Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 019

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

121

Dienstag, 16. Dezember 2014, 10:10

Wenn ich mich daran störe wie eine bestehende Regierung mit Regierungs-Gegnern umgeht, muss ich auf z.B. folgende Reisziele verzichten:

* Türkei, * Mexiko, * Thailand, * Ägypten, * Tunesien, * China, * V.E.A, * Saudi Arabien, * Griechenland, * Russland.

Dazu kommt noch die Berichterstattung der Medien. Aktuell berichtet die ausländische Presse weltweit über die "ausländerfeindlichen und gegen den Islam ausgerichteten Demonstrationen in Deutschland".

Damit soll die Politik von Erdogan nicht verteidigt werden. Wenn ich mich aber gegen bestimmte Vorgänge in bestimmten Ländern ausspreche, scheiden immer mehr Destinationen für Touristen aus, inklusive der USA. Denn deren Verhörmethoden, Abhöhr-NSA-Affären, Einreisebestimmungen etc. kann man durchaus auch kritisch sehen.

Epprechtstein

unregistriert

122

Dienstag, 16. Dezember 2014, 10:30

...und nicht vergessen, umziehen, wenn einem der Bürgermeister nicht passt :kuller:

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 019

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

123

Dienstag, 16. Dezember 2014, 11:46

@Epprechtstein

Und unterhalb des Bürgermeisters arbeitet noch die schreckliche Politesse, die nur eingesetzt wird um die Bürger abzuzocken. :ironic:

124

Dienstag, 16. Dezember 2014, 11:50

Ja, und behalten die Situation in der Türkei ( aus hiesiger und touristischer Sicht ) weiterhin im Auge. :ironic:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Traveller77

Neu Amigo

Beiträge: 31

Wohnort: München

Beruf: Architeckt

  • Nachricht senden

125

Dienstag, 16. Dezember 2014, 14:18

Ich denke, hier passt auch oft der Satz "Wie es in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus"
Ich war selbst schon oft in der Türkei und wurde JEDES MAL sehr gastfreundlich und generell liebevoll empfangen.
Man muss eben auch mal lächeln und sich für die Menschen interessieren, dann bekommt man auch ganz viel zurück.

Epprechtstein

unregistriert

126

Dienstag, 16. Dezember 2014, 15:06

Dann ruf doch mal: "Ihr sollt nicht alles zubetonieren, das sieht nicht schön aus und schadet der Umwelt"- du wirst dich über "schallendes Gelächter" wundern :kuller:


edit by cuate: Off-topic Frage herausgenommen

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (16. Dezember 2014, 16:25)


Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

127

Dienstag, 16. Dezember 2014, 16:45

Die Sache mit den bausünden ist nicht ganz so einfach zu verurteilen. Solange die Nachfrage nach Neueröffnungsschnäppchen ungebremst ist und die Behörden dem ganzen keinen Riegel vorschieben, wird sich da auch nichts ändern. Aber man hat es als Urlauber ja selbst in der Hand. Ein 5-sterne-fake Hühnerstall wie z. B. Dreamworld, Orange Palace, side Crown samt Anbauten, Stone Group samt Anbauten.... Oder vielleicht doch lieber ein etabliertes und etwas älteres Hotel mit mehr Platz, einem einem eingespielten Team und einem realistischem preisleistungsverhältnis?

P.s.: Sorry für die unkonventionelle groß- und Kleinschreibung. iPad....
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

128

Dienstag, 16. Dezember 2014, 20:02

Wie findet man denn als Ahnungsloser Erstbucher die " Guten " 5 Sterne Bunker heraus??Reisebüro???Bewertungen bei :HC:
Oder durch Fragen hier?? Was ist wenn man kein WWW hat??Oder sich da mit der Suche schwer tut??
Aber alles in meinen Augen kein Grund alles zuzubauen. Ich möchte ehrlich gesagt da auch nicht hin. Und war es auch noch nicht. Und acuh kein Verlangen auf das Land.

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 705

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

129

Dienstag, 16. Dezember 2014, 20:23

...du sagst es.....

Türkei, * Mexiko, * Thailand, * Ägypten, * Tunesien, * China, * V.E.A, * Saudi Arabien, * Griechenland, * Russland.

Dazu kommt noch die Berichterstattung der Medien. Aktuell berichtet die ausländische Presse weltweit über die "ausländerfeindlichen und gegen den Islam ausgerichteten Demonstrationen in Deutschland".

Damit soll die Politik von Erdogan nicht verteidigt werden. Wenn ich mich aber gegen bestimmte Vorgänge in bestimmten Ländern ausspreche, scheiden immer mehr Destinationen für Touristen aus, inklusive der USA. Denn deren Verhörmethoden, Abhöhr-NSA-Affären, Einreisebestimmungen etc. kann man durchaus auch kritisch sehen.





alle diese länder stehen nicht auf meiner urlaubsliste.
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 705

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

130

Dienstag, 16. Dezember 2014, 20:25

...ändert aber nichts...

Ich denke, hier passt auch oft der Satz "Wie es in den Wald hinein ruft, so schallt es heraus"
Ich war selbst schon oft in der Türkei und wurde JEDES MAL sehr gastfreundlich und generell liebevoll empfangen.
Man muss eben auch mal lächeln und sich für die Menschen interessieren, dann bekommt man auch ganz viel zurück.
..an der politischen lage und an den bauvorhaben in der türkei :pfft: :hschein:
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

131

Dienstag, 16. Dezember 2014, 23:03

@ longleg:

Da gibt es viele Möglichkeiten. Manchmal reicht es schon, das Hotel auf google Earth anzuschauen. Hier fragen kann auch nicht schaden. Auf Bewertungen der neuen Hühnerställe würde ich nicht allzuviel geben bzw. Intensiv zwischen den Zeilen lesen. Nicht wenige reden sich ihr Neueröffnungsschnäppchen schön und stören sich nicht an direktem baustellenblick oder daran, dass sie mit ihrem Drink aus der minibar (falls sie denn aufgefüllt wird) über den Balkon hinweg mit dem Nachbarn von gegenüber anstoßen können. Die lassen sich auch von "gigantischen" und maßgeblich von billig- convenience und Farbstoffen geprägten Buffets blenden... Und nächstes Jahr wird das nächste Hotel entjungfert. Wenn's denn halbwegs pünktlich fertig wird.

Politisch korrekt reisen ist auch so eine Sache. Sicher kann man das verhalten diverser Regierungen boykottieren wollen und alles andere als gut heißen. Aber was bringt's der auf den Tourismus angewiesenen Bevölkerung?
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Epprechtstein

unregistriert

132

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 02:17

Sorry, angewiesen auf Touris, geht mir am "Ohr" :miamigo: vorbei... :kuller: ... Hellas & Spain.. :knuddel:

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 019

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

133

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 09:11

@superfx

Schön das die genannten Destinationen für Dich nicht von Interesse sind. Das ist aber relativ betrachtet unerheblich. Gerade diese Länder (Ausnahme Saudi Arabien) haben ein hohes Aufkommen von Touristen. Alleine Ägypten liegt bei etwa 10 Millionen pro Jahr, vor der Krise waren es über 14 Millionen.

Insgesamt lassen sich die Touristen in der Breite nicht davon abhalten Länder zu bereisen, wo diktatorische Strukturen vorhanden sind. Es sei denn, der Tourist fühlt sich unmittelbar gefährdet. Insofern schaden die Aussagen von Erdogan aktuell kaum dem Tourismus.

Das kann sich allerdings schnell ändern. Wenn es mal soweit kommt, dass die türkische Bevölkerung massiv auf die Straße geht (siehe Thailand, siehe Ägypten) kann sich das natürlich sehr negativ auf den Tourismus auswirken. Aktuell scheint Erdogan aber noch über ein intakt funktionierendes Netzwerk zu verfügen, welches die Erdogan-Politik stützt.

In der Türkei gibt es weiterhin (noch) einen hohen Bevölkerungsanteil, der sich gegenüber Erdogan dankbar zeigt. Dankbar für die schnelle positive wirtschaftliche Entwicklung der Türkei.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (17. Dezember 2014, 09:13)


Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

134

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 18:49

Ich sag es mal etwas bösartig: selbst wenn die türkische Bevölkerung gegen erdogan's Regierung demonstriert (was sie ja teilweise schon tut), wird das vielen Urlaubern herzlich egal sein. Solange sie weiterhin ihr Bier und die ai- schlabbercocktails in den ai Hotels bekommen und sich weiterhin in Bikini und Badehose Sonnen dürfen (wohlgemerkt an gemischten und nicht nach Geschlechtern getrennten Stränden), werden sich nicht viele vom Türkei- Urlaub abhalten lassen. Nicht wenigen ist es völlig egal, WO ihr Fake - 5 - Sterne- lüxüstümpel steht. Hauptsache AI und vergleichsweise günstig und manch einer wundert sich sogar, dass schweinefleisch eher seltener auf türkischen hotelbuffets zu finden ist. Betrifft natürlich absolut nicht alle, gibt es aber durchaus.

Was aber passiert, wenn die teils doch zunehmende Islamisierung auf die touri- Gebiete übergreift, dürfte klar sein. Aber an diesem Punkt sehe ich die Türkei noch nicht.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

superfx

Master Amigo

Beiträge: 8 705

Wohnort: irgendwo

Beruf: habe ich auch

  • Nachricht senden

135

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 21:01

.....das steht doch hier gar....

Schön das die genannten Destinationen für Dich nicht von Interesse sind. Das ist aber relativ betrachtet unerheblich.
...ob meine meinung unerheblich ist. wohin ich und meine familie reise entscheiden wir zusammen, unser geldbeutel und sonst niemand. jedenfalls haben wir eine meinung, sogar jeder eine für sich und die gebe ich hier auch weiter.

du hast statistiken, trends, prognosen und auf alles eine antwort, aber so ziemlich keine eigene meinung. schade und gut ist.
ich weiß nicht wo ich herkam, ich weiß nicht wo ich bin, mich wundert, dass ich so fröhlich bin.

136

Mittwoch, 17. Dezember 2014, 22:44

Martina berichtet in der aktuellen Türkis in einem Interview mit dem Cheffe der TÜRSAP (nicht mehr Barut) darüber, dass für den Winter keine Buchungen vorliegen (siehe Butterfahrten Pamukkale und Kappadokien).
Ferner lägen für 2015 keinerlei nennenswerte Buchungen vor. Schuld sei die Syrien-Krise.
Ich denke eher: Die alten Krisen sind nun endlich bei der Basis angekommen, und aus Angst wird erstmal der Geldbeutel festgehalten.

Der Kurs €-TL liegt aktuell bei 1:3.

Dieses Mal ist anscheinend nicht der Dollar oder der Euro schuld.
Es ist Russland mit seinem Fiasko (-50% beim Rubel). Natürlich ist der Verfall dem Öl zuzuschreiben (also doch Dollar). Ein Barrel Öl kostet ca. 65 Dollar. Profite werden aber in Russland erst ab 112 Dollar eingefahren.
Gerüchte besagen, dass die Amerikaner gerade auf Shopping-Tour sind .... Der Pleitegeier grassiert.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 019

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

137

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 08:23

Schön das die genannten Destinationen für Dich nicht von Interesse sind. Das ist aber relativ betrachtet unerheblich.
...ob meine meinung unerheblich ist. wohin ich und meine familie reise entscheiden wir zusammen, unser geldbeutel und sonst niemand. jedenfalls haben wir eine meinung, sogar jeder eine für sich und die gebe ich hier auch weiter.
du hast statistiken, trends, prognosen und auf alles eine antwort, aber so ziemlich keine eigene meinung. schade und gut ist.


Deine Meinung akzeptiere ich doch. Trotzdem ist es unerheblich ob gerade Du und Deine Familie sich gegen z.B. die Türkei entscheiden.
Ansonsten habe ich natürlich eine eigene Meinung. Und diese vertrete ich auch.

Ich habe nach Deiner Meinung auf alles eine Antwort ? Sorry bei 90% der hier vorhanden Threads beteilige ich mich überhaupt nicht.

Edit revealmap: Zitierfehler repariert und an dieser Stelle nochmals der Hinweis, dass weitere Beiträge, die nichts mit dem Thema zu tun haben, entfernt werden!

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (18. Dezember 2014, 10:19)


Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

138

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 15:04

@ belek: deine Angaben zur buchungssituation decken sich absolut nicht mit meinen Informationen. Sicher mag das ein oder andere Hotel mit auslastungsproblemen zu kämpfen haben, aber ganz sicher nicht alle. Die Butterfahrten und pamukkale - discounterreisen sind in jedem Winter völlig normal. Dezember bis Februar/ März ist halt klimatisch nicht die beste Reisezeit und wenn ein Hotel nicht über entsprechende Möglichkeiten für z.b. Fussballtrainingslager oder Tagungen verfügt, bedient man sich halt der Butterfahrten. Immer noch besser, als das Personal zum Saisonende vor die Tür zu setzen und (vor allem angesichts der angespannten Personalsituation) zur nächsten Saison wieder neue Leute einzustellen und auszubilden.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 019

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

139

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 15:27

@Sina

Forist "belek" leitet aus Einzelfällen eine Verallgemeinerung ab. Das ist unseriös. Selbst wenn man 10 oder 20 Hotels kennt, deren Auslastung mangelhaft ist, lässt das keine verlässlichen Rückschlüsse auf die Gesamtsituation zu.

Interessant ist die Entwicklung in Russland. Da die Bevölkerung große Sorgen hat, dass der Rubel noch weiter verliert, wird aktuell dort "auf Teufel komm raus" gekauft. Ob sich das auch auf Reisebuchungen auswirkt, bleibt abzuwarten.

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

140

Donnerstag, 18. Dezember 2014, 15:34

In diesem Jahr musste der ein oder andere kleinere russische Veranstalter schon Insolvenz anmelden, wovon auch türkische Hotels betroffen waren. Sicher hat die Krise in Russland, der Ukraine, etc. Auch Auswirkungen auf den Tourismus und das weltweit.

Dass die türkische Lira an Wert verloren hat, ist unstrittig. Genauso wie die selbst im Vergleich zu Deutschland sehr hohen kosten für Energie. Das alles bedeutet aber noch lange kein Ende des Tourismus. Man sollte sich nur von dem Gedanken verabschieden, dass einem für 299.- €/ Woche inkl. Flug rund um die Uhr die gebratenen Tauben in den Mund fliegen. Hühnchen und hackfleisch tut's auch bzw. Muss einfach reichen.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)