Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • angie

    Master Amigo

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

247

Victoria Fälle 2015 - Teil 5

Bewertung:

Von angie, Mittwoch, 16. Dezember 2015, 23:16

Herrschaften & Oukies!

Näääh, wat geht es uns gut!
Obwohl die Hitze schon ganz ordentlich ist (heute 39 Grad) und die Zimmer unklimatisiert sind, haben wir doch erstaunlich gut geschlafen. Ob es am Gin-Tonic lag oder daran, dass der Hausherr alle Damen mit Küsschen! verabschiedete, man weiß es nicht genau.

Heute Morgen um 8 Uhr gab es dann für alle gemeinsam das Frühstück. Insgesamt waren wir 6 Gäste (3 Paare), die sich alle blendend verstanden.

Den Tag verbrachten wir total unspektakulär auf der Farm und am Pool. Am späten Nachmittag ging es dann mit der kompletten Gastgeberfamilie inklusive Dijon-Hybriden auf zum Gamedrive (Pirschfahrt). Hier sahen wir dann doch das ganze Ausmaß der nunmehr seit rund 3 Jahren andauernden Trockenheit. Es lagen doch schon einige Tierkadaver im Busch. Sehr zur Freude der "Gesundheitspolizei" (Geier).

Insgesamt hat die Farm hier 15.000 Hektar (in Worten fünfzehntausend!). David erzählte uns, dass er alleine in diesem Jahr schon an die 50 Stück Wild verloren hat. Schlimm - ganz, ganz schlimm!

Im allerletzten Büchsenlicht ging es dann mit dem uralt Toyota Pirschwagen zurück zur Farm. Licht ist übrigens völlig überbewertet. Hier ist der Farmer nämlich multitaskin fähig: im Dunkeln Auto fahren, ohne Licht, dabei in der Hand eine Flasche Bier vom Sundowner und im Arm die Ehefrau mit Kleinkind....

Zurück auf der Farm hatten die Angestellten schon das Feuer entfacht und der Hausherr konnte sich der Lieblingsbeschäftigung aller Einwohner im südlichen Afrika widmen: Braai. Es gab Steak von der Eland Antilope und Lamp Chops. :lecker:

Dieser Artikel wurde bereits 417 mal gelesen.

Kategorien: Live Reiseberichte


Kommentare (1)

  • 1

    Von Thorben-Hendrik (Freitag, 18. Dezember 2015, 21:16)

    Echt toll!
    ...ich muss mal wieder zu Hause das Diskutieren anfangen ob Afrika nicht doch von der no-go Liste kommt.....

Blog Navigation

Nächster Artikel

Victoria Fälle 2015 - Teil 6

Von angie (Donnerstag, 17. Dezember 2015, 21:49)

Vorheriger Artikel

Victoria Fälle 2015 - Teil 4

Von angie (Mittwoch, 16. Dezember 2015, 12:10)