Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 21. März 2019, 17:47

Reiseveranstalter storniert Reise wegen Germania Pleite

Hallo, bin neu hier.
Mein Reisebüro hat mich soeben informiert, das die von mir im August 18 gebuchte und angezahlte Reise, Reisezeit (August 19) ersatzlos storniert wird. Ich habe mal eben bei V-Tours angerufen. Da hat man nur gesagt,sie können wegen der Germania Pleite keine Flüge nach Hurhgada mehr anbieten.Dürfen die das? Hat jemand einen Tip für mich. Was kann ich machen. Ich will mir das nicht so einfach gefallenlassen.l

2

Donnerstag, 21. März 2019, 19:07

Hallo Dave,

und willkommen hier auf Travelamigos.
Eine erste Stellungnahme zu dem Thema,
geschrieben von Fachkraft Reisebüro,
findest Du hier:

Germania Fluggesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

Solltest zunächst deinem Reisebüro mitteilen,
dass Du nicht zustimmst und du dich in
angemessener Zeit dazu konkret meldest.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (21. März 2019, 19:09)


3

Donnerstag, 28. März 2019, 19:48

Bei einer Pauschalreise hat der Reiseveranstalter für die Insolvenz des ausgesuchten Luftfrachtführers als Erfüllungsgehilfen und dessen Ausfall einzustehen.
Dem Reisenden steht bei Rücktritt ein Entschädigungsanspruch nach § 651f Abs.2 BGB aF in Höhe von 50% des Reisepreises zu.

(AG München, U. v. 26.06.2018 – 172 C 4175/18 [rechtskräftig])

VTours macht es sich mal wieder einfach.

Sorry, dass ich diese Anfrage erst jetzt gelesen habe, setzte VTO eine kurze Frist zur Erfüllung des Vertrages (um einen Verzug zu erzeugen) mit Begründung des AG München.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (28. März 2019, 19:53)


4

Freitag, 29. März 2019, 14:39

Bei vtours mal einen anderen Abflughafen angeboten. Bei mir gab es am ursprünglichen Flughafen auch nichts mehr. Ich habe dann Alternativen angeboten und vtours hat dann was gefunden.
Ich habe es über den Massanger gemacht und das Team dort war sehr bemüht.

5

Samstag, 30. März 2019, 13:33

Wie lange ist das her Yoshi? Im moment arbeiten die mit einem systemgebundenen Programm, wo stornieren günstiger ist! Sie können einfach nicht
in einen fest gebuchten Datensatz händisch eingreifen.

Rechtlich sieht es ganz klar aus, ich wünschte, die Paxe wären klagefreudiger! Ob es nun gut oder schlecht wäre, ist egal, zumindest transparenter!

Aber der TO scheint sich auch nicht sonderlich zu interessieren.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

6

Freitag, 3. Mai 2019, 15:36

(AG München, U. v. 26.06.2018 – 172 C 4175/18 [rechtskräftig])


Gibt es dazu Details? Kann das Urteil oder Artikel zum Urteil leider nicht finden.
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

7

Samstag, 4. Mai 2019, 05:33

Derzeit wird die Berufung geprüft. Öffentlich leider noch nicht einzusehen, außer für „Berechtigter Nutzer“ bei beck-online.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Jens72

Neu Amigo

Beiträge: 51

Wohnort: Zuhause

Beruf: Datenbieger

  • Nachricht senden

8

Montag, 20. Mai 2019, 10:49

Guten Morgen zusammen,

so, in meinem Fall gibt es leider nichts neues. (Zusammengefasst: Germania Pleite/ 3 Tage Verlängerung (Selbstgezahlt/ Veranstalterbuchung)....Geschichte steht bei Germania Fluggesellschaft mbH stellt Insolvenzantrag

Aber kleines Update, Stichworte, was passiert (ist): Mit dem Vollcharter zurückgeflogen, war komplett ausgebucht. Natürlich kein Sonderleistung "Assistenz" Rollstuhl. Nach Ankunft mit Hilfe der Rechtschutzversicherung Anwalt gefunden. Schreiben aufgesetzt mit Mängelmeldung. BigXtra natürlich keine Antwort. Klage eingereicht. Dann kam ein Schreiben, dass wir es abgelehnt haben den Flug am selben Tag zu nehmen nach Muc (mit Erstattung der Reise, war ja 4 Tage früher). Haben eine E-Mail mit (wahl-) Option. Mal sehen wie es weitergeht. Werde mich dann melden, wie es aus geht.

Schönen Start in die Woche...

Jens