Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Mittwoch, 13. April 2011, 21:41

[Lanzarote] Mozaga: Monumento al Campensino

Reisetipps, Meinungen und Erfahrungen: Monumento al Campensino in Mozaga, Gemeinde San Bartolomé



Bilder: 11

Öffnungszeiten:
Winter
Montag - Sonntag: 10.00 - 17.45 Uhr

Sommer
Montag - Sonntag: 09.00 - 17.45 Uhr

Adresse / Lage:
Monumento al Campensino
Carretera Arrecife- Tinajo
35559 Mozaga
Las Palmas
Lanzarote
Telefon: +34 901 200 300


Hier kann man einen Reisetipp über Monumento al Campensino in Mozaga veröffentlichen.

mogan13

Master Amigo

Beiträge: 1 561

Wohnort: Grefrath

Beruf: Reiseverkehrskauffrau

  • Nachricht senden

2

Mittwoch, 27. April 2011, 11:13

Lanzarote: Monumento al Campensino

Das aus alten Wassertank´s 1968 von César Manrique gestlatete Denkmal welches einen Bauern mit Dromedar,Hund und Esel darstellen soll, bildet den geographischen Mittelpunkt Lanzarotes, sowie die Bauern der Mittelpunkt des dörflichen Lebens waren.

Dort befindet sich auch das Casa Museo del Campensino, ein Restaurant und ein Souvenirshop.

Das Restaurant bietet typisch kanarische Küche, von kleinem Tapa´s bis hin zum leckeren Fischteller.

Leider kann ich auch hier nicht´s zu den Preisen sagen, da wir auch hier vom Fremdenverkehrsamt eineladen wurden.

Als Vorspeise gab es verschiedene Tapas wie kanarischer Käse,Gofio,Pulpo (Krake) u.s.w.

Als Hautgang Merluza (Seehecht) mit Salat und Runzelkartoffeln und Mojo Verde.
Und die Portion war reichlich.

Als Nachtisch gab´s einen Früchteteller mit Orangen, Papaya, kanarischer Banane und zweierlei Melone.

Ich fand´s einfach nur superlecker.
:Amigo: :Amigo: :Amigo: :Amigo:

Und wenn ich wieder nach Lanzarote komme, wird dort auf jedenfall Mittagspause/Siesta gehalten :ironic:

Die Öffnungszeiten sind:
Täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr für die Anlage, und 12.00 - 16.30 Uhr für das Restaurant.


Eindrücke vom Restaurant


Museumsgelände


Denkmal Munomento al Campensino
:pfft: Nehmt mich so wie ich bin, anders gibt´s mich nicht!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Omira« (27. Oktober 2012, 12:38)


summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 888

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

3

Freitag, 24. August 2012, 22:00

Das Monumento ist beeindruckend und man hat von oben eine schöne Aussicht.




Auch das Casa-Museo del Campesino ist sehr interessant. Es zeigt das bäuerliche Leben von früher und auch die älteste Weinkellerei Spaniens. Weinflaschen kann man im Shop kaufen





Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

mogan13

Master Amigo

Beiträge: 1 561

Wohnort: Grefrath

Beruf: Reiseverkehrskauffrau

  • Nachricht senden

4

Samstag, 25. August 2012, 07:13

Danke summerdream,

für die Bilder aus dem Inneren, da wir zu einem Essen vom Fremdenverkehrsamt Lanzarote, dort eingeladen waren zum Mittagessen und ansonsten ein strafes Besichtigungsprogramm hatten, konnten wir da nicht reinschauen, wo ich deine Bilder sehe muss ich sagen leider.

Und habt Ihr da auch gegessen ??
:pfft: Nehmt mich so wie ich bin, anders gibt´s mich nicht!

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 888

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

5

Samstag, 25. August 2012, 07:37

Nein, wir waren ziemlich früh da. Habe auch Fotos vom Restaurant. Gegessen haben wir am Marktplatz in Haria.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

elke

Insider Amigo

Beiträge: 509

Wohnort: Gran Canaria

  • Nachricht senden

6

Freitag, 17. November 2017, 12:15

Ich habe das Monumento al Campesino bei einem organisierten Ausflug, der Cesar Manrique Tour, besucht. Ich fand das Bauerndenkmal sehr imposant, es besteht aus weißen Bausteinen und ist schon von weitem zu sehen. Daneben gibt sich die Casa Museo, die ich ebenfalls besichtigen konnte. Sie besteht aus ländlichen Gebäuden im traditionellen Stil. Hier sind Handwerksbetriebe wie Keramik-, Schreiner- und Töpferwerkstätten sowie verschiedene Ausstellungen zu sehen.



Ich lebe auf Gran Canaria :urlaub: