Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • angie

    Master Amigo

    Sie müssen sich registrieren, um eine Verbindung mit diesem Benutzer herzustellen.

141

Curacao 2013

Bewertung:

Von angie, Freitag, 13. Dezember 2013, 14:08

Herrschaften!!!

Gestern haben wir uns nach dem Fruehstueck auf die Socken gemacht und sind zur Straussenfarm gefahren. Von Norden kommend, einmal durch Willemstad durch. Diese ueberall angepriesene Farm war fuer uns ziemlich grenzwertig - um es mal sehr freundlich zu formulieren. Klar auf den Punkt gebracht = Tierquaelerei.

Die Tiere waren alle in einem erbaermlichen Zustand. Ein einsames Tapir mit fuerchterlich entzuendeten Augen, die Strausse alle durch Federnrupfen selbstverstuemmelt, die Ponys haben schon lange keinen Schmied mehr gesehen und Schweine und Schafe benoetigen ebenfalls dringend eine Klauenpflege. Der Gamedrive war einfach nur ein einziger Witz von 35-40 Minuten. Drei bedauernswerte Krokodile in einem versifften Tuempel gab es auch noch. Das Ganze zu 16$ pro Nase = what a waste of time and money!

Anschliessend sind wir dann noch zur Aloe Farm gefahren, die liegt direkt daneben. Hier sind wir nur einmal quer mit Onkel Paul ueber das Gelaende gefahren. Scheinbar gehoeren die beiden Touristenattraktionen zusammen. Das Aussteigen haben wir uns da gleich gespart - und den Eintritt sowieso!

Zurueck ging es dann ueber die Juliana-Bridge. Das ist schon toll von dort runterzugucken auf die riesen Kreuzfahrtschiffe.

Nach unserer Rueckkehr ins Domizil noch kurz in den Pool gehuepft und danach grillfertig gemacht. Alle Gaeste zusammen mit den Gastgebern ergaben 10 Personen, die mit den original Thueringern, dem Bautzener Senf und potzblitz auch noch aus dem Hut bzw. Koffer gezauberten echten Grillwuerstchen aus dem Ruhrgebiet, eines bekannten Bochumer Metzgers, mehr als reichlich abgefuettert wurden. Hier muss ich anmerken, dass die Ruhrgebietswuerstchen nicht von uns waren.
Achja, Kartoffelsalat made in Curacao gab es auch noch.

Die gesellige Runde dauerte bis 23 Uhr an.

Dieser Artikel wurde bereits 949 mal gelesen.


Kommentare (3)

  • 3

    Von angie (Samstag, 14. Dezember 2013, 02:03)

    Fitschi - von uns war natuerlich das Bier, original hier gekauift.

  • 2

    Von Fitschi (Freitag, 13. Dezember 2013, 23:24)

    Was war dann von Euch? Der Senf?

  • 1

    Von cuate (Freitag, 13. Dezember 2013, 21:22)

    Die berühmten Dönninghaus-Würstchen in der Karibik. Da schau her.

Blog Navigation

Nächster Artikel

Curacao 2013

Von angie (Freitag, 13. Dezember 2013, 23:05)

Vorheriger Artikel

Curacao 2013

Von angie (Mittwoch, 11. Dezember 2013, 22:06)