Anmelden oder registrieren!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Reiseforum - Reiseberichte. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Samstag, 14. Januar 2023, 06:34

Wie ist Euer Buchungsverhalten mit der Flex Option?

Seit Corona gibt es die Flex Option gleich mit zu buchen und diese wird lt. RVA auch (noch) beibehalten.
Einer nicht repräsentative Umfrage unter 13.000 Reisebüromitarbeiter werden unter rund 100 Buchungen nur 2 gekündigt.

Bucht ihr jetzt früher und für Euch sicherer? Oder tangiert Euch diese Flex Option nicht?

Wäre schön, Eure Meinung und Erfahrungen mit der Flex Option zu wissen.

Danke Euch :knuddel:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

2

Samstag, 14. Januar 2023, 11:26

Bei Pauschalreise nur mit Flexoption.

Wir sind auch schon in der Situation gewesen eine Reise storniert zu haben.

Für dieses Jahr haben wir uns auch eine Reise "geschrt" und wollten aber noch mal schauen, ob die extrem teuren Preise ggf im Januar noch etwas fallen.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

3

Samstag, 14. Januar 2023, 16:49

Das Buchen einer Pauschalreise war für mich über Jahre hinweg kein Thema. Im Wesentlichen wegen fehlender Flexibilität ab dem Zeitpunkt der Buchung. Oder auch damit verbundene Kosten bei erforderlichen Korrekturen.

Jetzt hat mich gerade der Flextarif zu einem "neuen Kunden" werden lassen.

Für einen Aufpreis von 59€ für alle Teilnehmer kann die Reise bis 14 Tage vor Reisedatum kostenfrei umgebucht oder auch storniert werden. Rein auf dem Papier gibt es auch noch speziellere Angebote, aber oft ist die Hotelauswahl beschränkt und der Preis entsprechend hochgezogen.

Im Konkreten gab das den Ausschlag:

Bis 14 Tage vor Abflug kann ich die Situation gut einschätzen, ob der Urlaub stattfinden soll oder nicht. Ob es Gründe gibt, die eine Reise beeinträchtigen. Gesundheit, Pandemien, überforderte Flughäfen und Airlines, Friedenslage in Europa usw.. Zum Zeitpunkt der Buchung gab es praktisch ein Unentschieden zwischen separater Flugbuchung und der dazugehörigen Hotelbuchung gegenüber der Pauschalreise, was den Preis betrifft. Und die Hotelbuchung war bereits separat teurer als im Vorjahr.

Nun bot beispielsweise Condor für 15€ pro Person und Flugstrecke eine mehrmalige Umbuchungsgarantie.
Praktisch identisch mit den Zusatzkosten für die Flexibilität der Pauschalreise. Aber, was nutzt mir eine Umbuchungsmöglichkeit, wenn die dann aufgerufenen Flugpreise schwindelerregende Höhen erreichen (werden). Aus der Flugbuchung komme ich da nicht so günstig raus und es wären alleine für die Flugstornierung schon Kosten angefallen, die die 59€ deutlich übersteigen. Oder eben Mehrkosten für die neue Flugbuchung. Das zeigt sich schon an meinem Beispiel. Zum Buchungszeitpunkt lag der Hin- und Rückflug pro Person bei 125 €. Aktuell bereits bei 270 € /Person für den gleichen Flug.

Gleichzeitig schützt die Flexbuchung auch vor evtl. Mehrkosten einer Pauschalreise-Preiserhöhung, da diese bis 20 Tage vor Abflug vom Reiseveranstalter aufgegeben sein müssen. Da kann man auch die Pauschalreisebremse treten und den kostenfreien Rücktritt (bis auf die 59€ wählen.)

Jetzt bin ich weiterhin kein begeisterter Pauschalreisebucher (es hat schon Nerven gekostet, wenn der Veranstalter bei jeder Flugzeitenänderung (ging aber nur um insgesamt 45 Minuten) nochmals versucht, die Kreditkarte mit der Anzahlung zusätzlich zu belasten. Geänderte Reisebestätigung Nummer 14 oder so ist der aktuelle Stand.

Aber insgesamt ist die Flexregelung eine praktische Ergänzung. Aus Veranstalternot geboren.
Und nicht vergessen, die verbleibenden 14 Tage abzusichern. Erstens ist es dann am Teuersten und darüberhinaus am häufigsten der Fall bei Krankheit etc.
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »cuate« (14. Januar 2023, 17:05)


4

Samstag, 14. Januar 2023, 18:33

Danke cuate,
danke für deine wirklich tolle Aufzeichnung :ironic:
Du hast die richtigen Worte gefunden :thumbsup:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

5

Samstag, 15. April 2023, 10:37

Einer nicht repräsentative Umfrage unter 13.000 Reisebüromitarbeiter werden unter rund 100 Buchungen nur 2 gekündigt.


Von 1 Flexbuchung wurde 1 Flexbuchung storniert. Basiert auf meinen Erfahrungen. Vorsichtshalber wegen bevorstehender Nato Luftraumübung, die voll in den vorherigen Reisezeitraum fällt.
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

6

Samstag, 15. April 2023, 13:40

bevorstehender Nato Luftraumübung,

Das ist in Übung
Ach cuate, das schreckt Dich doch nicht ab :knuddel:

Es wird grad daran heftg geabeitet, Pauschal nicht Einzelleistungen.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (15. April 2023, 13:48)


7

Samstag, 15. April 2023, 14:00

Für Experimente bin ich nicht zu haben. Wenn meine Nachmittags- und Frühabendflüge bis zu 3x den Tag durch oder um diese Zonen herum gen Süden und zurück hinter sich haben und die Verspätungen durchschlagen und den letzten "die Hunde beißen"? Entschädigungen vom Bund Fehlanzeige, für die Airlines logischerweise "außergewöhnliche Umstände".

Ersatz ist schon gebucht, sind ja flexibel. Auch bei Pauschalreise. Und unter dem Strich preisgleich bei direktem Strandzugang und komplett neu möblierter Zimmer. Mag so alles neu Hotels ohnehin.
"Wenn die Macht der Liebe über die Liebe zur Macht siegt, wird die Welt Frieden finden"
Jimi Hendrix

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cuate« (15. April 2023, 14:07)


8

Dienstag, 9. Januar 2024, 17:06

Also, seit Corona bin ich definitiv Team Flex Option. Sicher ist sicher, oder? Habe bisher keine Probleme damit gehabt, und die Umfrage klingt ja auch vielversprechend. Einfach beruhigend, wenn man flexibel bleiben kann. Wie sieht's bei euch aus?

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 14 102

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 10. Januar 2024, 00:55

Also ich bin schon seit vor Corona definitiv Team Flexibel. Daher buche ich fast alles selbst und verlasse mich auf niemanden, den ich nicht kenne! Sicher ist sicher, oder?
Hat mir hier auch schon teilweise berechtigte Kritik eingebracht (sorry Dodo) ... aber dafür sind wir hier. Wir bauen auf unsere Erfahrung, teilen die miteinander und wir sind nicht parteiisch. Und mit der Zeit haben wir auch erkannt, wann wir Anfragen nicht ernst nehmen müssen. :pfft:
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

10

Mittwoch, 10. Januar 2024, 04:39

Hat mir hier auch schon teilweise berechtigte Kritik eingebracht (sorry Dodo)

Warum entschuldigst Dich bei mir? :denk:

Ich verstehe jetzt nicht, was es mit der Flexoption zutun hat. :denk:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (10. Januar 2024, 04:42)


Bruderjonas

Neu Amigo

Beiträge: 46

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

11

Sonntag, 14. Januar 2024, 10:34

flexbuchungen

Daher buche ich fast alles selbst und verlasse mich auf niemanden, den ich nicht kenne! Sicher ist sicher, oder?

Kann mich nicht erinnern, jemals eine Pauschalreise gebucht zu haben, auch mein Freund zumindest in den letzten 30 Jahren nicht.


Ganz ohne Risiko geht es nicht - wir versuchen es aufzuteilen.Übernachtungen: fast immer mit Flex-Option, ausser der Preisunterschied ist extrem hoch. Nicht stornierbar nehmen wir nur, wenn wirklich sicher ist dass wir in zwei Tagen auch fahren. Da kommt es öfters mal vor, dass wir später die Preise noch optimieren können, weil die Rate billiger ist als ursprünglich. vor allem bei den Kanada-Reisen konnte im Nachhinein einiges eingespart werden - andere Umbuchungen waren zwingend nötig, weil wir die Route aufgrund der Waldbrände anders fahren mussten

Bahn Super-Sparpreise: da wurden in der Vergangenheit gelegentlich mal welche gebucht, verfallen ist uns noch keiner
Flüge: da sind wir sehr risikofreudig, auch weil der Preisunterscheid ziemlich hoch ist.

Im Fall der wegen Corona ausgefallenen Flüge und Rückerstattung durch die Lufthansa musste erst extrem Druck gemacht werden, bis wir das Geld zurück hatten.

Mir selber ist deshalb vor Jahren mal ein Flug verfallen, der Verlust hielt sich aber in Grenzen da es ein Flug zum absoluten Dumpingpreis gewesen wäre (ich glaub um die 100 Euro nach Schottland)
ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 14 102

Wohnort: Deutschland

Beruf: Elektro Fachplaner

  • Nachricht senden

12

Sonntag, 14. Januar 2024, 16:59

Hat mir hier auch schon teilweise berechtigte Kritik eingebracht (sorry Dodo)

Warum entschuldigst Dich bei mir? :denk:
Na weil die teilweise berechtigte Kritik von dir kam! Langsam mache ich mir aber Sorgen ... :pfft: :ironic:
Heizung teurer, Strom teurer, Diesel teurer, Lebensmittel teurer, nur die Ausreden werden billiger.

13

Montag, 15. Januar 2024, 13:07

Es ist doch schön, wie wir um uns sorgen :D :ironic: :knuddel:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

14

Dienstag, 16. Januar 2024, 21:31

Also ich habe die Flex Option schon ein paar Mal genutzt und muss sagen, es hat mir echt 'nen stressfreieren Buchungsprozess gebracht. Vor allem seit Corona fühle ich mich sicherer, früher zu buchen. Die Umfrage klingt ja auch vielversprechend, aber bin gespannt, ob das bei euch genauso gut funktioniert hat.

15

Mittwoch, 17. Januar 2024, 07:27

Für uns nach wie vor ist die Option zum „sichern einer Reise“

Wir buchen die Reise (wenn Pauschalreise) recht früh mit dem Hintergedanken, dass sich entweder Preislich noch etwas tut, oder bessere Angebote kommen.

Schlechtes Gewissen weil wir eine Reise bunkern ?
Nein definitiv nicht. Die RV haben doch mit dem Spielchen „Tagespreise“ angefangen ????

Im letzten Jahr war zu beobachten, dass es in den Brandgebieten (z.B. Rhodos) viele Stornierungen gab und aufgrund fallender Preise sind aber auch Neubuchungen gestiegen.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

16

Samstag, 20. Januar 2024, 15:44

Die Flexoption gibt es nicht nur bei Pauschalreisen, die gibt es auch bei Einzelbuchungen.
Bei nur Flügen oder nur Hotelbuchungen.

Das war obig nicht ersichtlich! Sorry!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

17

Samstag, 20. Januar 2024, 18:26

Stimmt, aber reine "Hotelbuchungen" tätigen wir idR direkt über das Hotel und die haben oftmals recht gute Stornobedingungen.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt