Touri-Ballungsräumen (türk. Riviera) wirklich so ticken, aber aus unserer Gesellschaft gibt es ebenso viele Vorurteile gegen Türken.
Das gleicht sich m.M.n aus

Der Reisehinweis war jedenfalls schon längst überfällig und sollte auch ernst genommen werden.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Aramis« (14. März 2017, 07:46)


Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 425

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

42

Dienstag, 14. März 2017, 09:38

Es ist nur ein kleiner Nebensatz im letzten Absatz des aktualisierten Hinweis des Auswärtigen Amtes, der es aber in sich hat:

Zitat von »Auswärtiges Amt«

Reisende sollten besonders aufmerksam sein und Menschenansammlungen und Orte, an denen sich regelmäßig viele Ausländer aufhalten, möglichst meiden.


Orte, an denen sich regelmäßig viele Ausländer aufhalten, sind nach meinem Verständnis auch die Hotelzonen an der Küste, Ausflugsziele, Flughäfen, etc.. Es bleibt abzuwarten, wie sich die deutschen Reiseveranstalter nun verhalten. Eine Reisewarnung liegt zwar aktuell nicht vor und ja... natürlich haben die Veranstalter nach wie vor wirtschaftliche Interessen und Verbindlichkeiten in der Türkei... aber irgendwann ist auch deren Geduld am Ende. Ich halte es nicht für gänzlich ausgeschlossen, dass Veranstalter sich bei evtl. Umbuchungswünschen ihrer Kunden durchaus kulant zeigen könnten.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

43

Dienstag, 14. März 2017, 10:58

Also ich persönlich würde aktuell nicht dort hinreisen. Ein Bekannter ist vor ca. einem Jahr in einem Urlaubsort bei Straßenunruhen in einem Café beinahe "zwischen die Fronten" geraten ... da war der Putschversuch des Militärs noch gar nicht und auch Erdogan hat den Ton noch nicht so verschärft wie aktuell. Mal schauen, wie die Reiseveranstalter reagieren werden ...

44

Dienstag, 14. März 2017, 11:10

@Sina

Ist doch schon so. Studiosus hat die Türkei auf der Umbuchungsliste und die Flexoption von TC geht ja auch in die Richtung.