Anmelden oder registrieren!

Sternedieb

Master Amigo

  • »Sternedieb« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 45 135

Wohnort: Im wilden Süden....

Beruf: Semsakrebslor

  • Nachricht senden

1

Montag, 8. Februar 2021, 10:28

Corona-Fälle auf der Mein Schiff 2

Jaja, Konzepte sind halt immer nur so gut wie die Durchführung.

https://www.wz.de/nrw/duesseldorf/urdenb…ia_aid-56101975

2

Montag, 8. Februar 2021, 13:04

Die rund 1.800 Gäste dieser Kreuzfahrt ist man nun und ebenso die Verantwortung dafür zunächst mal los.

Der Knackpunkt ist, dass von all den negativ Getesteten durchaus einige im Rahmen der statistischen Werte erst zuhause Symptome nach einer zunächst in der Übergangszeit hoch ansteckenden Phase bekommen werden.

Es wäre verwunderlich, wenn es bei den zutagegetretenen Infektionen bleibt. Aber das bleibt dann im Halbschatten der Erkenntnisse zu dieser Reise.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 472

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

3

Montag, 8. Februar 2021, 14:46

@cuate

Kleine Korrektur.

An Bord waren nicht 1.800 Gäste wie es diverse Medien melden. Es sind etwa 1.000 Fahrgäste. Der große "Rest" sind Besatzungsmitglieder.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (8. Februar 2021, 14:49)


4

Montag, 1. März 2021, 11:39

ich finde jedoch das die zahlen fürdie ausbrüche sehr gering sind.

zeigt daher dass das tui konzept auf geht.


weiter so.

5

Montag, 1. März 2021, 11:52

Man hat im übrigen das Testen vor Verlassen des Schiffes jetzt eingestellt,
weil bei der aktuellen Kanaren-Warnstufe ein Test zuhause reicht und bei der Einreise nicht zwingend ist.

Also: Erst mal alle runter vom Schiff und ab nach Hause. Oder ins Quarantänehotel, soweit auffällig.
Aber: Was da beispielsweise nach 2 Tagen oder später an Ausbrüchen evtl. noch folgt,
wird der Kreuzfahrt offiziell nicht zugerechnet bzw. so öffentlich kommuniziert.

Oder das Virus verhält sich an Bord ganz anders als sonst dort, wo Menschen Kontakte haben.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (1. März 2021, 11:53)


Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 470

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

6

Montag, 1. März 2021, 13:13

Mir ist das unbegreiflich. Auf dem Heimweg kommen die Passagiere zwangsläufig in Kontakt mit anderen Menschen. Da würde ich es doch sehr begrüßen, wenn, einfach um sicher zu gehen, vor dem Verlassen des Schiffes nochmal getestet wird - Risikogebiet hin oder her.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

7

Dienstag, 2. März 2021, 10:23

Warum auch immer die Testung verblieben ist.
Ich hatte einige Kollegen auf dem Schiff, die hatten sich nur gewundert, warum keine Testung stattfand.
Sind aber alle in Quaratäne.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

8

Dienstag, 2. März 2021, 10:50

Übrigens ohne zu Murren, alle freiwillig - nach 5 Tagen kommt das obligartorische negativ Ergebnis.

Hoffe ich!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (2. März 2021, 10:53)