Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • angie

    Master Amigo

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

145

Curacao 2013

Bewertung:

Von angie, Sonntag, 15. Dezember 2013, 23:49

Herrschaften!!!

Ich glaube, ich bin verwirrt - oder die Sonne hat mir zu dolle aufs Hirn gebretzelt...

Jedenfalls haben wir heute Morgen ausgiebig und lange gefruehstueckt, da ja die Masseurin ins Haus bzw. die Anlage kommen wollte und auch kam. Der Monsieur le Chauffeur hat sich auch eine prima Ganzkoerpermassage gegoennt. Konstenpunkt fuer eine gute Stunde 58 $.

Danach haben wir im Pool rumgeluemmelt bis die anderen Gaeste dazu kamen. Als dann der Alkohol in Stroemen floss, wohlgemerkt war es da gerade erst 14 Uhr, sind wir von dannen gezogen.

Eigentlich wollten wir heute mal die Klosterkueche in Barber ausprobieren. Die Klosterkueche wird von 2 Auswanderinnen, 1 Deutsche und 1 Hollaenderin, gefuehrt. Irgendwie habe ich aber die Oeffnungszeiten durcheinander gebracht. Um 1/2 4 standen wir bei den Damen schon auf der Matte, um die viel geruehmten Pfannkuchen zu essen.

Lustig war ja schon die Anfahrt: zwischen Sportplatz und Kirche, sozusagen die wichtigsten Einrichtungen eines Dorfes, hindurch. Dann einmal links hinter dem Friedhof her bis zum Tor der Dorfschule, noch eine wichtige Einrichtung, und dann scharf rechts durchs Gebuesch - theoretisch. Wenn sich da nicht die Liebespaare der Umgebung treffen und den Weg zum Kloster versperren wuerden. Oha, da fuehlte sich aber jemand ertappt!

So, die Fahrzeuge waren weg und weiter ging es den Schleichweg zum Kloster. Dort war man ueberrascht ob der fruehen Gaeste. Statt um 3 machen die Damen erst um 5 auf. Der Tag war aber richtig, denn die Damen haben etwas urige Oeffnungszeiten: von Samstag bis Dienstag. Okay, nett geplaudert und entschuldigt fuer die fruehe Stoerung und versprochen wir kommen noch einmal wieder.

Zurueck auf dem lauschigen Weg, standen schon wieder die Naechsten da. Leider mussten wir die auch wegscheuchen, sonst waren wir nicht vorbei gekommen.

Da uns das mit dem "lauschigen Weg" dann zu doof war, wollten wir da nicht noch einmal durchpirschen und andere Leute bei wichtigen Dingen unterbrechen.

Jedenfalls fuhren wir weiter Richtung Westpunt zum Landhaus Misje - da war aber zu! Gut, dann weiter was uns noch unter die Raeder von Onkel Paul kommt. Etwas weiter hatte die Rancho El Sobrino tatsaechlich geoeffnet. Wir hatten einmal Pasta mit Meeresfruechten und das T-Bone-Steak. Beides war gut.

Die anderen 6 Gaeste sind heute Abend in Piscadera in der Pirates Bay, dem ehemaligern Hooks Huts. Wir wollten erstmal nicht mit und abwarten, was die so erzaehlen, denn bei Tripxxxsor sind die Kritiken ziemlich gemischt. Vielleicht naechste Woche...

Morgen wollen wir nach Willemstad, wir muessen eh wieder einkaufen und die "Mein Schiff" kommt morgen frueh. Da kann man ja mal gucken, wenn man sowieso schon auf dem Weg ist. Ausserdem muessen wir noch die neu erworbenen Schlappen vom Monsieur le Chauffeur umtauschen oder wenigstens Kleber dafuer kaufen. Die Superschlaeppchen haben sich in der Autohitze bei Onkel Paul in ihre Bestandteile aufgeloest: die Sohle macht sich vom Acker...

Dieser Artikel wurde bereits 773 mal gelesen.


Blog Navigation

Nächster Artikel

Curacao 2013

Von angie (Montag, 16. Dezember 2013, 20:43)

Vorheriger Artikel

Curacao 2013

Von angie (Samstag, 14. Dezember 2013, 23:15)