Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • angie

    Master Amigo

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

314

Namibia 2016 - Tag 25

Bewertung:

Von angie, Mittwoch, 4. Januar 2017, 23:30

Herrschaften und Oukies!

Unser Urlaub nähert sich dem Ende, daran gibt es nichts zu rütteln.

Wir sitzen auf der wunderbaren Voigtland Gästefarm, nur 20 Minuten vom Flughafen entfernt. Was für eine tolle Adresse! Nur gerade mal 4 Gästezimmer und die sind top ausgestattet. Das Haus stammt aus der Zeit um 1900 und ist sozusagen der Stammsitz der Familie Voigts.

Gustav Voigts kam zu Kaiser Wilhelms Zeiten ins Land und gründete das Handelsunternehmen Wecke & Voigts, das bis heute noch existiert. Das Geschäft findet sich auf der ehemaligen Kaiser-Wilhelm-Strasse (heute Independence Avenue) in Windhoek, in bester Lage.

Stefan und Gabi führen die Farm in 4ter Generation weiter und haben den Gästebetrieb nur als kleinen Nebenerwerb, quasi die namibische Variante eines kleinen Landhotels. Alles ist wirklich sehr geschmackvoll und liebevoll eingerichtet.

Ganz besonders das Frühstück ist der Kracher - fast alles ist selbstgemacht. Gabi steht jeden Morgen auf und backt das Brot, das dann frisch auf den Frühstückstisch kommt.

Alle Zimmer sind unterschiedlich - unseres verfügt beispielsweise über eine große Außenküche mit schöner Sitzecke mit Bank. Dort hat sich der Monsieur le Chauffeur heute Mittag zum Schläfchen lang gemacht. Sofort kam die "Gästebetreuung" mit vier Pfoten und thailändischem Migrationshintergrund und hat Gesellschaft geleistet.

Die "Gästebetreuerin" nimmt ihre Aufgabe sehr ernst. Gleich morgens, sobald man die Zimmertür öffnet, ist sie zur Stelle. Sie begleitet uns zum Frühstück und zum Abendessen und schaut natürlich auch immer überall nach dem Rechten. Ihre Kollegen haben andere Aufgaben.

Beispielsweise die Tricolour-Restaurantleitung. Nachdem das Personal serviert hat, kommt sie und geht von Tisch zu Tisch und betreibt mit den Gästen leichte Konversation. Selbstverständlich erkundigt sie sich auch danach, ob das Essen in Ordnung war. Das gehört natürlich zu ihren Aufgaben.

Wir haben heute unseren Hilux ausgemistet und unsere Klamotten sortiert. Meine Güte, was haben wir einen Haufen Gerümpel! Morgen wollen wir nach Windhoek und den Wagen schonmal zurück geben. Wir lassen uns dann von der Gästefarm Voigtland zum Flughafen fahren. Das erscheint uns deutlich entspannter.

Lekker Slaap!

Angie & der Monsieur le Chauffeur

Dieser Artikel wurde bereits 3 648 mal gelesen.


Kommentare (2)

  • 2

    Von Jaguar (Donnerstag, 5. Januar 2017, 20:23)

    Danke für die tollen Liveberichte :)
    Kommt gut nach Hause !!

  • 1

    Von Fitschi (Donnerstag, 5. Januar 2017, 00:39)

    Gute Heimreise :TOP:
    Wir freuen uns schon auf die DVD......:D

Blog Navigation

Nächster Artikel

Namibia 2016 - Tag 26

Von angie (Donnerstag, 5. Januar 2017, 20:19)

Vorheriger Artikel

Namibia 2016 - Tag 24

Von angie (Dienstag, 3. Januar 2017, 21:47)