Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • angie

    Master Amigo

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

41

Namibia 31.12.

Bewertung:

Von angie, Montag, 31. Dezember 2012, 18:24

Herrschaften!!!

Einen Guten Rutsch ins Neue Jahr wünschen wir Euch Allen aus dem fernen Namibia

Wir sitzen jetzt etwa 20km östlich von Windhoek, in Richtung Flughafen, auf der Heja Game Lodge. Auf 1900 m Höhe, am ältesten Stausee Namibias - und der heißt - Trommelwirbel.... Damm Hoffnung!!!

Knaller - oder?

Hier haben wir ein "Luxus-Chalet" im zeitlosen Chic der 80er Jahre! :D Immerhin gibt es eine Klimanlage, Kitchenette, große Terrasse und sogar einen Car-Port fürs Autochen. Auf der großen Terrasse haben wir einen GRILL, jetzt, wo wir die Holzkohle verschenkt haben. Und gestern Abend wollten uns noch die deutschen Ex-Camper von gegenüber (die sind vor dem Regen aus dem Zelt geflohen und hatten ein Zimmer bezogen), in der Otjibamba Lodge, ihre Holzkohle vermachen. :batsch: Wir Deppen wollten sie NICHT!!!

Egal, wir haben sowieso kein Fleisch mehr. Mal gucken, vielleicht fahren wir noch mal nach Windhoek rein, je nachdem, wie hier das Essen so ist.

Die Lage hier ist traumhaft schön! Der Stausee und ganz viele Vögel. Wir haben das "Luxus-Chalet" ganz hinten und haben schon den ganzen Nachmittag, mt dem Tierbestimmungsbuch in der Hand, die Vögel beobachtet. Gegenüber vom Stausee, am anderen Ufer, liegt die "Chapel of Hope" auf einem Hügel. Toll!!!

Unzählige Nilgänse schwirren hier rum. Jetzt kommen gerade die Enten und picken zu meinen Füssen. Einen Go-Away-Vogel haben wir auch schon gesehen.

Insgesamt hat das Gelände 20.000 Hektar Land! :shock: Hammer, oder???

Gnus waren auch schon da und haben getrunken.

Vom Klima her, ist es hier sehr angenehm. Es wird fast schon zu frisch zum draußen sitzen.

Morgen wollen wir eventuell zum Taxidermy. Das ist hier der größte Tierpräparator. Das müssen wir uns angucken.

Gerade kommt ein Predator (der weiß-rote Hauskater) und schmeißt sich auf den Weg. Der wird jetzt erstmal bekrabbelt!

Dieser Artikel wurde bereits 353 mal gelesen.


Blog Navigation

Nächster Artikel

Namibia 01.01.

Von angie (Dienstag, 1. Januar 2013, 15:45)

Vorheriger Artikel

Namibia 30.12.

Von angie (Sonntag, 30. Dezember 2012, 16:32)