Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

403

Eine Woche Karlsbad (Karlovy Vary)

Bewertung:

Von Sternedieb, Samstag, 8. Februar 2020, 23:40

Was genau macht man 1 Woche in Karlsbad?



Was mich genau "geritten" hat, eine Woche das tschechische Karlovy Vary zu buchen, ist mir immer noch unklar. Wahrscheinlich war es die Hoffnung nach etwas Ruhe in einem feinen kleinen Hotel, etwas Weihnachtsstimmung und etwas durch die Gassen in einem der traditionsreichsten Kurorte der Welt zu bummeln. Gut zu essen und vielleicht auch trinken. Und... der Weihnachtsmarkt soll ja angeblich recht nett und gemütlich sowie nicht so überlaufen sein.

Wir sind von Deutschland über Eger (Cheb) mit dem Auto gefahren. Und allen Autofahrerern die diese Strecke nehmen sei gesagt: Man braucht für die Strecke Karlovy Vary -> Cheb und Cheb -> Karlsbad auf der Dálnice 6 (tschechisch für Autobahn 6) keine Vignette. Auch wenn das Navi und Google hier eine mautpflichtige Straße melden.

Gebucht hatten wir ein Hotel an der Teplá in der Hotelgegend etwas außerhalb der Stadt, die Lage war nicht die schlechteste, das Hotel dadegen stellte sich leider zwar als sehr schön, klein und fein heraus ansonsten aber nicht, als das Erwartete und Beschriebene. Naja - kommt vor. Eventuell waren ja auch die Erwartungen zu hoch.


(Tepla)

Nach dem Einchecken machten wir uns erstmal auf die Suche nach dem Karlsbader Weihnachtsmarkt, der sich angeblich zwischen dem Hotel Thermal und dem Grandhotel Pupp befinden soll. Wobei das natürlich eher eine falsche Info ist, die da verbreitet wird. Ja, vor dem Grandhotel Pupp stehen 3-4 Buden und ein paar Bäume, da ist es dann auch schon. Korrekt befindet er sich vor der Mühlbrunnkolonnade (Mlýnská kolonáda) und dann kommt lange nichts und dann wieder vor dem Spa Hotel Thermal. Hier gibt es übrigens jedes Getränk aus oder in einem beschichteten Pappbecher. Keine Tassen, Gläser oder irgendwas, was sonst für die Umwelt verträglich wäre.





Übrigens .... Parken ist in Karlsbad ziemlich schwierig. Ja man kann es bei den Hotels. Hier muss man allerdings mit 15 - 25 Euro pro Tag rechnen. Auf den normalen Parkplätzen am Straßenrand beträgt die Höchstparkdauer max. 3 Stunden. Wir entschieden uns für das Parkhaus Libušina, welches zwar durchaus abgelegen und schwierig zu Fuß (viele Stufen oder Berge) zu erreichen ist, dafür aber überdacht und bewacht. Kostenpunkt aktuell für 1 Woche 1080 Tschechische Kronen (also etwas über 45 €)!

Zum Abschluss des Tages noch ein Restauranttipp: Das Restaurant Le Marché bietet ein 3 Gänge Menü mit jeweils 3 Gerichten pro Gang zu Auswahl. Kostenpunkt: Plus/Minus 790 Kronen (ca. 32 €). Für das Essen ein recht fairer Kurs in der Gegend.

Dieser Artikel wurde bereits 1 253 mal gelesen.

Tags: Karlsbad

Kategorien: Live Reiseberichte


Blog Navigation

Nächster Artikel

Karlsbad - Teil 2

Von Sternedieb (Mittwoch, 12. Februar 2020, 12:39)

Vorheriger Artikel

Kreta im Oktober - Tag 3

Von Sternedieb (Mittwoch, 15. November 2017, 00:01)