Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

135

Live aus Mexiko - Teil 3

Bewertung:

Von Sternedieb, Donnerstag, 5. Dezember 2013, 14:09

Tag 3 - Ruhe ....

Der heute Tag ist eingeplant, um etwas und am besten ohne holländische Kinderlieder am Strand zu dösen und um uns etwas zu erholen. Wobei das Wetter nicht wirklich Lust auf Strand macht und wir uns entschlossen haben, ein wenig einkaufen zu gehen. Es fehlt u.a. noch Sonnenschutz, da wir diesmal darauf verzichtet haben, ausreichend mitzunehmen und nur noch ein "Provisorium" eingepackt haben. 20 Kilo Freigepäck sind bei über 2 Wochen recht schnell erschöpft. Also, dann erstmal zu Mega, einem riesigen Einfaufscenter in Playa del Carmen, wo es fast alles geben sollte. Der Mega macht seinem Namen alle Ehre ist wirklich groß. Nicht unbedingt nach deutschen Maßstäben aber nach den Maßstäben der Riviera Maya sicher. Sonnencreme gab es auch, leider kein 20er Schutz, wobei auch der 30er nicht schaden kann. Gesucht haben wir auch noch einem zweiten Adapter für die hier herrschende Stromspannung - aber leider keinen gefunden. Und ... klar, auch hier ist man im Weihnachtsfieber und es werden sehr viele Produkte mit weihnachtlichen Motiven angeboten, wie z.B. auf eine Badgarnitur inkl. Deckel für die Toilette. An jeder Ecke stehen irgendwelche Figuren die bis Weihnachten abgesetzt werden sollen.


Hätte hier zig interessante Bilder machen können, allerdings würde ich persönlich nicht in allen Supermärkten die Welt einfach "losknipsen", da es unter Umständen recht schnell Ärger geben kann. Wer irgendetwas in zu Hause vergessen hat, wir hier evt. fündig. Zum Mega geht es ganz einfach. Nur die Av. Constituyentes entlang gehen, bis er nicht mehr zu übersehen ist. Wer jedoch nicht so weit gehen möchte findet zuvor schon einen kleinen OXXO oder auch neben dem Hotel Palm at Playa in der Calle 8 einen keineren Supermarkt mit vernünftigen Preisen.

Nach dem frühmorgendlichen Einkauf ging es wieder zum Strand, wo gerade ein Fischer seinen Fang "auseinander" nahm und den Möwen die Reste überließ, die das auch dankend annahmen und das Geschenk mit vielen "Meins, Meins" quittierten



Obwohl wir von unserem Hotel ein 10% Discount für den Zenzi Beachclub hatten, suchten wir, aufgrund der "weihnachtlichen" Überraschung vom Vortag nach einer neuen "Liegewiese" am Strand. Dürfte ja auch nicht so schwer sein, denn es gibt ja einige Beachclubs in Playa zur Auswahl. Doch so einfach ist das gar nicht, dazu aber dann etwas später separat mehr. Entschieden haben wir uns für den Paraiso Beach Club, der nette Liegen anbietet auf denen man es gut aushalten kann. Auch der Service ist ganz ok, allerdings dürften die Toiletten auch gerne so sein, dass man nicht die Location wechseln muss, wenn man selbst mal muss. Die Getränkekarte ist auch nur zur Orientierung gedacht, damit man weiß was etwas kostet, was nicht ausverkauft ist bzw. was etwas kosten würde, wenn es nicht ausverkauft ist. Kann aber vorkommen und alles geht irgendwann mal aus, sogar die Haare.

Auf dem Rückweg zum Hotel kam der "kleine Hunger" durch und wir entschieden uns für ein Lokal mit dem Namen Caguameria de Esquina. Warum wir uns dafür entschieden haben? Ganz einfach, weil wir da gestern schon waren. Ein Restaurant, welches ich kurz und knapp als "Brüller" bezeichnen würde und hoffentlich eine Art Geheimtipp bleibt. Bei Tripadvisor gibt es zwar Bewertungen dazu allerdings sehr duchwachsen, was aber wahrscheinlich an der Tex-Mex Mentalität liegt und davon ist dieses durch und durch einheimische Lokal weit entfernt. Die Küche und die Location ist einfach nur authentisch und gut. Ein ausführlicher Restauranttipp folgt.


(Caguameria de Esquina)


Glücklich trollten wir uns danach in unser kleines Hotel mit seinem kleinen Pool, um einen kleinen Verdauungsschlaf zu halten, der kurz nachdem wir die Liege belegten, auch eintrat. Weit und breit kein Krach und selbst das Nachbarhotel war friedlich. Urlaub - manchmal kannst du doch schön sein. Ein klein wenig gutes Essen und eine Stille reicht manchmal schon um einen tollen Tag verbracht zu haben.

Dieser Artikel wurde bereits 1 551 mal gelesen.

Tags: Live aus Mexiko, Live aus Playa del Carmen, Playa del Carmen, Riviera Maya Live

Kategorien: Live Reiseberichte


Blog Navigation

Nächster Artikel

Live aus Mexiko - Teil 4

Von Sternedieb (Dienstag, 10. Dezember 2013, 03:03)

Vorheriger Artikel

Live aus Mexiko - Teil 2

Von Sternedieb (Dienstag, 3. Dezember 2013, 15:09)