Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

182

Algarve Teil 5 - Tavira und Co ....

Bewertung:

Von Sternedieb, Samstag, 10. Mai 2014, 01:37

Nachdem wir gestern mit dem Boot unterwegs waren, sollte heute der Mietwagen wieder zum Einsatz kommen - geplant war eine Tour in Richtung Tavira. Eine Stadt, die mir persönlich nicht allzu viel sagte, außer eben, wo sie liegt und dass sie ganz nett sein sein soll.

Den ersten Stop machten wir in Luz de Tavira, ein kleiner Ort bzw. eine Gemeinde, die zum Kreis Tavira gehört und rund 7 Kilometer von der Stadt selbst entfernt liegt. Hier fanden wir eine kleine Kirche mit dem Namen Igreja Matriz de Nossa Senhora da Luz oder auch Paróquia da Luz de Tavira, die leider wie viele andere Kirchen in der Gegend, geschlossen war. Interessant ist dabei auch, dass die Türen der Kirchen weder Griffe noch Klinken haben. Also entweder ist die Tür offen, oder die Kirche geschlossen.


(Paróquia da Luz de Tavira)


Von Luz nahmen wir einen Umweg und fuhren nach Santa Luzia, was hier als Capital do Polvo, also der Octopus - Hauptstadt, nicht zu verwechseln mit dem Polvo aus dem Spanischen, sonst wären wir in der Staub - Hauptstadt gelandet. Santa Luzia hat laut offiziellen Angaben 1.455 Einwohner und ist die kleinste Gemeinde im Kreis Tavira. Ich würde schätzen, dass viele der Gebäude, die hier stehen, irgendwelche Ferienhäuser sind. Man findet hier eine sehr lange Uferpromenade, die sicher auch ganz nett ist, wenn denn keine Ebbe ist, denn dann stehen fast alle Schiffe auf dem "Matsch".




(Santa Luzia im Kreis Tavira)


Danach ging es nun zum ursprünglich geplanten Ziel. Das Auto wurde einfach irgendwo abgestellt, dass es ausgerechnet im Parkverbot war, sahen wir erst hinterher, da ausgerechnet unser Platz mit einer gelben anstatt weißen Linie versehen war. Kommt vor und manchmal hat man auch Glück und es gab weder ein "Ticket" noch eine "Kralle".

In Tavira wurde schnell klar, dass die Stadt eine große Tradition hat und auch architektonisch durchaus einiges zu bieten hat, aber auch, dass Tavira durchaus am Tropf des Tourismus hängt. Allerdings sicher weniger oder deutlich anders als zum Beispiel Albufeira, aber dazu dann morgen etwas mehr. Für die jeweiligen Sehenswürdigkeiten werde ich eher einen Reisetipp schreiben als hier alles zu listen, weshalb es nur ein paar Bilder dazu gibt.




(Stadtansichten)


Gerne wären wir noch länger in der Stadt geblieben, hatten aber für den Abend bereits einen Termin ausgemacht, da es ja etwas zu Feiern gab und wir am Abend noch nach Almancil wollten. Und wir wollten (warum?) auch noch kurz nach Cabanas bzw. Cabanas de Tavira welches auch im Kreis Tavira liegt.

Dieser Artikel wurde bereits 744 mal gelesen.

Tags: Algarve, Algarve Live

Kategorien: Live Reiseberichte


Blog Navigation

Nächster Artikel

Algarve Teil 6 - The goods, the bad and the unbelievable ....

Von Sternedieb (Sonntag, 11. Mai 2014, 16:32)

Vorheriger Artikel

Algarve Teil 4 - Ria Formosa

Von Sternedieb (Freitag, 9. Mai 2014, 01:12)