Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

1

Samstag, 17. Februar 2018, 23:39

3 Nächte in Rom

Das 7. Mal nach Italien und wir schaffen es dieses Jahr endlich auch nach Rom. :yippie:
Unser Quartier werden wir genau zwischen Vatikan, Engelsburg und der Ponte Vittorio Emanuele II. aufschlagen.

Dazu haben wir uns eine 3-Tage Omnia-Card zugelegt. Die kostet zwar ordentlich Geld, enthält aber u.a. Eintritte zu diversen Sehenswürdigkeiten und zwar "ohne" Anstehen, kostenlosen öffentlichen Nahverkehr und einen der wenigstens 5 verschiedenen Hop on Hop off Busse. Noch nicht heraus gefunden habe ich, ob wir uns einen Anbieter aussuchen müssen, können oder alle benutzen dürfen.

Wir würden uns aus 2 Gründen für den Anbieter ORP entscheiden. Erstens ist das der einzige Bus, der auf der Vatikan-Seite hält und zweitens fährt er bis zur Erzbasilika San Giovanni in Laterano. Allerdings fährt er nicht annähernd Richtung Spanische Treppe und Villa Borghese.

Das ist der Zeitplan :
Dienstag von Norden aus um 12 Uhr ankommen und ab 14 Uhr Altstadt.
Mittwoch früh bis 11:00 Generalaudienz beim Papst. Danach Vatikanische Museen und Engelsburg. Am späten Nachmittag / Abend zum Kapitolinischen Hügel und Sonnenuntergangsaussicht vom Vittoriano. Abendessen in Trastevere.
Donnerstag das Kolosseum und wieder Altstadt

Was würdet Ihr Euch bei den beiden Altstadt Zeitfenstern ansehen?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

2

Sonntag, 18. Februar 2018, 10:51

Hallo Hasi, schön, dass es endlich klappt.
Ich war zugegebenermaßen erst 1 x in Rom und habe mich Schockverliebt :knuddel:
In Rom haben wir deutlich gemerkt, dass man hier scheinbar die doppelte Zeit veranschlagen muss, als bei unseren anderen Städtetripps. Es gibt soooooo viel zu sehen und alleine Vatikan & Co benötigt locker einen ganzen Tag. Vielleicht geniest Du die Altstadt einfach nur und läßt Dich treiben. Ich würde im Nachhinein Trastverde weg lassen. Die Gegend um Piazza del Popolo fand ich noch ganz nett .....
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

3

Sonntag, 18. Februar 2018, 12:55

Warst Du in Trastevere ? Ich fand die verwinklten Gässen mit den vielen Lokalen am Abend ganz bezaubernd.
Der Piazza del Polpolo läuft beim Besuch der Villa Borghese nebenbei mit.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 18. Februar 2018, 13:16

Villa Borghese lieg ja in einem Park, den fand ich sehr nett, von der Terazza del Pincio sieht man ebenfalls einen schönen Sonnenuntergang, es sind auch einige Buden dort wo man was zu trinken erwerben kann , ausserdem ein exklusives Restaurant.
Ich gefiel das Museum in der Villa Giulia , das auch in der Gegend.

Ich würde den Kapitolinischen Hügel am Abend kanzeln, die Aussicht vom Vaterlandsdenkmal (mit dem Lift rauffahren!) ist 10 Mal besser.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

5

Sonntag, 18. Februar 2018, 14:23

Warst Du in Trastevere ? Ich fand die verwinklten Gässen mit den vielen Lokalen am Abend ganz bezaubernd.


Klar, sonst könnte ich ja nicht beurteilen.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

6

Sonntag, 18. Februar 2018, 22:12

Tja, da sieht man wieder wie die Geschmäcker verschieden sind, wir fanden die schmalen Gassen mit den Lokale und Bars ( zum Teil mit Live Musik) toll, den Popo....na ja, ein großer relativ kahler Platz .
Eventuell lag es auch an den 35 Grad das an dem Ort keine rechte Begeisterung aufkommen wollt :ironic: obwohl....die hatte es in Trastevere auch......
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 18. Februar 2018, 22:17

War jemand mal auf dem Gianicolo Hügel für einen Blick über die Stadt?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

8

Sonntag, 18. Februar 2018, 22:58

Wir nicht, dürfte aber auch gut sein.
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

9

Montag, 19. Februar 2018, 07:43

Der Platz "Popo" ansich ist sicher nichts besonderes, aber es gehören ja noch die Zwillingskirchen dazu und von dort aus, sind wir dann hoch zur Villa Borghese. (Ich meine von dort oben aus, hatte mana uch ein wenig Aussicht ?)
Wir waren damals im März in Rom und da war Abends nicht sonderlich viel los auf den Plätzen. Vielleicht ist deswegen der Funke nicht so über gesprungen.

Ich habe kurz nach unserem Rom-Tripp rein zufällig den "Illuminati" gelesen und das war echt witzig.
Die Geschichte spielt ja in Rom und genau in den Kirchen und auf den Plätzen waren man kurz vorher.
Ich habe noch nie vorher ein Buch gelesen, wo ich während dem lesen solche Bilder vor Augen hatte.
Die Bildung kommt nicht vom Lesen, sondern vom Nachdenken über das Gelesene :denk:

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

10

Montag, 19. Februar 2018, 13:36

Die Tour kann man sogar buchen, wir haben versucht sie auf eigene Faust zu machen, bis auf einige Räumlichkeiten im Vatikan ist das auch gelungen.
Hier die Aussicht von der Terrazza del Pincio am Hügel Villa Borghese


und vom Vaterlandsdenkmal:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

11

Montag, 19. Februar 2018, 16:36

Hier die Aussicht von der Terrazza del Pincio am Hügel Villa Borghese
Schöne Stimmung. :liebe: War das auch zum Sonnenuntergang oder seid ihr zeitig aufgestanden?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

12

Montag, 19. Februar 2018, 17:53

Nix zeitig aufgestanden, Sonnenuntergang !
Wir waren im August dort, weis Du wie früh da die Sonne aufgeht :kuller:
Es empfiehlt sich aber mind. 1/2 Stunde früher dort zu sein, sonst sind die besten Plätze weg.
Wir haben uns oben was zu trinken besorgt , dann wartet es sich leichter .
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

13

Montag, 19. Februar 2018, 18:35

Die Sonne ging allerdings beim Vatikan runter
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

14

Montag, 19. Februar 2018, 21:06

Wir haben uns oben was zu trinken besorgt ...

Genauer bitte :go: Kaffee im Pappbecher oder Rotwein im Glas?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

15

Montag, 19. Februar 2018, 22:33

Möglich ist beides, es gibt ein Restaurant mit einer schönen Terrasse .
Wir haben allerdings mit einem Kiosk vorlieb genommen....also Bier und Cola aus dem Plastikbecher :ironic:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 20. Februar 2018, 08:36

Ich muss noch einmal auf die Eingangsfrage zurück kommen
Das ist der Zeitplan :
Dienstag von Norden aus um 12 Uhr ankommen und ab 14 Uhr Altstadt.
Mittwoch früh bis 11:00 Generalaudienz beim Papst. Danach Vatikanische Museen und Engelsburg. Am späten Nachmittag / Abend zum Kapitolinischen Hügel und Sonnenuntergangsaussicht vom Vittoriano. Abendessen in Trastevere.
Donnerstag das Kolosseum und wieder Altstadt

Was würdet Ihr Euch bei den beiden Altstadt Zeitfenstern ansehen?


Fangen wir mal mit Donnerstag an. Kolosseum und ...? Vittoriano und Trastevere lieber hier machen und Mittwoch Richtung Terrazza del Pincio?
Momentan ist das hier so in etwa der Plan. Was sagt ihr dazu? Zuviel, zu wenig? Irgendwas richtig Schönes in der Ecke übersehen?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Omira

Die Travelamigos Bilderfee

Beiträge: 11 830

Wohnort: München

  • Nachricht senden

17

Dienstag, 20. Februar 2018, 10:50

Zwischen Trevi Brunnen und Pantheon würde ich noch Piazza Navona einschieben.
Nicht derjenige ist stark, dessen Eitelkeit Schmeichler und Dummköpfe unterstützen.
J. Čapek

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

18

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:26

Stimmt, der passt da gut rein. Der Piazza Navona liegt aber glücklicherweise an einer Haltestelle, an der wir dauernd lang fahren und ist auch nur 15min Fußweg von unserem Feldlager entfernt. Mir geht es an der Stelle eher um die Gegend, die weiter weg ist von Vatikan und Engelsburg, die aber immer noch im Umfeld des ORP-Busses liegt. Fällt dir da was ein?
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 29 626

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

19

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:30

Also den Piazza Navone hast auf alle Fälle übersehen...vom Pantheon ist das nur ein Katzensprung.

Ich nehme an beim Kolosseum machst Du Palatin und Forum Romanum mit?

Je nachdem wann Ihr startet ist es dann schon Mittag ?

Gegenüber dem Kolosseum , am Anfang der "Via die Fori Imperiali (auch sehenswert)" sind ein paar Lokale, uns hat es im Ristorante Pizzeria Imperiale recht gut geschmeckt, obwohl die Bewertungen nicht so toll sind ( die haben wir erst nachher gesehen).
Man sollte eventuell auch bedenken das z.B. eine Cabonara in Italien nix mit einer in D oder Ö zu tun hat :pfft:

Oder man deckt sich bei der Metrostation mit Getränken (ausgezeichneter Espresso) und italienischem Fastfood ein und setzt sich auf die Mauer mit Blick auf Kolosseum :ironic:

Fußläufig erreichbar befindet sich auch die Basilika Santi Giovanni e Paolo so wie die Laterankirche.

Ich hätte einen Tag Vatikan , Engelsburg,Piazza Tribunal, Piazza del Popolo, spanische Treppe ,Villa Borghese, Sonnenuntergang gewidmet und den anderen rund ums Kolloseum angelegt , aber ich weis nicht wie gut Ihr bei Fuß seit und alles geht sich ohnehin nicht aus :ironic:

Mach es wie Artemis vorschlägt , lasst Euch reinfallen.

Das Museo Nazionale Romano und die Terme di Diocleziano beim Bahnhof sind auch sehenswert und die Via Apia und und und und.......

Wenn ich an Rom denke tun mir gleich wieder die Füße weh :kuller:
Ein Kluger bemerkt alles, ein Dummer macht über alles eine Bemerkung.
Heinrich Heine

Hasenbär

Master Amigo

  • »Hasenbär« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 641

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

20

Dienstag, 20. Februar 2018, 11:49

Palatin und Forum Romanum

sind nur kaputte Steine, ähnlich Hadrians Villa in Tivoli. Das ist wie die Katakomben nicht unsere Baustelle. Die 4 Stunden machen wir lieber was anderes.

Je nachdem wann Ihr startet

an dem Tag mit dem 1. Bus gen Kolosseum

Basilika Santi Giovanni e Paolo

muss ich mir mal anschauen. Die Lateran machen wir gleich am Ankunftstag.

Ich hätte einen Tag Vatikan , Engelsburg, Piazza Tribunal, Piazza del Popolo, spanische Treppe, Villa Borghese, Sonnenuntergang gewidmet und den anderen rund ums Kolosseum angelegt ...

So wird es wohl sein.

:danke:
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!