Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

221

Donnerstag, 20. Mai 2010, 14:55

Nein, das wird schon passen.
Ein Qualitätshersteller würde ja sicher auch nicht damit werben, dass er für Aldi produziert. :ironic:

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

222

Donnerstag, 20. Mai 2010, 14:58

dann muss der Gute wohl mit einer Samsonite Klage rechnen....

na bissl was wird für Samsonite schon abfallen. :ironic: Außerdem wars eher ein Witz. Aber es gibt ja viele Firmen, die mit ihrem Namen auf günstigerer Ader Dinge produzieren und ich glaube das wird dort auch so sein. Wie ja bekannt ist soll Mr. O`Leary sehr sparsam sein und ich denke da wird Samsonite auch nicht das beste Material, Design und auch nicht das First Class Know-How bieten.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

223

Donnerstag, 20. Mai 2010, 15:47

Ryanair investiert

in den Bau eines Schulungs- und Wartungszentrums am Flughafen Frankfurt-Hahn rund 25 Millionen Euro.

( Was man mit dem Erlös aus Koffer-Verkäufen so alles machen kann ) :ironic:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

224

Donnerstag, 20. Mai 2010, 15:49

:patschi: :corräkt:
Wenn dir das Leben eine Zitrone gibt, frag nach Salz und Tequila.

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

225

Donnerstag, 20. Mai 2010, 16:22

( Was man mit dem Erlös aus Koffer-Verkäufen so alles machen kann )


Na, da müsste er ja mittlerweilen (aufgerechnet) 312500 von den Koffern verkauft haben. :denk:
Das wird glaub ich eher mit den Gebühren fürs Übergepäck finanziert. Wobei er sich da selbst ein bein stellt, denn ich glaube mit den Gebühren kommt er besser weg als mit den verkauften Koffern. Nehm ich mal an. :hehe:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

226

Freitag, 21. Mai 2010, 09:45

BGH verbietet Extragebühren für Kreditkartenzahlung

Ryanair-Kunden müssen ihre Flugtickets in Deutschland auf einem gängigen Weg auch ohne zusätzliche Gebühren bezahlen können.
> hier <
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

227

Freitag, 21. Mai 2010, 10:05

Der aufmerksame Ryanair-Kunde und auch Leser wird gemerkt haben, dass Ryanair schon längst reagiert hat und die Visa Electron durch eine Kreditkarte von Mastercard ersetzt hat. Damit ist das Argument des Gerichtes, es handle sich nicht um eine gängige Zahlungsart, schon umgangen. Wer Ryanair kennt, vermutet aber auch dort einen Haken. Und richtig, es muss eine Prepaid-Mastercard sein. Die vom allgemeinen Publikum recht selten verwendet wird und dementsprechend auch nicht zur Zahlung eingesetzt werden kann. Nur, sie ist problemlos erhältlich und entsprechend wird die Vorgabe des Gerichts erfüllt. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

Fazit: Ryanair kassiert weiterhin für Kreditkarten, nur jetzt wird es vermutlich legal sein. Zumindest bis zum nächsten Urteil - und das kann bekanntlich dauern.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

228

Sonntag, 30. Mai 2010, 21:09

Ryanair - ´ne neue Internet-Präsenz? :D
Klick

229

Freitag, 4. Juni 2010, 17:46

Weitere markige Sprüche

Dem Initiator solcher Aussagen selbst kann man nur noch die "rote Karte" zeigen. Wer lässt sich schon dermassen beleidigen (Wenn Kunden zu Bastarden werden) , zumal diese Airline letztlich von jedem einzelnen Kunden finanziert wird. Auch wenn seine Wut sich gegen andere richtet, ist er damit (mal wieder) stark über's zulässige Ziel hinausgeschossen.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

230

Montag, 14. Juni 2010, 13:55

Als ob er der erste Geschäftsmann wäre, der mal Verluste einstecken musste und eine aufs Dach gekriegt hat. Naja, am Verhalten und im Umgang bei solchen Angelegenheiten sieht man eben welch Geistes Kind jemand ist. :cool:
Zitat:
„Über seine Zukunftspläne äußerte er: "Ich könnte abhauen und das Geld für schnelle Frauen und langsame Pferde ausgeben."
Immerhin soll es ja Frauen geben, die bei viel Geld über so manches Manko hinwegsehen. :hehe:
Anscheinend hat er doch nicht so den Schlag bei der Damenwelt, denn so wie es aussieht, will er schlappe 500 Mio Euro unter seine Aktionäre verteilen.
Ist auch besser so. :corräkt:
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

231

Donnerstag, 17. Juni 2010, 11:10

500.000 Passagiere mit Ryanair

In Bremen ahnungslos gestartet und in Memmingen mit :blumen: und einem Freiticket überrascht.
> klick <
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

232

Donnerstag, 17. Juni 2010, 17:37

1 Passagier mehr

hätte es werden können. Doch Ryanair warf mit Hilfe der Guardia Civil in Madrid einen Fluggast aus der startbereiten Maschine. Ihre roten Flecken auf den Armen hätten ansteckend sein können ...
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

LaMujer

Master Amigo

Beiträge: 8 739

Wohnort: München und Mallorca

Beruf: Karla Kolumna

  • Nachricht senden

233

Donnerstag, 17. Juni 2010, 17:53

Hab mir mal den ARTIKEL 7 - VERWEIGERUNG UND BESCHRÄNKUNG DER BEFÖRDERUNG angeschaut.

7.1.2.2 wenn die Beförderung Ihrer Person oder Ihres Gepäcks die Sicherheit, Gesundheit oder das Wohlbefinden anderer Fluggäste oder der Besatzung wesentlich beeinträchtigen kann;
7.1.2.3 wenn Ihr geistiger oder körperlicher Zustand oder Ihre Einstellung oder Ihr
Verhalten, einschließlich Ihres Verhaltens infolge von Alkohol- oder Drogenkonsum, ein Risiko für Sie selbst, für Fluggäste, die Besatzung oder Sachgegenstände darstellt;
7.1.2.4 wenn Sie sich auf einem früheren Flug falsch verhalten haben und wir Grund zu der Annahme haben, dass sich ein solches Verhalten wiederholen könnte

Klingt ja alles schön und gut, aber auch ganz nach Willkür.
Bald wird es wohl einen Intelligenztest geben den man vor Beisteigen des Flugzeuges ableisten und bestehen muss, damit der geistige Zustand und die Einstellung stimmen.
Aknegeplagte Teenager werden sich nun auch Gedanken machen ob sie mit Ryanair fliegen können. Oder was macht jemand, der sich im Urlaub eine Sonnenallergie eingefangen hat und mit Ryanair zurückfliegen muss???
Meiner Meinung nach sollte man den "Höhenflug" dieser beliebten Airline schnellstmöglichst beenden bzw. die Höhe mindern.
Ich komme aus Ironien. Das liegt direkt an der sarkastischen Grenze.

234

Freitag, 18. Juni 2010, 08:41

Reisegepäck in der Hochsaison

Ryanair hebt das Maximalgewicht des 1. Koffers auf bis 20 kg an . Die aktuelle Gebührentabelle gilt für online gebuchtes Gepäck. Am Flughafen oder in der Zentrale telefonisch gebucht wird es erheblich teurer:

1. Gepäckstück - 15kg pro Gepäckstück pro einfachem Flug 15 €
1. Gepäckstück - 15kg Hauptzeit Juli/August 20 €

1. Gepäckstück - 20kg pro Gepäckstück pro einfachem Flug 25 €
1. Gepäckstück – 20kg Haupzeit Juli/August 30 €

2. Gepäckstück – 15kg pro Gepäckstück pro einfachem Flug 35 €
2. Gepäckstück – 15kg Hauptzeit Juli/August 40 €
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

235

Freitag, 18. Juni 2010, 08:45

Doch Ryanair warf mit Hilfe der Guardia Civil in Madrid einen Fluggast aus der startbereiten Maschine.
Ich find gut, dass die Story veröffentlicht wird. Daraus kann Otto Normaltourist was lernen: Wenn man etwas hat, was wie die Krätze aussieht, sollte man halt einen Wisch bei sich haben, der beweist, dass es nicht die Krätze ist. :D

236

Freitag, 18. Juni 2010, 09:03

Doch Ryanair warf mit Hilfe der Guardia Civil in Madrid einen Fluggast aus der startbereiten Maschine.
Ich find gut, dass die Story veröffentlicht wird. Daraus kann Otto Normaltourist was lernen: Wenn man etwas hat, was wie die Krätze aussieht, sollte man halt einen Wisch bei sich haben, der beweist, dass es nicht die Krätze ist. :D


So sieht es aus .

Außerdem würde ich mich auch wohler fühlen, wenn ich andere Menschen auf so engem Raum nicht mit meinen Flecken belästigen müßte.


Frage mich sowieso warum man nicht mit langärmliger Bluse fliegt wenn man sowas hat. Es gibt genug wunderschöne leichte luftige langärmlige Blusen.

Ist ja wohl logisch das sie dann hätte fliegen dürfen. Also was soll das ?(

Zitat aus dem Artikel

"

Doch in der Praxis fühlt sich Felisa Roa auf dem Madrider Flughafen wie eine Verbrecherin behandelt. Beim nächsten Mal steigt sie anders bekleidet ins Flugzeug. "Als ich den Purser fragte, was passiert wäre, wenn ich eine langärmelige Bluse getragen hätte, die die Flecke bedecken würden", so die Abgewiesene, "sagte er mir, dass ich ohne Probleme hätte fliegen können."

"

Zitat Ende
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

tequila

Mexiko Amigo

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

237

Freitag, 18. Juni 2010, 09:12

Aber ohne Schei.. eine Kollegin bekommt immer hektische Flecken. Wenn sie im Stress ist oder aufgeregt oder zum Chef muss. Das sieht auch wie Ausschlag aus. Das ist aber nicht ansteckend. Wie weit soll das noch gehen. Demnächst dürfen nur noch junge, schlanke, gesunde Menschen fliegen. Man muss dann ein ärztliches Attest vorlegen? Darf man nicht fliegen wenn man einen Schnupfen hat um den Sitznachbarn anzustecken?

238

Freitag, 18. Juni 2010, 09:20

Es sollte schon klar sein, wie auch immer das belegt oder bewiesen wird, dass es keine ansteckende Krankheit ist.

Darum ging es in dem Artikel.

Klar sollten alte Menschen fliegen dürfen, wenn sie gesund sind. Ebenso häßliche Menschen wenn sie gesund sind. Übergewichtige, sogar noch ohne Aufpreis. :ironic:

Bei Schnupfen sollte man vielleicht eine Maske tragen um seine Nachbarn nicht anzustecken.


Sorry für mein OT, hat ja eigetlich nichts mit aktuelles zu Ryanair zu tun.
Ehrlichkeit verlangt nicht, dass man alles sagt, was man denkt.
Ehrlichkeit verlangt nur, dass man nichts sagt, was man nicht auch denkt.

Helmut Schmidt

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Freundin« (18. Juni 2010, 09:29)


tequila

Mexiko Amigo

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

239

Freitag, 18. Juni 2010, 09:30

Was ist denn wenn mich auf dem Flughafen irgendeine fiese Mücke sticht und ich einen Riesengroßen roten Flatschen auf der Stirn habe. Darf ich dann nicht fliegen? Hab ja kein Attest. Ich find das alles Schwachsinn.Wenn neben mir einer sitzt der Ebola hat, haber ich eben Pech gehabt. Kann mich ja überall treffen.

240

Freitag, 18. Juni 2010, 10:03

Das Problem an der Geschichte ist die Willkür und Auslegungssache. Ob einer vom Personal zufällig irgendetwas mitbekommt und eine Entscheidung trifft, für die er eigentlich nicht kompetent ist. Bei den Formulierungen trifft es morgen - Dich ! (soweit überhaupt mit Ryanair geflogen wird)
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft