Anmelden oder registrieren!

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 186

Wohnort: Deutschland

Beruf: Arbeitssuchend

  • Nachricht senden

21

Montag, 14. Juni 2021, 23:05

Wenn ich die Wahl hätte zwischen Schloss und dem hier:denk:
Gender Gehabe her oder hin … Meerjungfrau ist einfach treffender als Meerjungmann/innen :pfft:

22

Montag, 14. Juni 2021, 23:22

Das Jagdschloss habe ich mal auf die "wenn man mal wieder in der Nähe ist"-Liste gesetzt.

Definiere "in der Nähe" :denk:


Da hast du natürlich vollkommen Recht.
Ich würde das aber an dem Tag zeitlich nicht mehr reinbekommen.
An dem Tag würden wir quasi schauen, dass wir "die Steine" (rausspringen, kurz schauen/Foto machen und weiter) noch vor der Schiffsabfahrt (11 Uhr) schaffen und nach der Ankunft mit dem Rasenden Roland noch den TreeTopWalk.

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 186

Wohnort: Deutschland

Beruf: Arbeitssuchend

  • Nachricht senden

23

Montag, 14. Juni 2021, 23:33

Wenn euch die Steine wichtig sind, dann ist das nachvollziehbar :TOP:
Aus meiner Sicht sind die nicht interessant genug und ich würde da eher chillen :urlaub1:
"Steine" kann man besser in einem anderen Urlaub machen. Stonehenge zum Beispiel oder von Dubrovnik aus nach Mostar, den Kravica Wasserfällen und dem [url='https://de.wikipedia.org/wiki/Ste%C4%87ak']Gräberfeld Radimlja bei Stolac.[/url]:cool: … oder die Osterinseln, wenn wir im Lotto gewonnen haben. :pfft:
Gender Gehabe her oder hin … Meerjungfrau ist einfach treffender als Meerjungmann/innen :pfft:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Hasenbär« (14. Juni 2021, 23:42)


Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 186

Wohnort: Deutschland

Beruf: Arbeitssuchend

  • Nachricht senden

24

Montag, 14. Juni 2021, 23:45

Da wollte ich wohl zu viel vermitteln :patschi:
Gender Gehabe her oder hin … Meerjungfrau ist einfach treffender als Meerjungmann/innen :pfft:

25

Dienstag, 15. Juni 2021, 11:57

Kroatien steht auch noch ganz weit oben auf unserer Liste (zusammen mit 2 Freunden einen Trimaran mit Skipper buchen) - leider kam es bisher noch nicht dazu.
Die schönsten Felsengräber und Dolmen haben wir bisher in England und Frankreich gesehen - da waren schon einige sehr beeindruckende Stätten dabei (Stonehenge ist natürlich auch toll - allein schon die Anfahrt dorthin - aber halt leider massivst überlaufen).

26

Dienstag, 15. Juni 2021, 15:07

Eine Reiseplanung gehört für mich vor einem Urlaub unbedingt mit dazu. Das Aussuchen von lohnenswerten Zielen am und um den Urlaubsort herum steigert die Vorfreude enorm und die nimmt bekanntlich keiner mehr. :D

Allerdings gehören die Zeiten von "Wien an einem Tag" schon längst der Vergangenheit an. Zum Glück sind wir inzwischen in der Lage die Destinationen an denen es uns gefällt und in denen wir noch mehr entdecken wollen mehrmals zu besuchen. Das bedeutet, dass vor den Reisen ein Grobraster an Ausflügen und Zielen in der näheren Umgebung durchgedacht ist. Sofern keine Vorabbuchungen notwendig sind werden diese dann je nach Lust und Laune "abgearbeitet" oder eben auch nicht. Also ganz locker ohne minutiöse und taggenaue Planung.

Mit den Reisen von hasenbär oder Gordonfreeman haben unsere Urlaubsreisen jedoch nicht viel gemein da wir eine "Basisunterkunft" bevorzugen und keine Rundreisen unternehmen. Jeder so wie er oder sie mag - das Forum lebt von dieser Vielfalt und dem Erzählen des Erlebten.
"Es ist schon alles gesagt, nur noch nicht von allen (Karl Valentin)"

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 33 243

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

27

Dienstag, 15. Juni 2021, 20:03

Wir machen es mal so mal so.
Mal stationär , mal Rundreise , kommt auf‘s Ziel.
Die letzten Jahre sind wir hauptsächlich mit dem Auto in Europa unterwegs gewesen.
Wir haben uns eine max. Fahrzeit von 6 Std. / Tag vorgenommen und buchen die Unterkünfte entsprechend. Will ich also in den Stiefel von Italien brauche ich schon 2-3 Stationen am Weg dorthin…..bin ja nicht auf der Flucht.
Mal bleiben wir nur 1-2 Nächte, mal länger, je nachdem was es zu sehen (geniessen) gibt. Zurück fahren wir dann meistens eine andere Route = Rundreise :D
Es ist keine Ehre von einem Narren gelobt zu werden :ironic:
Konfuzius

28

Dienstag, 15. Juni 2021, 22:21

Wobei ich sagen muss, dass wir eigentlich auch immer fix unser "Basislager" haben und von dort aus dann jeden Tag losfahren. Also Ferienwohnung oder Ferienhaus und von da aus dann die Tagesplanungen "abhandeln". In der Regel versuchen wir auch dort dann immer abends zu kochen und gehen nur ein-, zweimal essen.
In dem vorliegenden Fall haben wir auch eine FeWo in der Nähe von Rostock.

Für die Rückfahrt habe ich noch ein Hotel bei Hannover für 2 Nächte gebucht.

Teilweise ist es in Frankreich mittlerweile so "krass" bei bestimmten Destinationen, dass man einzelne Sachen "lang" davor verbindlich per Internet gebucht haben muss oder bestimmte Höhlen nur in aller Herrgottsfrüh vor Ort gebucht werden können und wenn das Kontingent für den Tag aufgebraucht ist, dann war es das. Das führt dazu, dass um 6 Uhr morgens "Menschenmassen" drei Stunden im Gebirge rumsitzen, um einen begehrten Eintrittsplatz zu ergattern.

Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 13 186

Wohnort: Deutschland

Beruf: Arbeitssuchend

  • Nachricht senden

29

Mittwoch, 16. Juni 2021, 00:16

Versuch mal den inneren Kreis von Stonehenge zu besuchen ... :pfft:
Gender Gehabe her oder hin … Meerjungfrau ist einfach treffender als Meerjungmann/innen :pfft:

30

Mittwoch, 16. Juni 2021, 22:05

Versuch mal den inneren Kreis von Stonehenge zu besuchen ... :pfft:


Wohl wahr... ;)

31

Samstag, 10. Juli 2021, 15:13

Sodele, Urlaub ist rum und mein Fazit dazu:
In Summe war es sehr schön. Die Tagespläne konnten wir so durchziehen wie erwartet/geplant, allerdings muss man sich dann schon sehr ranhalten bzw. recht wenig schlafen :) Allein für die Rügen-Tage hatten wir jeweils über 2 Stunden Anfahrt (und dann natürlich auch wieder Abfahrt). Da muss man sich dann schon am Riemen reißen :)

Anmerkungen:
- Bei den Tauchgondeln an den Seebrücken sollte man eventuell erwähnen, dass das sehr Viele als Abzocke bzw. Touri-Nepp empfinden. Wir haben das einmal mitgemacht für je 9€ und fanden das ganz ok – ein zweites Mal brauchen wir das aber bestimmt auch nicht mehr.
- Für Fischland-Darß-Wanderungen (unbedingt empfehlenswert) sollte man wirklich unbedingt an Autan denken. Ansonsten hat man noch tagelang etwas vom Aufenthalt ;)
- Wer den Königstuhl in seiner „ursprünglichen Form“ erleben – also direkt das Plateau betreten möchte, sollte sich ranhalten. Aktuell wird dort mit dem Bau einer Besucherplattform begonnen, die dann teilweise über den Königstuhl ragen wird, so dass der Felsen selbst nicht mehr betreten werden kann.
- Das U-Boot in Sassnitz sollte man sich nicht entgehen lassen. Auch der ehemalige Fähranleger dort war sehr interessant (Übergang zur „must see“-Hängeseilbrücke). Die Seebrücke rottet vor sich hin und ist nicht mehr betretbar. Die Mole dort ist sehr lang und sicherlich auch interessant – aus Zeitgründen haben wir es aber nicht mehr geschafft sie vollständig abzulaufen.
- Das Ozeaneum war in Summe eher enttäuschend (bis auf das Highlight, das Riesenbecken mit dem Schiffswrack). Teilweise waren da ja die Aquarien im Rostocker Zoo (von dem ich auch recht positiv überrascht war) vielseitiger/interessanter.
- Bei Rostock sollte man aufpassen, dass man nicht durch den Tunnel unter der Warnow durchfährt, wenn es sich irgendwie vermeiden lässt. Ist uns zweimal passiert und pro Durchfahrt 4,40€ sind natürlich auch kein „günstiger Spaß“.
- Wenn wir das nächste Mal wieder in der Ecke Warnemünde/Rostock sind, würde ich in jedem Fall eines der Führerschein-freien Motorboote mieten und im Cable-Park aktiv werden. Hatte ich beides bei der Planung nicht auf dem Schirm und zeitlich wäre es beim besten Willen nicht mehr machbar gewesen.
Das Riesenrad in Warnemünde war übrigens auch ein ungeplanter/kurzweiliger Spaß. Für die 5€ würde ich wieder mitfahren :)

In Schwerin hatten wir beim Schloss mal wieder ein „ohne Worte“-Erlebnis.
Zwei Tage vor unserem Besuch wurden in MV neue „Corona-Regeln“ beschlossen, die besagen, dass beim Besuch von Museen kein tagesaktueller Negativ-Test mehr erforderlich ist. Entsprechend informiert machten wir uns eben ohne entsprechenden Nachweis auf zum Schloss. Dort wies uns der sehr unfreundliche Security-Mensch ab, mit dem Hinweis, dass er diese neue Verordnung ebenfalls kennen würde, er aber noch keine entsprechend lautende Anweisung bekommen habe. Daher können wir wieder kommen, wenn wir ein entsprechendes Testergebnis vorweisen können. „Irgendwo beim Theater gibt es wohl eine Teststation“. Als wir die dann endlich gefunden hatten, empfingen die uns schon direkt mit „wurden Sie auch beim Schloss weggeschickt“. Als wir den Test dann endlich hatten, wollte der Security-Mensch das nicht mal sehen und meinte, dass das schon passen wird. Ein Hoch auf die Landesregierung von MV.
Das spricht dann natürlich für sich, dass der Sitz der Landesregierung im/am Schloss ist.

Ähnliche Themen