Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

1

Freitag, 2. Oktober 2009, 11:13

Sandreisen aus Euskirchen

Nur mal so zur Info und als Vorwarnung:

Mittlerweile gibt es ein neues Reisebüro gleicher Bauart wie Rheinreisen. Sandreisen aus Euskirchen. Nicht nur, daß deren Homepage Sandreisen.de voller Rechtschreibfehler ist - auch ganz formelle Dinge wie z. B. die USt-IdNr. im "Impressium :grin: " sehen seeeeeeeeeeeeeeeeeehr merkwürdig aus. So eine Umsatzsteuernummer habe ich im Leben noch nicht gesehen. Komischerweise wird auf der Homepage unter "Land und Leute" ein Service von Schmetterlingreisen, einer großen, bekannten Reisebürokette, verwendet. Wahrscheinlich nicht so ganz legal, denn außer diesem PopUp deutet nichts auf Schmetterlingreisen hin. Nur lustig, daß bei diesem PopUp nicht nur Infos über Land und Leute zu finden sind, sondern auch Reiseangebote und AGBs von Schmetterlingreisen :patschi: Ist ja nett, wenn Sandreisen Werbung für die Konkurrenz macht :patschi: :crazy: Zur Schmetterling - Kooperation gehört Sandreisen jedenfalls nicht - bei der Reisebürosuche auf der Schmetterling - Seite ist dieses Büro nicht zu finden :patschi:

Dürfte wohl das gleiche Prinzip wie Rheinreisen sein, vielleicht auch Verwandtschaft/Sippschaft des Geschäftsführers. Also Vorsicht!
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

2

Freitag, 2. Oktober 2009, 22:47

Noch etwas: In Deutschland muss die Umsatzsteueridentifikationsnummer aus einem Block mit 9 Ziffern sowie der DE - Kennzeichnung bestehen. Also z. B. DE999999999. Die auf meiner neuesten "Lieblings"website sandreisen.de im "Impressium :D " angegebene Nummer lautet: 81 969 742 509. Sieht nach Allem aus, aber nicht nach Umsatzsteueridentifikation :cool:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

3

Dienstag, 6. Oktober 2009, 20:20

Wir haben auch so unsere Erfahrungen mit Sandreisen gemacht und dann die "Reissleine" gezogen (Namen unkenntlich gemacht):

---------------------------------------------------------------------

Sehr geehrte Damen und Herren,

am 18.9.2009 haben Sie uns eine Bestätigung zu einem „Vermittlungsauftrag“ für unsere geplante Rundeise am 18.11.2009 nach Ägypten zugesandt.

Da Sie damit offenbar als Vermittler und nicht als Veranstalter handeln, eine Firma Sandreisen aber gleichzeitig Veranstalter sein soll, stellt sich uns die Frage, wer die Firma Sandreisen eigentlich ist? Schliessen Sie hiermit ein Geschäft mit sich selbst ab?

Auf dieser Bestätigung waren darüberhinaus unsere Namen falsch gschrieben und es fehlte der gesetzlich vorgeschriebene Reisepreissicherungschein.

Dieses haben wir am 21.09.2009 bei Ihrem Herrn xxxx reklamiert und darüberhinus um eine Verschiebung der Flüge nach Luxor (weil zu früh um die vorgesehenen Besichtigungen überhaupt durchführen zu können) und von Hurghada nach Kairo (weil zu spät um den Anschlussflug nach Köln sicher zu erreichen) gebeten.

Ihr Herr xxx sagte uns dies zu und stellte uns innerhalb ca. einer Woche eine neue Bestätigung samt Reisepreissicherungsschein in Aussicht.

Inzwischen sind 2 Wochen verstrichen ohne das wir von Ihnen irgendetwas erhalten haben oder von Ihnen gehört haben.

In der Zwischenzeit ist uns darüberhinaus folgendes aufgefallen:

Am 2.10.2009 hatte ich bei einer Ihrer Mitarbeiter die neue Bestätigung und den Reisepreissicherungsschein noch einmal angemahnt. Mir wurde gesagt, dass Sie immer noch darauf warten würden weil Sie mit dem Reiseveranstalter Schmetterling Reisen zusammenarbeiten würden. Auf meine telefonische Anfrage dort sagte man mir, dass man die Firma Sandreisen nicht kenne. Sie sind auf der Webseite dort auch nicht als Reisebüro aufgeführt mit dem man zusammenarbeitet (immerhin 2.500 Reisebüros bundesweit).

Ein renommiertes hiesiges Reisebüro sagte uns, das solche von Ihnen geschilderten „Schwierigkeiten“ der Beschaffung eines Reisepreissicherungsscheines absolut „ungewöhnlich“ seien.

Auf der ersten Reisebstätigung vom 18.9.2009 ist eine „falsche“ Ust-ID Nr angegeben. Die Nummer dort ist eine Phantasienummer und sieht eher wie eine japanische Telefonnummer aus.

Im Internet stiessen wir weiterhin auf Hinweise/Ähnlichkeiten mit Angeboten einer kürzlich in Insolvenz gegangenen Kölner Firma Rheinreisen GmbH. Die AGB´s auf Ihrer Webseite sind 1:1 identisch mit denen der Firma Rheinreisen GmbH; inkl. der Tippfehler. Ist Ihr Mitarbeiter Herr xxxx identisch mit dem Geschäftsführer der Firma Rheinreisen GmbH , Herrn xxxxxx? Auch die Gestaltung beider Webseiten weist starke Ähnlichkeit auf.

Da Sie offenbar nicht in der Lage sind, einen Reisepreissicherungsschein in angemessener Zeit beizubringen, das Vertragsverhältnis mit den „beiden“ Firmen Sandreisen äusserst unklar bleibt und uns starke Zweifel an der Seriösität Ihres „Angebotes“ gekommen sind, treten wir hiermit von unserem Angebot zum Abschluss eines Reisevertrages zurück.

Mit freundlichen Grüssen

------------------------------------------------------------------------------------

Einen Tag später erhielten wir eine Mail, dass Sandreisen uns den Reisevertrag kündigt ......

Wir sind jetzt sehr "traurig" ...... :ironie:

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 44 652

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

4

Dienstag, 6. Oktober 2009, 21:29

@ Reisefan

zuerst einmal ein :welcome:

Dann die Fragen: Wie bist du auf Sandreisen gekommen? Haben die irgendwo geworben? War der Preis besonders günstig oder was hat dich dazu bewogen eine Reise bei denen zu buchen?
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

5

Dienstag, 6. Oktober 2009, 21:53

Einen Tag später erhielten wir eine Mail, dass Sandreisen uns den Reisevertrag kündigt ......


:Herzlichen Glückwunsch: und :welcome: bei uns.

Ihr seid zwar noch nicht im Urlaub, aber wenigstens sauber aus der Nummer herausgekommen. Vielen Dank für Deinen Beitrag! Habt Ihr Eure Anzahlung schon zurück?

Was hat Schmetterling denn dazu gesagt, daß Sandreisen ein Add-on von Schmetterling (die Rubrik "Land und Leute") auf seiner Homepage verwendet? Auch wenn sie damit dämlicherweise Werbung für Schmetterling machen (geklaut ist nicht immer clever geklaut :batsch: ) - das dürfen die nicht, denn sie sind kein Schmetterling - Reisebüro und beschmutzen mit ihrem höchst unseriösen Auftreten den guten Namen von Schmetterling.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

6

Dienstag, 6. Oktober 2009, 23:09

Danke fürs Willkommen !

Sternedieb:

Sandreisen hab ich ganz einfach über Google "gefunden". Nach Eingabe typischer Suchwörter stehen die ganz oben bei den Suchergebnissen.

Kontaktaufnahme ist nur per Mail oder telefonisch möglich und wir haben es telefonisch gemacht. Nach einigem hin und her kam das Angebot, 2 Tage Kairo/MS la Terasse/Dana Beach zu einem angemessenen Preis, der im Rahmen unseres Budgets von 1.500 lag (inkl. aller Nebenkosten, Oberdeck, Ausflugspaket).

Sina:

Wir sind gleich misstrauisch geworden als die "Reisevermittlungsbestätigung" (billiger Tintenstrahlausdruck, kein Reisepreissicherungsschein aber eine Zahlungsaufforderung einer Anzahlung).

Schmetterlingreisen hab ich nur gefragt, ob sie Sandreisen kennen, was verneint wurde. War allerdings nur das "Tüpfelchen" auf den I-Punkt.

Gezahlt haben wir natürlich keinen Pfennig vorher (man kann gar nicht misstrauisch genug sein wenn jemand mein Geld will).

Mein Misstrauen wuchs als uns das hiesige Reisebüro sagte, das unsere Reisezeiten nicht zu den Abfahrtzeiten des Nilschiffes passen und dieses bei einem anderen Reiseveranstalter fest unter Vertrag ist und somit gar nicht von Sandreisen vermittelt werden kann (als Veranstalter).

Der Abgleich der AGB und gewisse Namensgleichheiten gaben dann den Rest.

Eigentlich schade ..... die Lust auf Ägypten ist uns vergangen, vielleicht wird es nun doch eine Südostasien Rundreise im November werden und ich buche wieder bei Opodo ......

PS: ich überlege immer noch, eine Anzeige zu erstatten, aber was bringt das schon .......

Aprpos: wohin gehts in Mexico ?

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Reisefan« (6. Oktober 2009, 23:11)


Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

7

Dienstag, 6. Oktober 2009, 23:44

Ihr habt sehr clever gehandelt :TOP: Ich wünsche mir, daß es mehr kritische Urlauber wie Euch gibt :TOP: Aber es ist mir klar, daß es eine gewisse "Dunkelziffer" von Urlaubern gibt, die blind auf Geschäftemacherei von dubiosen Firmen mit sehr unglücklichem Internetauftritt reinfallen und danach die gesamte Reisebranche verfluchen - und das macht mich unglaublich wütend. Man kann doch nicht die wertvollste Zeit des Jahres , die einem von Gästen anvertraut wird, mit Füssen treten. Das ist ein Geschäftsziel, das zum Scheitern verurteilt ist. Das wissen die Geschäftemacher auch - und lassen nach der Insolvenz eines Reisebüros ungerührt ein neues Projekt mit gleichem Konzept entstehen :Günni:

Ägypten ist ein interessantes, sehr vielschichtiges Land und ist sicherlich eine Reise wert, das Dana Beach ist auch ein solides Hotel der gehobenen Mittelklasse - aber unter DEN abenteuerlichen Umständen, die Ihr hattet, kann ich jedem nur dringendst von einer Buchung abraten. Wenn Ägypten, dann bitte ganz seriös direkt bei einem bewährten Veranstalter oder in einem Reisebüro des Vertrauens gebucht. Alles andere ist Augenwischerei. Vielleicht € 50,- oder 100,- billiger, aber mit zweifelhaftem Resultat. Es gibt leider zu viele schwarze Schafe in der Reisebranche... :sadangel:

In Mexico geht es wieder an die Riviera Maya, in die Nähe von Playa del Carmen - und da ist bezüglich der Reise nach einer lustigen Flugänderung alles geklärt :Jippiiiiieeee:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

8

Dienstag, 6. Oktober 2009, 23:48

Das ist ein Geschätsziel, das zum Scheitern verurteilt ist


Vermutlich liegen die Geschäftsziele auf einer anderen Ebene als auf Kundenzufriedenheit :skandal:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

9

Dienstag, 6. Oktober 2009, 23:59

Menno...Du hättest wenigstens mal warten können, bis ich meine Fipptehler eliminiert habe :grin:

Aber ist schon klar - die Zufriedenheit der Gäste und die Gewinnung von Stammgästen (was bei neuen Firma eigentlich eine Selbstverständlichkeit, über die man gar nicht diskutieren muss, sein sollte) ist kein erklärtes Geschäftsziel...Man plant offensichtlich gar nicht, sich langfristig am Markt zu etablieren. Auch schön. Bin jedenfalls schon gespannt auf den neuen Namen von Rheinreisen/Egypttravel/Egyptreisen/Sandreisen, etc..
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

tequila

Mexiko Amigo

Beiträge: 8 371

Wohnort: Wolkenkuckucksheim

Beruf: ja

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 7. Oktober 2009, 09:14

Ich glaube das sind einfach nur Be trüger. Oder Leute mit großer Unkenntnis.

11

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:01

Sandreisen aus Euskirchen Inh. Sevda Karagoz Polat

Hallo,

kann mir jemand über den Verbleib der o.g. Person was sagen.

Neben mir haben wahrscheinlich viele eine Anzahlung für eine Reise geleistet.Nunmehr ist der Laden einfach nicht mehr

besetzt. Tel Fax etc. funktioniert nicht.

Zwar habe ich einen Flugsicherungsschein erhalten, doch diese Versicherung tritt nicht ein, da es sich nicht um einen

Insolvenzfall handelt sondern um xxxxx !!! Daran kann man sehen mit welcher Art von Leuten da zu tun hat.

Eine Anzeige ist gestellt. Was dabei rauskommt kann man nie sagen. Aber erledigt ist die Sache für mich nicht.

Wer kann mir helfen ? Wieviele Betroffene gibt ist noch unklar.

Denen ist alles Scheissegal, hätten die wenigstens Insolvenz angemeldet hätten die Leute das Geld von der Versicherung

bekommen. Daran erkennt man den Charakter den die nicht haben,

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Travelamiga« (2. Mai 2010, 11:11)


12

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:15

:welcome: bei Travelamigos.de!

Bei allem Verständnis für Deine Verärgerung musste Dein Posting zu Deinem eigenen Schutz editiert werden, da es einen rechtswirksamen Vorwurf bzw. eine von Gerichten noch nicht eindeutig geklärte Anschuldigung enthielt, was Dir ggf. weitere Probleme bereiten könnte. In diesem Zusammenhang möchte ich auf unsere Verhaltensregeln aufmerksam machen.

Vielen Dank für Dein Verständnis und weiterhin viel Spaß im Forum,
Travelamiga

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:35

:welcome: Mond!

Der WDR hat kürzlich über Sandreisen berichtet: Klick. Es wird von ca. 300 weiteren Betroffenen gesprochen.

Natürlich drücke ich Dir die Daumen, daß Ihr euer Geld zurückbekommt - aber das wird ein langer und steiniger Weg...
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

mogan13

Master Amigo

Beiträge: 1 561

Wohnort: Grefrath

Beruf: Reiseverkehrskauffrau

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:49

Danke Sina,

für den Link, leider habe ich die Sendung verpasst.

Ja es ist schon eine Schweinerei :mecker: wie unseriöse Reisevermittler/ Reisebüros die ganze Branche in Verruf bringen.
Auch ich Drücke die Daumen das die Betroffenen ihr Geld wieder bekommen.
:pfft: Nehmt mich so wie ich bin, anders gibt´s mich nicht!

15

Sonntag, 2. Mai 2010, 11:58

Dies unterstreicht wieder einmal meine Meinung zum Reisepreis-Sicherungsschein: Seriöse Unternehmen brauchen ihn nicht und bei denen, die Schindluder damit betreiben, bleibt der Reisende mit seinen eigentlich "gesicherten" Ansprüchen auf der Strecke. Eine echte Luftnummer.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

16

Dienstag, 4. Mai 2010, 20:09

Sandreisen Euskirchen Sevda Karagöz-Polat

Hallo, auch ich bin ein Betrogener - einer von über 300.

Diese Gesichter melden sich nicht einmal Insolvenz damit die Betroffenen ihr Geld über den Sicherungsschein

zurück erhalten. Ich buche nur noch bei einem deutschen Unternehmen.Es hat einfach keinen Sinn mit solchen

Leuten Geschäfte zu machen. :mecker: Gut das Sonntag Wahlen sind.

Sina

Master Amigo

  • »Sina« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 21 402

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 4. Mai 2010, 20:16

Hallo Mond,

auch Sandreisen war ein deutsches Unternehmen mit Geschäftssitz und Gerichtsstand in Deutschland. Hat leider nicht viel gebracht, wenn ich mir die Berichte Betroffener so anschaue :hmpf:

Auch wenn Euer Geld und Euer Urlaub nun erst einmal weg ist - bemüh Dich dennoch es positiv zu sehen. Stell Dir vor, Ihr wärt schon im Urlaub gewesen und im Hotel hätte sich dann herausgestellt, daß Sandreisen Euch zwar den Hinflug gebucht hat, aber eben nicht das weitere Programm und auch keinen Rückflug. Ist bei Geschäftemachern dieser Art auch schon vorgekommen. Die dachten wohl, daß der Fall verjährt ist, wenn die geprellten Urlauber irgendwann und irgendwie zurückkommen :Günni:

Also Kopf hoch - es hätte noch schlimmer kommen können :trostsmile:

Es wäre aber toll, wenn Du uns in der Sache auf dem Laufenden hältst :corräkt:
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)