Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 990

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

1

Montag, 19. Mai 2014, 13:56

Jonas Jonasson: Die Analphabetin, die rechnen konnte

Die Analphabetin, die rechnen konnte

Details:

Autor: Jonas Jonasson
Seiten: 448
Verlag: carl´s books
Erscheinungsdatum: 15.11.2013
Preis: 19,99 Euro
E-Book: 15,99 Euro
ISBN-10: 3570585123
ISBN-13: 978-3570585122
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

summerdream

Master Amigo

  • »summerdream« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 8 990

Wohnort: München

Beruf: Angestellte

  • Nachricht senden

2

Montag, 19. Mai 2014, 13:57

Das Nachfolgewerk von „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ ist genau so gestrickt wie das erste Buch.

Eine Zeitreise durch das letzte Jahrhundert bis in die heutige Zeit. Kuriose Szenen, viele Schmunzler, aber nichts wirklich überraschendes.

Schön und entspannend zu lesen.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

3

Montag, 19. Mai 2014, 19:41

Ich gebe Summerdream recht:

Das Buch ist nett zu lesen, irgendwie wird die Geschichte im Laufe der Seiten aber immer abstruser.
Sobald man die erste Seite gelesen hat, weiß man sofort, dass dieses Buch aus der gleichen Feder wie der "Hundertjährige, der aus...." stammt.
Mich hat dieses zweite Buch nicht umgehauen!
Der nächste Urlaub kommt bestimmt! :yippie:

becherkuchen

Amigoanwärter

Beiträge: 5

Wohnort: Wien

Beruf: Pädagogin

  • Nachricht senden

4

Montag, 7. Juli 2014, 10:55

Dieses Buch steht auf meiner Urlaubsliteratur-Liste ganz weit oben!! Habe selbst nur "Der hundertjährige der aus dem Fenster stieg und verschwand gelesen" und war von der ersten Seite an gefesselt. Eine leichte Sommerlektür zum schmunzeln :urlaub: Und von seinem Motto "Es ist wie es ist, und es kommt wie es kommt" kann man vor allem im Urlaub wunderbar gebrauch machen.

5

Dienstag, 8. Juli 2014, 11:34

Ich hab bislang nur den "Hundertjährigen" gelesen, den ich allerdings total überschätzt finde. Deshalb zögere ich mit der "Analphabetin" auch noch ein wenig, weil die Bücher ja so ähnlich sein sollen. Aber für den Urlaub ist es vielleicht okay, weil man da ja nichts so anspruchsvolles lesen möchte. Wenn mein Bücherstapel nicht mehr so groß ist, werde ich die "Analphabetin" vielleicht mal angehen.