Anmelden oder registrieren!

641

Montag, 28. Dezember 2020, 11:45

Dieses Getrickse ist einfach nervig und dumm und unsolidarisch. Dahinter steckt ja nur der pure Egoismus. "Hauptsache mir geht es gut" oder "America First" oder "Britain First" oder "Geiz ist geil". So lange dieses Denken herrscht und viele nur nach Schlupflöchern suchen um die Corona Maßnahmen, die sicherlich nicht perfekt sind, aber wirksam, zu umgehen, damit aber auch vielen schaden, teilweise in lebensgefahr bringen, nur um ihren Egoismus zu befriedigen, werden wir noch mehr Rückschläge in der Bekämpfung des Virus erleiden. Dieser grenzenlose Egoismus macher Menschen kann so nicht klappen, die Allgemeinheit muss dann dafür zahlen.
Wir können zwar nicht wie die Kinder werden, aber verhindern, dass die Kinder so werden wie wir.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 661

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

642

Montag, 28. Dezember 2020, 11:52

Wer im Glashaus sitzt........
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 661

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

643

Dienstag, 29. Dezember 2020, 13:41

In Thailland dürften die (offiziell zugegebenen) Coronafälle ansteigen, Silvester in Bangkok fällt scheinbar auch aus.
Dodo, wie geht es Deinem Bekannten in der Quarantäne ? Was berichtet der ?
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

644

Dienstag, 29. Dezember 2020, 19:23

Der wurde gestern entlassen aus seinem Mövenpickknast, hat heute seine Insel erreicht und sein Häuschen bezogen, was war der froh :D
Jedenfalls kann er jetzt Handtuchfiguren aller Art zusammenknoten :kuller:

Jeden Tag 3 oder 4x Fiebermessen und das Essen, welches immer vor die Tür gestellt wurde, war recht gut.
Auslauf hatte er auf der Dachterasse. Kurzum war es gut auszuhalten und als Quarantänehotel zu empfehlen.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dodo« (29. Dezember 2020, 19:28)


645

Dienstag, 29. Dezember 2020, 21:53

Dodo, wenn dein Bekannter dort ein Häuschen hat, hat er sicher nur den Flug gebucht.

Nur mal als Frage wer kommt dann für die Hotelkosten auf muss er die bezahlen, wahrscheinlich schon. :denk:
Das Quarantäne Hotel kann er dann selbst aussuchen und somit die Kosten beeinflussen?
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 661

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

646

Dienstag, 29. Dezember 2020, 22:05

Das muß er selber bezahlen, es gibt Quarantänehotels unterschiedlicher Kategorien. Welches er nimmt darf er ( oder seine Börse :ironic: ) aussuchen.
Ich habe keine speziellen Talente. Ich bin nur passioniert neugierig.
Albert Einstein

647

Mittwoch, 30. Dezember 2020, 03:56

Genau Fitschi, das Hotel muss er selbst bezahlen Jaguar, es gibt dafür extra Hotels, welche nur dafür ausgewählt werden dürfen.
Hier eine Liste: https://docs.google.com/spreadsheets/d/1…#gid=2132420569
Freedom's just another word for nothing left to lose...

648

Donnerstag, 31. Dezember 2020, 08:54

Ein etwas anderer Blick zurück und nach vorn
31. Dezember 2020, 08:00 Uhr Von Karl Born

In seiner Reihe "Die Born-Ansage" veröffentlicht der ehemalige Condor-Vertriebschef, Tui-Vorstand und Touristik-Honorarprofessor Karl Born Kolumnen zum aktuellen Geschehen in der Luftverkehrswirtschaft.
So wie ich ihn kenne Sarkastisch und Humorvoll!

Überschriften in 2020, die ich vor einem Jahr für unmöglich gehalten hätte:

Der BER ist eröffnet. Bizarr: Jetzt wo er nicht gebraucht wird, ist er offen. Den wenigen Luftverkehr hätte auch Tegel noch geschafft.
Andreas Scheuer ist immer noch Verkehrsminister.
Condor fliegt immer noch. Die Stehauf-Airline des deutschen Luftverkehrs. Im Zweifel hilft Fracht aus China.

Und jetzt noch ein kleiner Ausblick auf 2021:

"Impfen" wird das neue beherrschende Thema. Dauerhafte Erholung des Luftverkehrs ohne geimpfte Passagiere ist nicht denkbar.
Neue Variante von "America First". Einreise in die USA nur mit Impfung. Kanada, Australien und Neuseeland folgen. Boris Johnson dreht den Spieß um und stellt Flugabkommen mit der EU infrage.
Gesundheitsreisen. Einige Zielgebiete mit genügend Corona-Impfstoff werben um deutsche Kunden, die bei uns noch nicht priorisiert sind.
Neuer Preisaufschlag bei Ryanair für Wahlmöglichkeit mit geimpfter oder ungeimpfter Crew zu fliegen.
Neue Herausforderung für Lufthansa-Spohr. Ihm wird die "Gretchenfrage" gestellt: "Wie hältst Du es mit dem Impfen, Carsten?"



Wenn es mit der Impfstoffbereitstellung weiter so schleppend geht, wenn die Meldeketten der Gesundheitsämter nicht digitalisiert werden, wenn die wahren Ansteckungsorte nicht konsequent erkannt und geschlossen werden und die einzige Reaktion der Regierung ist, "Kontakte zu vermeiden", dann haben wir zwar einen schönen Sommer, aber Weihnachten 2021 wird wie Weihnachten 2020 sein. Nur mit einem Unterschied, Oma und Opa sind inzwischen fitter mit Zoom.

Aber selbst das Schlagwort Corona ist endlich. Es wird spätestens Ende 2021 abgelöst durch "Hacker". Der Angriff auf die Funke Mediengruppe zeigt gerade, was möglich ist. Aida ist ein Vorgeschmack was droht, wenn IT-Systeme total ausfallen. Wie reagiert die Regierung auf die Hacker? Die IT der Behörden ist noch schlechter aufgestellt als die Gesundheitsämter. Die Regierung droht als letztes Mittel mit einem "kompletten online Lockdown".

Alles Gute in 2021
Ihr Karl Born
Freedom's just another word for nothing left to lose...

649

Donnerstag, 31. Dezember 2020, 09:13

Der Text ist von Karl genehmigt, sonst dürfte ich ihn nicht hier veröffentlichen.
Vielleicht haben wir bald auch einen neuen User? :D
Freedom's just another word for nothing left to lose...

650

Mittwoch, 6. Januar 2021, 20:00

TUI und Jet2

Die beiden größten britischen Urlaubsflieger haben aufgrund der Coronaverordnungen in Großbritannien sämtliche Flüge, aktuell bis Mitte Februar 2021, eingestellt. Der britische Lockdown gestattet auch keine Reisen ohne triftigen Grund. Urlaub gehört nicht dazu.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

651

Dienstag, 12. Januar 2021, 10:40

Die Rettungsmilliarden versickern

Eine kleine Einschätzung der aktuellen Situation und dem Strukturwandel am Reisemarkt:

https://www.marktundmittelstand.de/finan…rpasst-1296911/
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

652

Dienstag, 12. Januar 2021, 10:59

Hinzu kommt, dass der "Zombie" TUI die BaFin im Nacken hat.
Vielleicht wird nun das nächste deutsche Unternehmen nach China oder Rußland verscherbelt ?
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre

H. Erhardt

653

Mittwoch, 13. Januar 2021, 11:53

Mallorca und Ibiza: Drastische Einschränkungen zur Bekämpfung der Pandemie

Ich vermute mal, dass derzeit nicht allzu viele Amig*s zum Urlaub auf Mallorca oder Ibiza weilen. Die ab heute geltenden Einschränkungen würden das Urlaubsvergnügen doch massiv trüben.

Seit heute müssen dort unter anderem alle Restaurants, Bars, Cafés und Fitnessstudios zunächst für zwei Wochen schließen. Zudem sind auch private Treffen von Menschen, die nicht im selben Haushalt leben, sowohl zu Hause als auch in der Öffentlichkeit verboten. Fahrgäste in Bussen und Bahnen sollen zudem, nach Berichten diverser Medien, während der Fahrt künftig schweigen, um Ansteckungen über die beim Sprechen freigesetzten Aerosolpartikel mit Viren zu vermeiden.
"Rücksichtslosigkeit ist kein Freiheitsrecht"

654

Mittwoch, 13. Januar 2021, 20:32

Ab 14.01.2021 neue Einreise-Verordnung Deutschland

"Einreisende aus Risikogebieten müssen künftig spätestens 48 Stunden nach Einreise ein negatives Corona-Testergebnis vorweisen, Einreisende aus besonders betroffenen Gebieten schon vor Einreise. Das sieht eine neue Coronavirus-Einreiseverordnung vor, die das Bundeskabinett am Mittwoch beschlossen hat."

Quelle + Bericht: bundesregierung.de

https://www.bundesregierung.de/breg-de/t…ordnung-1836284
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

655

Freitag, 22. Januar 2021, 12:14

Pflicht zu medizinischen Masken auch im Luftverkehr

Persönlich würde ich, wenn ein Flug unbedingt sein muss, freiwillig eine FFP2-Maske tragen. Aber wie auch immer, manches muss wohl verordnet werden:

"Die Maskenpflicht zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird auch in Flugzeugen deutscher Gesellschaften und Flughäfen verschärft. Ab dem 1. Februar müssen auch dort medizinische Masken oder solche mit der FFP2-Norm getragen werden, wie der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) am Freitag mitteilte. Man habe den Bund-Länder-Beschluss vom Dienstag entsprechend aufgegriffen. Einfache Stoffmasken sind dann ebenso ungenügend wie Gesichtsvisiere oder andere Bedeckungen wie Schals."

Quelle: spiegel-online
"Rücksichtslosigkeit ist kein Freiheitsrecht"

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (22. Januar 2021, 12:15)


Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 440

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

656

Freitag, 22. Januar 2021, 12:56

Ist die logische Konsequenz. Es wurde in der Vergangenheit ja immer argumentiert, dass durch die Hepa - Filter der Klimaanlage das Ansteckungsrisiko verschwindend gering sei, aber ob das auch zutrifft, wenn man direkt vor oder neben einem Infizierten sitzt, der womöglich auch noch "Untenträger" ist, wage ich zu bezweifeln. Zumal es in den Bussen, die einen zum Flieger oder Terminal bringt, diese Filter nicht gibt und Abstand halten unmöglich ist. Da braucht es klare Regeln. Bei meinen Flügen im August war an Bord alles an Masken vertreten - sogar diese komplett sinnfreien Kinnschilder. Von der Crew wurde nicht eingeschritten.

Die Frage ist nur, ob es künftig noch Snacks und Getränke an Bord geben wird. Ich wäre zumindest bei Flügen innerhalb Europas sicherheitshalber erstmal dagegen bzw. würde darauf verzichten.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

657

Freitag, 22. Januar 2021, 13:06

Die Bedenken teilen ja auch Experten. Schließlich muß die ausgeatmete Luft der Passagiere erst mal den Weg zum HEPA-Filter der Klimaanlage finden. Da ist der Weg zu den umliegenden Nachbarn um einiges kürzer. Beispiele gab es ja viele, z.B. der TUI Flug von Griechenland nach Großbritannien mit etlichen Infizierten.

https://www.faz.net/aktuell/gesellschaft…t-16930692.html
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 440

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

658

Freitag, 22. Januar 2021, 13:37

Eben - man atmet ja nicht strahlförmig nach unten aus, wo die Luft dann zwecks Filterung direkt angesaugt wird, sondern "wolkenförmig" nach vorne. Dem Vordermann sozusagen ins Genick. Ich bezweifele nicht, dass die Filter was bringen, sonst hätte es im Sommer wesentlich mehr Erkrankungen gegeben - vor allem bei Reiserückkehrern, Flugzeugcrews, etc.. Aber man sollte es den Filtern auch nicht unnötig schwer machen.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 387

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

659

Freitag, 22. Januar 2021, 15:33

Das bedeutet perspektivisch, dass die Textilmasken demnächst überall verschwunden sein werden. Ein Sachstand der längst überfällig war.

Was sich da alles vor Gesichtern an selbst genähten und von wem auch immer hergestellten Masken und Halstüchern befindet, ist medizinisch betrachtet unverantwortlich. Die Deutsche Bahn wird nachziehen !

@Sina - Ja und hoffentlich hört dann endlich auch auf der Mittelstrecke der Verzehr von (miserablen) Snacks und folierter Pasta-Pampe auf. Das wird natürlich den Ticketpreise ansteigen lassen, denn kein Snack-Verkauf bedeutet eine Ertragsminderung bei den Airlines.

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (22. Januar 2021, 15:39)


Sina

Master Amigo

Beiträge: 21 440

Wohnort: Neigschmeckt ins Schwabenland

  • Nachricht senden

660

Freitag, 22. Januar 2021, 16:41

Das wurde der DB doch schon abgenommen mit den neuen Beschlüssen. Entweder FFP2 oder OP - Maske in öffentlichen Verkehrsmitteln. Bei uns in BW gültig ab 25.01..

Ich sehe in den FFP2 - Masken einen vielleicht nicht zu unterschätzenden Vorteil: Sie sind nicht nur vergleichsweise teuer, sondern auch nicht so angenehm zu tragen wie Stoffmasken und riechen auch nicht so angenehm wie eine frisch gewaschene Stoffmaske. Dementsprechend ist meine Hoffnung, dass viele Leute künftig Situationen, in denen sie die Teile tragen müssen, vermeiden wenn möglich. Und z. B. tatsächlich nur noch gezielt einkaufen gehen, wenn unbedingt nötig. Also nicht für den Plausch mit Freundinnen und 2 Teile zu Aldi, dann für 4 Teile zu Lidl, dann noch für anderen Kleinkram zu Kaufland, etc.. Würde enorm helfen, die Kontakte im Alltag einzuschränken.

Nochmal kurz zu den Regelungen in anderen Ländern: Bis heute haben wir hier immer noch eher die Ponyhof - Variante vom Lockdown. Das vergessen leider viele. Wir dürfen abgesehen von der "Sperrzeit" nachts jederzeit raus, müssen keinen um Erlaubnis fragen, uns nicht rechtfertigen. Was man aktuell zwischen 20.00 und 06.00 draußen für Freizeitaktivitäten nachgehen will, ist mir eh schleierhaft - alles, was Spaß macht wie z. B. Restaurants, hat ja zu. In Griechenland z. B. war es schon im ersten Lockdown so, dass die Wohnung nur verlassen werden durfte, wenn man sich vorab per begründeter SMS das OK von den Behörden geholt hat und man durfte sich nur im eigenen Landkreis bewegen. Wenn jemand z. B. Montag seinen Wocheneinkauf gemacht hat und Dienstag nochmal los wollte, passierte es durchaus, dass die Behörden nicht eingewilligt haben. Und es gab strenge Kontrollen und Strafen. Das kann hier keiner wollen, aber wenn sich jetzt nicht endlich mal alle am Riemen reissen, würde es mich nicht wundern, wenn so etwas hier auch kommt.
Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich anständig benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind. (Kurt Tucholsky)