Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

371

Namibia / Südafrika 2017 - Teil 26

Bewertung:

Von angie, Freitag, 5. Januar 2018, 13:39

Herrschaften und Oukies!

Heute Morgen mussten wir uns schon wieder von Trudi, Karl und den Katzen verabschieden. 3 Nächte sind einfach zu wenig für Swakopmund! Nächstes Mal bleiben wir wieder 4, dann haben wir 3 volle Tage für Unternehmungen und Einkäufe zur Verfügung.



Wir hoffen alle bleiben gesund und munter, denn das ist die Hauptsache. Alles andere kann man ersetzen. Wie schnell es brenzlig wird, haben unsere Swakopmunder Freunde erst im Februar erfahren müssen.

Karl hatte ja bereits aus gegebenem Anlass im Jahre 2014 aufgerüstet. Aber trotzdem sind 6 Wochen nach unserem letzten Aufenthalt, als wir ganz alleine im Haus waren, 5 bewaffnete Männer über die Mauer gekommen.



Wie so oft hatten die zauberhaften Gastgeber zusammen mit ihren Gästen im Garten zum Sundowner zusammen gesessen, als die Täter auf das Grundstück kamen. Der Hausherr wurde brutal niedergeschlagen, die Gäste alle zusammen ins Bad gesperrt und die arme Trudi musste der Reihe nach durch das Haus gehen und alle Safes öffnen.



Die Täter wurden zwar gefasst, aber wie so oft später auf Kaution frei gelassen. Leider ist das hier sehr oft der Fall.

Es sei denn man heißt Bernd Althusmann, war Leiter der Landesvertretung der Konrad-Adenauer-Stiftung für Namibia und Angola mit Sitz in Windhoek, und ist aktuell Spitzenpolitiker in Niedersachsen.

Dann kann auch die Justiz in Namibia rasend schnell alktiv werden und handeln, trotz Ferienzeit und Jahreswechsel. Da werden im Falle eines Handydiebstahls ungeahnte Kräfte freigesetzt und man weiß plötzlich auch, dass diese Dinger zu orten sind - wenn man will.

Und auch wenn bei Mord und Todschlag, Rhinohorn und ähnlich läppischer Delikte Jahre ins Land ziehen, bis da mal endlich irgendwann eine Verhandlung stattfindet und gelegentlich die Gefangenen auch mal durch die offene Tür entwischen - in diesem Fall war der junge Mann innerhalb zweier Tage abgeurteilt. Da staunt das ganze Land!



Jedenfalls wir fuhren wieder zurück nach Windhoek, machten Halt im Reitclub in Okahandja, wo kürzlich in den historischen Räumlichkeiten ein neues Restaurant geöffnet hat. Unter schattigem, alten Baumbestand kann man dort hervorragend seine Reise unterbrechen.

Das Fahrzeug steht derweil auf dem eingezäunten Grundstück in Sichtweite. Besser geht es nicht!



Gegen 16 Uhr trudelten wir wieder auf Voigtland ein und bekamen zu unserer Freude erneut das Zimmer Nummer 3, mit der wunderbaren Außenküche, in der es sich so prima aushalten lässt. So schließt sich der nun Kreis dieser Reise!

So werden wir nun die letzten Tage und Stunden, bis zu unserem Abflug, auf Voigtland entspannen. Bis uns Stefan dann wieder zum Flughafen fährt.



Ich danke allen Lesern für die Aufmerksamkeit mit der sie uns auch in diesem Jahr wieder auf unserer Reise begleitet haben - und wir sehen, hören und lesen uns wieder ab dem nächsten Montag, wenn wir wieder (hoffentlich gesund) in Deutschland eingetroffen sind!



Angie und der Monsieur le Chauffeur

Dieser Artikel wurde bereits 7 096 mal gelesen.


Kommentare (3)

  • 3

    Von Dodo (Samstag, 6. Januar 2018, 09:04)

    Danke angie, kommt gut Heim!

  • 2

    Von Jaguar (Freitag, 5. Januar 2018, 18:43)

    Liebe Angie und Monsieur le Chauffeur, für die tollen Berichte ein herzliches Danke, Guten Heimflug!

  • 1

    Von Fitschi (Freitag, 5. Januar 2018, 16:57)

    Vielen Dank für die Berichterstattung liebe Angie und Monsieur le Chauffeur :liebe:

Blog Navigation

Nächster Artikel

Irland 2018 - Vorbericht

Von angie (Donnerstag, 3. Mai 2018, 21:42)

Vorheriger Artikel

Namibia / Südafrika 2017 - Teil 25

Von angie (Donnerstag, 4. Januar 2018, 22:55)