Anmelden oder registrieren!

1

Donnerstag, 15. Juli 2021, 06:53

Hochwasser in Deutschland im Juli 2021

Die Hochwasserlage nach den überaus intensiven Regenfällen der letzte Tage ist in Teilen Deutschlands dramatisch.

In der Eifel sollen nach einem Bericht des SWR sechs Häuser durch die Wassermassen zum Einsturz gebracht worden sein. Über Personenschäden ist noch nichts bekannt. In NRW verloren jedoch in der Nacht bereits zwei Feuerwehrleute während eines Einsatzes ihr Leben.

In Wuppertal wurden die Menschen in der Nacht mit Lautsprecherdurchsagen dazu aufgefordert ihre Häuser zu verlassen bzw. in höher gelegene Stockwerke zu gehen. Es wurde befürchtet, dass die Wuppertalsperre überläuft.

Andernorts haben sich viele Städte und Gemeinden in Seenlandschaften verwandelt.

Sommer 2021 :cry:
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (15. Juli 2021, 06:56)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 748

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

2

Donnerstag, 15. Juli 2021, 09:21

Die Praxis meiner Frau steht still. Wassereinbruch im Keller, kein Strom.

3

Donnerstag, 15. Juli 2021, 15:31

Die aktuelle Flutkatastrophe hat vielen Menschen den Tod gebracht:

https://www.t-online.de/nachrichten/pano…land-pfalz.html
"Preiserhöhungen machen niemanden zum Klimaschützer"
Cristoph Butterwegge, Armutsforscher

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 33 243

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

4

Donnerstag, 15. Juli 2021, 16:13

Dein Fluß macht hoffentlich keine Probleme ?
Es ist keine Ehre von einem Narren gelobt zu werden :ironic:
Konfuzius

5

Donnerstag, 15. Juli 2021, 16:16

Danke der Nachfrage. Ist aber nicht ganz so wichtig.
Uns geht es gut, auch wenn die Wassergrenze fließend ist.
Tiefgarage mußte vorsorglich geräumt werden ...
"Preiserhöhungen machen niemanden zum Klimaschützer"
Cristoph Butterwegge, Armutsforscher