Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 6. März 2020, 11:15

Endpreis Hotelbuchung

Hallo,

gerne würde ich eure Meinungen zum Endpreis einer Hotelbuchung hören.Ich habe über ein Online-Buchungsportal bei einem Reiseverantstalter ein Hotel mit Frühstück gebucht. Auf der Angebotsseite des Buchungsportals steht in der Hotelübersicht Wifi inklusive, Pool verfügbar, Parkplatz verfügbar, Haustiere erlaub, Klimaanlage verfügbar.... Wenn man dann das entsprechende Angebot des Reiseveranstalters (HC Touristik GmbH) auswählt, steht folgendes in den Angebotdetails:

Hotelinformationen
Dieses komfortable Hotel liegt in Brooklyn. Die 64 einladenden Zimmer bieten einen perfekten Ort, um am Ende des Tages zu entspannen. Diese Einrichtung wurde 2013 neu möbliert. Sowohl Kabel- als auch kabellose Internetverbindung ist vorhanden. Diejenigen, die in dieser Einrichtung wohnen, können die Rezeption tagsüber jederzeit kontaktieren. Kinderbetten sind im McCarren Hotel & Pool nicht verfügbar. Wer kein Tierfreund ist wird den Aufenthalt genießen, denn es handelt sich um eine nicht-haustierfreundliche Einrichtung. Der Parkplatz kann für alle, die mit dem Auto anreisen, nützlich sein.
Preisinformation
Die von uns angegebenen Preise der vermittelten Reiseleistungen enthalten alle obligatorischen, nicht variablen und in der Verkaufswährung der Leistung zu zahlenden Kosten. In Einzelfällen kann es dennoch vorkommen, dass Sie vor Ort ein obligatorisches Zusatzentgelt bezahlen müssen, obwohl dies in den Preisen der durch uns vermittelten Reisen bereits enthalten ist. In solchen Fällen erstatten wir Ihnen gerne diese obligatorischen Kosten nachträglich.Nicht erstattungsfähig sind Kosten, die für Sie nur möglicherweise zusätzlich anfallen oder bei denen die Höhe der Kosten in der Verkaufswährung der Leistung zum Zeitpunkt der Buchung nicht feststeht (z.B. nachträglich eingeführte Tourismusabgaben). Gleiches gilt für Kosten, auf die aufgrund der variablen Höhe nur hingewiesen wird (z.B. Kurtaxe), die aber nicht in die angegebene Preise eingerechnet werden können und gesondert vor Ort zu entrichten sind.Bitte senden Sie in einem solchen Fall alle Originalbelege an HC AG, - Service Center-, Bahnweg 8, CH-8598 Bottighofen, und geben Sie Ihre Bankverbindung für die Erstattung an. Bitte beachten Sie, dass ohne Originalbelege leider keine Erstattung vorgenommen werden kann.

Beim nächsten Schritt, vor der Buchung, steht unter dem Reisepreis:

Der Gesamtpreis Ihrer Reise enthält alle gebuchten Zusatzleistungen und Zuschläge, inkl. aller Steuern und Gebühren. Eventuell erfolgt vor Ort die Berechnung einer zu bezahlenden Kurtaxe gemäss lokaler Tarife.

Sowie weiter unten:

Mitteilung des Reiseveranstalters
Dieses Angebot ist ungeeignet bei eingeschränkter Mobilität
***Sonderinformation: Bitte beachten Sie, dass für Reisende ohne festen Wohnsitz in Deutschland, Österreich und der Schweiz Probleme beim Einchecken im Hotel auftreten können. Die Hoteliers sind berechtigt vor Ort Nachzahlungen zu fordern oder die Buchung zurückzuweisen.***

Auf meiner Buchungsbestätigung und Rechnung steht folgendes:
Leistungen:
Reiseart: Hotel vom xxx bis xxx
Unterkunft: Hotel mit Anschrift, Anzahl der Übernachtungen und Verpflegungsart Frühstück, An- und Abreisetag, 1 Standart-Doppelzimmer
Gäste: Namentlich mein Mann und ich
Gesamtbetrag: xxx €

Ich habe dann nach meiner Buchung beim Reiseveranstalter per email mehrfach nachgefragt, ob der Endpreis die Mehrwertsteuer und Kosten für die vereinbarten und alle obligatorischen Nebenleistungen sowie Sonderkonditionen, Ermäßigungen oder Spezialangebote enthält und ich bat um genaue Angaben der enthaltenen Leistungen im Hotel. Nach längerer Zeit bekam ich jetzt diese Antwort: Da wir ausschließlich im B2C Bereich arbeiten, können wir Ihnen leider keine Rechnung mit der ausgewiesenen Mehrwertsteuer ausstellen. Gern senden wir Ihnen in einer separaten E-Mail die Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu Ihrer Ansicht zu.

Meine Frage hierzu ist, ob man, da es wohl in den USA so üblich ist, wenn man vor Ort noch Gebühren z.b. für Wifi oder den Kühlschrank etc. oder eine Tourismusabgabe zahlen muss, ob der Veranstalter diese dann zurückerstatten muss. Vom Buchungsportal wurde mir nur gesagt, als ich gestern noch einmal da nachfragte, dass der Reiseveranstalter dazu nichts angibt und eine Kurtaxe von 3,50 $ üblich sind. Das ich für den Parkplatz oder Pool bezahlen muss, wenn ich den nutze ist mir klar, da dort nur verfügbar steht und nicht inklusive.
Sowie ich die Gesetzeslage verstanden habe, ist die Informationspflicht des Reiseveranstalters, den Reisepreis einschließlich Steuern und aller zusätzlichen Gebühren, Entgelte und sonstige Kosten anzugeben, zumindest pauschalisiert. Die AGB's des RVA habe ich als Datei auch beigefügt. Die Reise ist bereits bezahlt und ich habe auch schon den Voucher erhalten. Habe aber Bedenken, dass vor Ort noch hohe Kosten auf uns zu kommen, da die Homepage etwas von 100 € pro Tag erwähnt, wenn man die entsprechenden Leistungen in Anspruch nimmt.

Über Rückmeldungen freue ich mich.

Viele Grüße

2

Freitag, 6. März 2020, 12:35

Was die Kurtaxe/Bettensteuer/Übernachtungssteuer betrifft, ist es (zumindest in Italien/Griechenland ....) meistens üblich, dass man diese separat im Hotel zahlt und auch eine separate Rechnung erhält.
Ob es Pflicht ist, dass der RV explizit darauf hinweisen muss weiß ich nicht, aber ich habe noch nie den Fall gehabt, wo wir nicht darauf hingewisen wurden.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

3

Freitag, 6. März 2020, 12:43

In den USA ist oftmals eine Resortfee üblich und vor Ort zu bezahlen. Da es bei USA Destinationen immer in den VVI steht, steht es eben auch bei Hotelbuchungen
in New York und Umgebung, dort gibt es diese eben auch, nur nicht derart verbreitet wie z. B. in Las Vegas.

Was hat jetzt die Mehrwersteuer damit zutun?

Wichtig ist einzig und allein, was auf Deiner Reisebestätigung steht und nicht die jeweilige HP des Hotels.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (6. März 2020, 12:45)


4

Freitag, 6. März 2020, 14:25

Hallo,

die Mehrwertsteuer wird doch normalerweise separat in einer Rechnung aufgeführt, oder?
Ich füge mal einen Screenshot eines anderen Buchungsportals bei, auf dem die Steuern und Kurtaxe separat aufgeführt sind. Also im Reisepreis enthalten sind, so wie glaube, es gesetzlich auch vorgesehen ist. Auch meine Buchungsbestätigung, Rechnung und die Information der Verbraucherzentrale füge ich mal bei.

Viele Grüße
»Erbeskopf« hat folgende Bilder angehängt:
  • IMG-20200306-WA0006.jpg
  • IMG-20200306-WA0000.jpg
  • IMG-20200306-WA0001.jpg
  • IMG-20200306-WA0007.jpg

5

Freitag, 6. März 2020, 15:31

Nein, es wird bei einer Hotelbuchung oder generell einer Reisebuching im B2C Bereich nie eine Mehrwertsteuer ausgewiesen.

Ich sehe jetzt auch in den angehängten Dateien nicht, welche grundsätzliche Bedenken Du hegst.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

6

Freitag, 6. März 2020, 16:42

Ich habe Bedenken, dass vor Ort noch weitere Kosten auf uns zu kommen, Resort Fee/Tourismusabgaben oder sonstige Kosten. Soweit ich weiß, muss der RVA den Preis transparent angeben. Für mich ist die Rechnung nicht transparent.


Für was steht die Abkürzung VVI?

7

Freitag, 6. März 2020, 19:08

VVI = gesetzl. vorgeschriebens Formblatt zur gebuchten Leistung.

Ich sehe, Du hast Hotel und Frühstück gebucht.

Mehr nicht. Wo sollen dort jetzt noch Kosten entstehen?

Resortfee gibt es bei deinem Hotel nicht und Tourismusabgaben gibt es ebenso nicht.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (6. März 2020, 19:17)


8

Samstag, 7. März 2020, 14:44

Wenn soviel Unsicherheit herrscht liebe Erbeskopf, warum begibst Du Dich dann nicht in fachmännische Hände, sprich Reisebüro.
Die werden Dir alle Sorgen nehmen und dementsprechend aufklären.

Ich ziehe mich hiermit zurück.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (7. März 2020, 14:47)


9

Montag, 9. März 2020, 07:05

Hallo Dodo,

vielen Dank für deine Antwort.
Woher weißt, dass das Hotel keine Resort fee und Tourismusabgaben nimmt?

Ich werde deinen Rat befolgen und die Tage in ein Reisebüro gehen. Ich habe auch schon ans Hotel eine Email geschickt.
Ich finde es aber weiterhin nicht in Ordnung, dass der Rechnungspreis in meinem Fall nicht aufgeschlüsselt ist, z.B. so wie in einem es in meinem Screenshot zu sehen ist.

Viele Grüße