Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • angie

    Master Amigo

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

22

Namibia 17.12.

Bewertung:

Von angie, Montag, 17. Dezember 2012, 17:44

Herrschaften!

Heute Morgen haben wir wirklich, wirklich schweren Herzens die Gästefarm Onduruquea verlassen. Wir haben uns noch etwas verquatscht, da uns Monika noch ein riesen Fleischpaket vom Game eingepackt hat, als sie hörte wir hätten in Swakopmund eine Ferienwohnung zur Selbstversorgung. Das war wirklich das Netteste, das wir jemals erlebt haben!!!

Im Vorfeld hatten wir schon einige Restaurants in Swakop ins Auge gefasst, die wir besuchen wollten. Das können wir jetzt vergessen, erst müssen die Kilos an Fleisch aufgegessen werden. Wahrscheinlich müssen wir noch ein paar Leute von der Straße einkaschen, damit das alles weg kommt! :shock:

Diese nette Geste gibt in der Hotelbewertung aber dicke Extrapunkte - das kann ich jetzt schon mal versprechen!!!

Gegen 10 Uhr morgens fuhren wir dann wieder in Richtung Karibib und dort auf den uns bereits bekannten Trans-Kalahari-Highway in Richtung Swakopmund. Eigentlich wollten wir ja die Ameib Ranch besuchen, aber wir verfuhren uns in Usakos, kamen hinter den Townships und anschließend hinter der Mülldeponie (mit reichlich Müllsammlern) raus. :püh: Da rennt man nicht mit der falschen Hautfarbe alleine rum!

Im zweiten Anlauf fanden wir zwar die richtige "Straße", aber das war wieder übelste Gravelroad und der Spider-Hunter, auch bekannt als der Monsieur le Chauffeur, weigerte sich strikt hier weiter zu fahren.

So musste die Ameib Ranch auf unseren Besuch verzichten.

Weiter ging es Richtung Swakopmund, die Kalahari geht hier in die Namib über und entsprechend verändert sich der Bewuchs. Eigentlich schwindet er so nach und nach, bis nur noch roter Sand zu sehen ist und sonst nix.

Gegen 13.30 Uhr waren wir an der Ferienwohnung. Trudi zeigte uns die Unterkunft und nachdem das Gepäck (das sich mysteriöserweise verdreifacht zu haben scheint) ausgeladen war, ging es ins Städtchen in den Supermarkt zum Einkaufen.

Am Eingang stand ein Alleinunterhalter und hat gesungen. Also, so richtig im Laden!!!! Der hat zur Unterhaltung der Käufer im Supermarkt Weihnachtslieder live zum Besten gegeben - und zwar so laut, daß man sich nicht mehr normal miteinander verständigen konnte.

Ich stelle mir gerade vor, wie das so bei uns im Edeka ankäme??? :denk:

Wir vermuten, das soll zur Beruhigung der Kunden dienen, damit die im Weihnachtsstress nicht agressiv werden - oder so ähnlich.

Jedenfalls haben wir (fast) alles eingekauft, was wir benötigten - nur Salz haben wir vergessen. Egal, dann holen wir das eben morgen :selber:

Ich hab den Spider Hunter an der Kasse zum bezahlen stehen lassen und hab mir lieber den Alleinunterhalter beguckt. So zwischen dem Singen gab er noch Autogramme und verkaufte seine CDs. Nee, wat lustig.

Im Domizil wieder zurück, wurde alles ausgeladen und ich habe mich gleich an einen Hackbraten gemacht (mit den restlichen Gewürzen ohne Salz). Morgen gibt es auf JEDEN FALL noch einmal Hackbraten - dann vielleicht auch mit Salz. :denk:

Was ich mit dem riesen Eland-Filet mache, weiß ich noch nicht. ?(

Der Spider-Hunter hat schon mal eine Maschine Wäsche angeschmissen, die hänge ich gleich noch auf - und eine Zweite jagen wir gleich noch hinterher.

Morgen früh um 10 werden wir zur Township-Tour hier in Swakopmund abgeholt.

So, und jetzt hängt gerade die Wäsche, da fängt es an zu dröppeln. So ein Dreck!!!

Dieser Artikel wurde bereits 1 139 mal gelesen.


Kommentare (2)

  • 2

    Von angie (Montag, 17. Dezember 2012, 18:02)

    @ Hobbit

    Es ist jetzt die 3. Unterkunft!

  • 1

    Von Hobbit (Montag, 17. Dezember 2012, 17:58)

    :kuller: Schön zu lesen!

    Ihr habt ja nun erst den 1. Wechsel der Unterkunft hinter euch, ich stell mir grade das dauernde ein und auspacken der Koffer vor. Ist das schon lästig!? hmpf .... Na ja, aber eben nötig!

Blog Navigation

Nächster Artikel

Namibia 18.12. Teil 1

Von angie (Dienstag, 18. Dezember 2012, 12:57)

Vorheriger Artikel

Namibia 16.12.

Von angie (Sonntag, 16. Dezember 2012, 16:41)