Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 605

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

1

Donnerstag, 11. Juni 2009, 09:15

Thomas Cook - Lage, Situation und Zukunft?

Thomas Cook hat es momentan sicher nicht leicht. Durch die "Arcandor-Pleite" und den Medien wissen die meisten, dass TC zu Arcandor gehört.
Reisebüros berichten von verängstigten Kunden, die in die Reisebüros strömen und ihre bereits gebuchten Reisen wieder stornieren wollen.

Die Frage ist: Was passiert mit T.Cook? Angeblich hat die REWE-Gruppe Interesse angemeldet.

Über Arcandor selbst - wird unter den "Themen der Welt" diskutiert.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 299

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 11. Juni 2009, 09:24

Ich glaube nicht, daß das Kartellamt einer Übernahme oder Beteiligung durch REWE zustimmen würde.

Thomas Cook war bis zuletzt die einzige Tochterfirma von Arcandor, die Gewinn erwirtschaftet hat - insofern denke ich, daß die kommende Zeit zwar sicherlich hart für Thomas Cook wird (wie übrigens für viele andere Veranstalter auch), aber daß es dennoch weitergeht. Die Frage ist nur - WIE.

Prof. Karl Born hat sich diese Woche in seinen bissigen Bemerkungen auch mit dem Thema befasst:

Zitat von »Karl Born«


(...) Und jetzt will Thomas Cook sogar besonderen Fleiß zeigen, denn laut Financial Times Deutschland vom 6.6. „plant Thomas Cook einen rigiden Sparkurs“ (...) Der Hammer in diesem neuen Sparprogramm ist die Absicht „Reiseleiter in bestimmten Ländern abzuschaffen und die Gäste lieber über eine Telefon Hotline zu betreuen“. Typischer Berater Vorschlag! Das Produkt ist dann nicht mehr das gleiche, sondern wird schlechter, soll aber sicherlich zum gleichen Preis verkauft werden. (...)
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 605

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

3

Donnerstag, 11. Juni 2009, 10:24

Der Hammer in diesem neuen Sparprogramm ist die Absicht „Reiseleiter in bestimmten Ländern abzuschaffen und die Gäste lieber über eine Telefon Hotline zu betreuen“.


Ich frage mich wirklich - wie kann jemand nur einen solchen Vorschlag machen?

Dann könnte TC auch gelich aus dem Reiseveranstalter-Geschäft aussteigen und nur noch Reisen Vermitteln. Dann brauchen sie nicht mal eine Telefon-Hotline. Oder wie wäre es wenn Sich Thomas Cook demnächst nur noch TC nennt - dann sparen sie vieeele Buchstaben. :batsch:
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

4

Donnerstag, 11. Juni 2009, 12:01

@Sina
Persönlich halte ich immer eine ausgewogene Anbieter-Landschaft für angesagt, um Verbrauchern eine Auswahl zu ermöglichen. Andererseits halte ich die Kartell-Ämter der einzelnen Staaten in Europa für antiquiert. Wir leben in einem globalen Markt, wie von allen Seiten immer wieder hervorgehoben wird. Wenn es gilt, Arbeitsplätze zu erhalten - oder zumindest einen Großteil derer - kann man nicht an der Landesgrenze aufhören. Wenn durch solche Vorgaben letztlich ein Unternehmen zur Aufgabe gezwungen wird, obwohl es bei einem Zusammenschluß noch gute Möglichkeiten gegeben hätte, dann ist das auch nicht im Sinne des Erfinders. Wenn schon EU - dann gehört hier ein europäisches Kartellamt hin.

Viele Grüße cuate
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cuate« (11. Juni 2009, 12:04)


5

Mittwoch, 22. Juli 2009, 08:48

Arcandor erwägt Verkauf von Thomas Cook

Der insolvente Handelskonzern Arcandor schickt sich an, seine florierende Touristiksparte Thomas Cook abzustoßen – die einzige Konzerntochter, die zuletzt deutlich schwarze Zahlen schrieb.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

6

Donnerstag, 10. September 2009, 19:49

Arcandor und ThomasCook getrennt

Insgesamt seien mehr als 376 Mio. Thomas-Cook-Aktien zu 240 britischen Pence das Stück an der Londoner Börse platziert worden. Mehr als drei Jahrzehnte nach der Übernahme der heutigen Thomas-Cook-Sparte Neckermann Reisen durch die jetzige Arcandor-Tochter Karstadt gehen der Handels- und der Touristikkonzern damit getrennte Wege.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 605

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

7

Freitag, 11. September 2009, 09:25

Der Verkauf von TC hat Arcandor ja über 1. Millarde Euro gebracht, damit müssten die Verbindlichkeiten von 950 Mio. ausgeglichen sein. Einige Medien schreiben das auch so. Nur - ich ging davon aus, dass die Aktien bereits den Banken gehörten - oder waren die nur als Sicherheit hinterlegt. Gibt es dafür eine Quelle?
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

Omira

Die Travelamigos Bilderfee

Beiträge: 11 851

Wohnort: München

  • Nachricht senden

8

Freitag, 11. September 2009, 09:33

Hier steht:

Erlös geht vermutlich komplett an die Banken.... Von dem Verkaufserlös dürfte Arcandor allerdings nichts sehen, denn der Konzern hatte seinerzeit den Anteil im Gegenzug für Milliardenkredite an seine wichtigsten Gläubiger verpfändet.
Nicht derjenige ist stark, dessen Eitelkeit Schmeichler und Dummköpfe unterstützen.
J. Čapek

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Omira« (11. September 2009, 09:36)


Thorben-Hendrik

unregistriert

9

Freitag, 11. September 2009, 12:36

Es war nur eine Sicherheit......
Überschuss geht an Arcandor.

10

Mittwoch, 1. Dezember 2010, 16:05

Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2009/2010 hat der zweitgrößte europäische Reiseveranstalter Thomas Cook ein Minus von 2,6 Millionen Britischen Pfund ( etwa 3 Millionen Euro ) erwirtschaftet. Im laufenden Geschäftsjahr 2010/11 rechnet Thomas Cook in Großbritannien wegen der schwierigen Wirtschaftsentwicklung weiter mit Problemen. In Kontinentaleuropa, wo der Konzern mit Marken wie Neckermann Reisen und Condor antritt, spürt Thomas Cook eine anziehende Nachfrage.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

11

Donnerstag, 19. Mai 2011, 20:44

Thomas Cook plant angeblich fünf weitere Hotels in der Türkei zu eröffnen. Ab Juni wird man auch russische Touristen in die Türkei bringen, heißt es in der selben Meldung.
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

12

Freitag, 13. April 2012, 08:27

TUI verhandelt mit Thomas Cook

Nach einem Bericht in welt online hat die Nummer 1 im Markt, TUI, Kaufabsichten an einzelnen Geschäftsteilen von Thomas Cook bestätigt. Offen ist noch, worum es sich im Detail handelt.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

13

Freitag, 13. April 2012, 11:39

Angeblich sollen Hotels in Spanien und Frankreich zum Verkauf stehen ...
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

14

Freitag, 13. April 2012, 13:07

Da sind ja schon einige der Iberostars-Beteiligungen an die Hotelgesellschaft zurückgegangen.

Spekulation an: Ob TUI noch mal das Wagnis eingeht, sich Flugzeuge für die Fernstrecke zu beschaffen, beispielsweise Condor? Spekulation aus.

Mal schauen, wo's langgeht.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

15

Freitag, 13. April 2012, 13:23

An Condor dachte ich auch. Hieß es nicht über einen Verkauf solle bis Ende März/April entschieden werden!?
Wahre Worte sind nicht immer schön - aber schöne Worte auch nicht immer wahr.
Unbekannt

16

Freitag, 13. April 2012, 13:31

Soviel mir gerade im vorbeigehen berichtet, schmeisst TC die Frankreich Reisebüros komplett raus.

Edith stups mich gerade, welch alte Meldung ich hier bringe :tüte:

Naja...so ist es halt, wenn man pauschal nicht auf dem Laufenden ist :hschein:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (13. April 2012, 13:35)


17

Freitag, 13. April 2012, 13:56

Lt. Manager-Magazin ist der Textil- und Flugunternehmer Rudolf Wöhrl an der Condor interessiert - scheinbar bisher der Einzige? :ironic:

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 605

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

18

Samstag, 14. April 2012, 01:17

Spekulation an: Ob TUI noch mal das Wagnis eingeht, sich Flugzeuge für die Fernstrecke zu beschaffen, beispielsweise Condor? Spekulation aus.



Denkt man, dass die Fernstrecke lukrativer ist als die Nahstrecke? Wenn ja - hätte man das auch mit der gelben Lackierung fliegen können. :ironic:

Condor und TUI - neee... zuvor macht das LH wieder...
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.

19

Samstag, 14. April 2012, 10:50

Meine Überlegung ging einzig in die Richtung, dass Condor über eine Flotte von 767 für die Fernstrecke in Deutschland mit dafür zugelassenem Personal verfügt. Gelb alleine hätte nicht genügt, da der TUIfly derzeit eine reine 737-Flotte für den Nah- und Mittelstreckenbereich zur Verfügung steht.

Und was den Herrn Wöhrl betrifft: Wenn er zum Zuge kommen sollte, wird er die Airline ebenso filetieren und verschiedenen neuen Eigentümern anbieten.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 44 605

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 15. April 2012, 10:41

@ Cuate

bezüglich der Flugzeugflotte. Diese "Überlegungen" gab es ja schon bei TUIfly und LTU. Man sieht ja, was daraus geworden ist.
Alles immer ohne Gewähr, nicht dass man auch als Forenuser irgendwann als Terrorist verhaftet wird.