Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Donnerstag, 9. Februar 2012, 21:02

Welche Musik (Musikrichtung) bevorzugt ihr im Urlaub?

Die meisten Hotels in gewissen Zielgebieten spielen eine spezielle Art der Musik. Welche hört ihr gerne, bzw. welche Musik sollte ein Hotel spielen?

Sina

Master Amigo

Beiträge: 20 827

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 12. Februar 2012, 17:44

Musik sollte meiner Meinung nach nur in ausgewählten Bereichen des Hotels gespielt werden, z. B. in der Lobby, in den Restaurants und an den Bars. Am Pool und Strand möchte ich keine Musik haben. Evtl. in einem Teilbereich für die, die es wollen, aber es muss auf jeden Fall musikfreie Ruhezonen geben.

Die Art der Musik - je nach Ort und Tageszeit gerne landestypisch und passend. Im Gourmetrestaurant gerne Klassik, beim Italiener italienische Musik, an der Sportsbar internationale Charts und "Evergreens", an der Pool- oder Strandbar landestypisch (z. B. Salsa, Merengue, türkische Charts, etc.). In der Lobby eher etwas Ruhiges und Dezentes.

Die Frage ist gar nicht mal so einfach zu beantworten. Ich denke "Ein Mix aus landestypisch und Charts" trifft am meisten zu.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

saarsteffi

Master Amigo

Beiträge: 1 667

Wohnort: Im schönsten Bundesland der Welt

Beruf: Bratwurstjongleur

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 12. Februar 2012, 17:50

@ Sina
ich schließe mich voll und ganz an. :thumbsup:
Wer mich so nicht will, kriegt mich anders nicht :sorry: :selber:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 27 033

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 12. Februar 2012, 19:56

Ich mag einen Mix aus aktuellen Liedern, Evergreens und lateinamerikanische Musik :liebe: ,eigentlich mag ich alles an Musik das irgendwie harmonisch klingt.
Darunter ist auch klassische Musik.
Was ich überhaupt nicht mag..ungarisches Geigengefidel und türkische und ägyptische "Ruhestörung" :Pandemie: :tüte:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Fitschi« (12. Februar 2012, 19:58)


5

Sonntag, 12. Februar 2012, 21:09

Ein Mix aus allem ist :thumbsup: allerdings beim Essen nur ganz dezente Töne
Da trifft jetzt nicht auf das Hotel zu, aber die Strassenmusiker, die einem das Essen im Freien vergeigen und dann sammeln könnte ich :Na warte...: :mecker: da sitzt man schön gemütlich und genießt das Essen, ratscht ein wenig und dann stehen sie am Tisch :batsch: ... flüchten möchte ich da
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

6

Montag, 13. Februar 2012, 13:41

Welche Musik (Musikrichtung) bevorzugt ihr im Urlaub?

@Sina, du hast mir aus der Seele gesprochen! ;)

7

Montag, 13. Februar 2012, 14:16

Ich hab "Gar keine Musik" angeklickt. So gern ich Musik mag, wenn ich aus den Optionen wählen müsste, wär mir "garnix" am liebsten. Musikberieselung, der man nicht entfliehen kann, find ich schrecklich. Und wenn dann im Hotel auch noch jeden Tag das selbe Band läuft, hört sich der Spaß auf.

Wenn ich Musik will, dann Knopf ins Ohr und los geht's.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »NoDurians« (13. Februar 2012, 14:29)


8

Montag, 13. Februar 2012, 15:15

Endlich mal Übereinstimmung :ironic: :TOP:
„I'd agree with you. But then we'd both be wrong.“
Unbekannte Herkunft

9

Montag, 13. Februar 2012, 15:24

Freut mich! :grin:

Das Allerschlimmste wär für mich "Mix aus allem". Weil dann die Musik, die's grad spielt, meist nicht mit meiner momentanen Stimmung übereinstimmt.

10

Montag, 13. Februar 2012, 19:59

Welche Musik (Musikrichtung) bevorzugt ihr im Urlaub?


Im Urlaub auf Musik verzichten :denk: - nein, das könnt ich mir gar nicht vorstellen.

Musikrichtung wird da schon wieder schwieriger:
Am Pool ein Mix aus den aktuellen Charts aller Nationen.
Am Strand gar nichts - ich halt mich da ohnehin weniger auf, und die die Ruhe suchen sind hier gut aufgehoben.
Im Speisesaal die klassische Musik - die geht zwar ohnehin unter durch das gesamte Geschirrgeklappere aber wers mag.
In der Lobby quer die Bank durch, aber bitte nicht zu laut - ich möchte mich noch gern mit anderen unterhalten.
In den Spezialitätenrestaurants den Richtungen entsprechend - aber ebenfalls dezent gehalten.


11

Freitag, 16. März 2012, 13:20

Ok. Ich habe auch für "keine Musik" abgestimmt obwohl ich an meinem Arbeitsplatz den ganzen Tag Radio (1Live) höre und die Beschallung gewöhnt bin. Mein Vorteil ist, es gibt keinen Arbeitskollegen den ich mit meiner Musik belästigen kann. Bei meiner Entscheidung spielte die wesentlichste Rolle, dass die Musik immer so laut eingestellt wird. Es gibt außer den Angestellten - die sich damit möglicherweise lästigen Fragen oder Gesprächen entziehen können - und den Jugendlichen niemanden der die Musik so laut haben will, dass der Brustkorb ins vibrieren gerät. In vielen Hotels wird man den ganzen Tag mit lauter Musik belästigt. Selbst wenn das Animationsprogramm läuft ist die Musik so laut, dass die Animateure in die Mikros schreien damit sie überhaupt jemand versteht. Dann übertönt noch ein Hotel das Andere und es entsteht ein Ambiente wie auf dem Jahrmarkt. Wenn alles im Rahmen bleibt plädiere ich eher für Musik. Dann aber bitte wie in den vorherigen Beiträgen schon erwähnt dezent und an Plätzen wie den Bars und Restaurants. Am Pool habe ich grundsätzlich auch nichts dagegen, auch wenn man dort hin und wieder mal eine Musik freie Zeit einlegen könnte. Wer am Strand Musik haben will, kann sie ja in Form eines Payers und dann mit Stöpseln - und bitte nicht so laut um andere nicht zu stören - mitbringen. Ansonsten sollte man das Meer zumindest in der ersten und zweiten Reihe noch rauschen hören können. Wer Disco haben will kann ja bis zum Abend warten! Wer allerdings die absolute Stille sucht sollte in die Berge, die Wüste oder weit aufs Meer hinaus fahren. Es geht nicht um Friedhofsstille sondern um ein erträgliches nebeneinander. :cheers:
Et hät noch immer jot jejange!

12

Dienstag, 20. März 2012, 17:55

Also ich bevorzuge im Urlaub die europäischen Charts und die aktuellen Hits des Landes. Deutschsprachige Hits brauche ich im Urlaub nicht, die habe ich ja zuhause auch :thumbsup:

13

Freitag, 23. März 2012, 15:04

Ich finde eine Mischung aus landestypischer Musik und den aktuellen Charts des Landes am besten. So bekommt man auf der einen Seite mit, wie die Alten ticken bzw. was traditionell ist und auf der anderen Seite bekommt man einen recht guten Einblick von der Jugend.

Sternedieb

Master Amigo

Beiträge: 42 009

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

14

Montag, 16. April 2012, 21:52

Im Urlaub auf Musik verzichten :denk: - nein, das könnt ich mir gar nicht vorstellen.


Ich mir schon... jedenfalls an Pool und Strand!

Meine Meinung:
Hier genieße ich die Ruhe (sofern vorhanden und möglich) Wenn Musik - dann in den Bars, Restaurants und in der Lobby Musik läuft - OK!
Holla the woodfairy...

15

Mittwoch, 18. April 2012, 23:25

Musik gerne- nur nicht übertrieben

Schließe mich da der Mehrheit an, im Urlaub möchte man ja schon irgendwie seine Ruhe, hatte das letztes Jahr in Spanien, am Strand waren rießige Boxen aufgestellt und den ganzen Tag volle Dröhnung von A-Z, war ich weniger begeistert von. Ich meine zum Sonnebaden nehm ich dann einfach meinen MP3-Player mit und muss nich den ganzen Strand unterhalten. Entspannung gleich 0. In der Bar oder meinetwegen in den Restaurant mag das ja noch legitim sein aber am Strand? Muss nicht wie ich finde.!

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 19. April 2012, 05:58

Da habe ich ein Problem, landestypische Charts in der Türkei rollen meine Fußnägel auf, und wenn die deutsche Musik auflegen erst recht, Andrea Bergs "Du hast mich tausend mal belogen" ist hallt nicht mehr so ganz taufrisch!

Am Strand brauche ich keine Mucke da will ich das Meer rauschen hören!

Ansonsten, habe ich eh meinen MP3 Player mit und eine mobile Festplatte mit meiner kompletten Musiksammlung! Da ist schnell was zusammengemixt!

17

Samstag, 28. April 2012, 12:55

Ich hab "Gar keine Musik" angeklickt. So gern ich Musik mag, wenn ich aus den Optionen wählen müsste, wär mir "garnix" am liebsten. Musikberieselung, der man nicht entfliehen kann, find ich schrecklich. Und wenn dann im Hotel auch noch jeden Tag das selbe Band läuft, hört sich der Spaß auf.

Wenn ich Musik will, dann Knopf ins Ohr und los geht's.
Hi,
ich halte das genau so. Ich finde ohnehin den Kopfhörer eine geniale Erfindung. So kann ich meine eigene Musik hören und behellige auch niemand anderen damit.

ElBuitre

Master Amigo

Beiträge: 3 464

Wohnort: Herne/ Wanne-Eickel, mittleres Ruhrgebiet

Beruf: Rentner

  • Nachricht senden

18

Samstag, 28. April 2012, 20:12

Ich habe es vor Jahren mal mitgemacht: in dem Hotel in der Türkei spielten sie zu jeder Mahlzeit "Conquest Of Paradies" von Vangelis, das tat nach ner Woche schon richtig weh!

19

Mittwoch, 2. Mai 2012, 10:55

Hai :dackel:

Meiner Meinung nach ist das landestypische einfach klasse. Ich meine ich war vor einigen Jahren in der Türkei. Ich fand es einfach klasse, Abends im Freien zu sitzen, türkische Musik zu hören und
typischen türkischen Tee zu trinken! Wenn schon den schon glaub ich :thumbsup:

Je typischer des do besser. Ich glaube mal 2 Wochen in eine andere Welt eintauchen tut jedem gut ;)

20

Dienstag, 8. Mai 2012, 11:54

Meistens höre ich auch meine eigene, mitgebrachte Musik (wenn überhaupt). Und das dann in einer Form, dass nicht jeder um mich herum mitbekommt was genau ich da gerade anhöre.