Anmelden oder registrieren!

581

Donnerstag, 5. November 2020, 16:22

Griechenland Kreuzfahrten

MSC hat bereits die Kreuzfahrten der MSC Magnifica in den Zielgebieten
Italien, Malta und Griechenland bis einschließlich 17.12.2020 abgesagt.

Es würde überraschen, wenn die Costa Deliziosa und TUI Cruises‘ Mein Schiff 6 Kreuzfahrten
durch griechische Gewässer im Lockdown-Zeitraum aufnehmen.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 961

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

582

Freitag, 6. November 2020, 07:58

MSC hat uns gestern angeschrieben mit dem Angebot ab Mai 21 eine Kreuzfahrt mit der MSC Preziosa ab Hamburg über Schottland bis Island. Island wäre schon interessant aber uns ist das zu unsicher. Ich glaube nicht, dass das bis dahin funktioniert.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 286

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

583

Freitag, 6. November 2020, 08:20

@summerdream

Wir werden ganz sicher auch im Frühjahr 2021 noch nicht über den (Corona) Berg sein. Ganz sicher werden Kreuzfahrtschiffe auch in 2021 noch nicht zur "ALTEN NORMALITÄT" zurück kehren können, weil das noch lange nicht möglich ist.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (6. November 2020, 08:21)


584

Samstag, 7. November 2020, 15:43

Staatshilfe für AIDA Cruises

soll seit letzter Woche beantragt sein:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbu…avirus3578.html
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

585

Samstag, 7. November 2020, 17:52

Ich denke ebenso, dass ein Urlaub so nicht umsetzbar sein wird.
Egal ob Schiff oder Flug & Hotel.
Das wird sich noch sehr lange hinziehen.
Aber ein Ausloten gehört einfach dazu, auch wenn die Kreuzfahrten jetzt abgesagt werden.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

586

Samstag, 7. November 2020, 17:57

Mein Schiff 2 ist gestern mit mehr als 800 Passagieren als Auftakt der WinterSaison rund um die Kanaren gestartet. PCR-Tests waren vorgegeben. Da die Kanaren (aktuell) kein Risikogebiet sind, steht hier auch Landgängen (geführt, nicht individuell) nichts im Wege.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (7. November 2020, 18:25)


587

Samstag, 7. November 2020, 18:00

Meine Kollegen sind dabei. :D
Freedom's just another word for nothing left to lose...

588

Montag, 9. November 2020, 22:32

Tourist oder Business?

In Hotels momentan durchaus ein Kriterium. Und bei Kontrollen in einem Kölner Hotel, angefordert von einem Hotelgast, kam es zu diesem (nicht unbedingt überraschenden) Ergebnis:

https://www.ksta.de/koeln/kontrolle-in-k…risten-37597238
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (9. November 2020, 23:25)


589

Donnerstag, 19. November 2020, 15:38

Hoffnung auf Anerkennung von Schnelltests

Im Reiseverkehr setzt man auf die Antigen-Schnelltests. Voraussetzung ist die gegenseitige Anerkennung der jeweiligen Länder. Hier dazu der aktuelle Stand aus Sicht der EU-Kommission:

https://www.mallorcazeitung.es/lokales/2…ests/78941.html

Wie das gleiche Blatt schreibt, ist ohnehin die Ausweisung von Bürgern aus dem Schengenraum z.B. in Spanien bei fehlendem PCR-Test nicht zulässig wegen Reisefreiheit. Diese EU-Bürger würden vor Weiterreise einem Antigen-Test unterzogen. Inwieweit die angekündigten Bußgelder dennoch zum Tragen kommen, wird nicht berichtet.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

590

Freitag, 20. November 2020, 15:09

Flughafen München

Flughafen München schließt bis auf weiteres Terminal 1

Die Fluggesellschaften hätten ihr Angebot mit Beginn des Winterflugplans
aufgrund der Corona-Reisebeschränkungen auch in München noch weiter reduziert,

Alle An- und Abreisen werden ab 1. Dezember 2020 in Terminal 2 abgefertigt.
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

591

Freitag, 20. November 2020, 19:19

In NRW kippt ein Gericht (Münster) die Quarantäne für Urlaubsheimkehrer.

Nach Ansicht des Gerichts hat das Land nicht berücksichtigt, dass Reisende bei der Rückkehr aus Ländern mit geringeren Infektionszahlen als an ihrem Wohnort nach der Heimkehr einem höherem Infektionsrisiko ausgesetzt sind.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre
H. Erhardt

592

Dienstag, 24. November 2020, 07:43

Qantas will Impfpflicht für Flugreisende einführen

"Internationale Passagiere werden bei der größten australischen Airline künftig nachweisen müssen, dass sie geimpft sind. Sonst dürfen sie nicht mitfliegen."

Quelle
"Rücksichtslosigkeit ist kein Freiheitsrecht"

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 286

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

593

Dienstag, 24. November 2020, 09:58

@revealmap

Andere Airlines werden folgen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (24. November 2020, 10:02)


594

Dienstag, 24. November 2020, 10:40

Die Australier waren in der Coronakrise besonders rigoros und wenn es bei Wiederaufnahme des Interkontinental-Flugverkehrs für sie egal ist, auch mit wenigen Passagieren durch die Lüfte zu fliegen, wird es so sein.

Andererseits wird es in Europa eher nicht oder nicht allein von Airlines bestimmt. Bis eine nennenswerte "Durchimpfung" vorliegt, geht im besten Fall noch ein weiteres Jahr ins Land. Nicht jeder, der fliegen will, wird eine Impfung allein von den zeitlichen Abläufen her vorweisen können. Und die Airlines werden das zu Großteilen finanziell nicht schaffen, entsprechend leer zu starten.

Ich halte die Antigentests vor Abflug bis auf Weiteres für praktikabler. Auch, wenn mal wenige Passagiere falsch eingestuft werden. Wie wir von Seiten der Airlines ja wissen, soll die Ansteckungsgefahr an Bord ja ohnehin kaum gegeben sein.

Erreichen die Impfungen einen gewissen Stand, ist die Gefahr der Ausbreitung ohnehin, von Einzelfällen abgesehen, dann ohnehin nicht mehr relevant. Diesen Impfpass in das Reisegeschehen einzubinden, ist sowohl aus gesundheitlichen als auch wirtschaftlichen Erwägungen heraus eher zu vernachlässigen.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »cuate« (24. November 2020, 10:43)


595

Dienstag, 24. November 2020, 11:12

Es ist das gute Recht, wenn eine Airline diesen Weg geht, wenngleich ich es für Schwachsinn halte. Würde ja auch bedeuten, dass sich die Crew quasi Pflichtimpfen muss. Was passiert wenn sich jemand weigert ? Ich hoffe nicht, dass beim möglichen ausbleiben der Kunden direkt wieder nach Staatshilfen geschrien wird.
Das mit den Antigentest halte ich für den deutlich besseren und effektiveren Weg.
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre
H. Erhardt

596

Dienstag, 24. November 2020, 11:15

In Australien sind sie eben sehr speziell, wie ich selbst bei mehreren Monaten dort Einreise erkennen durfte.
Zu Recht, wie ich meine.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

597

Dienstag, 24. November 2020, 12:04

Und Lufthansa möcht den Quatsch nicht mitmachen
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre
H. Erhardt

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 286

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

598

Dienstag, 24. November 2020, 12:19

@Aramis

Ich liebe User, die mit dem stärksten verfügbaren Argument auftreten Quatsch

Im übrigen gibt es bei allen namhaftem Kreuzfahrtreedereien ähnliche Ansätze, für den Buchungszeitraum ab 2022.

Würde bedeuten, mitfahren darf dann nur noch der geimpfte Gast. Klingt für uns alles etwas abseits der Zumutbarkeit. Die Realität wird uns beizeiten überholen.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (24. November 2020, 12:20)


599

Freitag, 27. November 2020, 13:22

:tüte: Wer auch immer mit Vermutungen in seiner Argumentation daher kommt, liegt am Ende der Auflagen, um ein Beförderungsmittel zu betreten, gänzlich daneben.
Insbesonders lohnt eher eine blümierte Version wie Quatsch als Äußerung schon eher, zumal da der Flickenteppich an Corona-Auflagen von unserer Bundesregierung, vom Bundeskanzleramt über die Länder, bis hin zum Parlament, völlig neue Muster bekommt!
Ebenso werden die Gesellschaften zur Beförderung der Pax und auch die Länder der Urlaubsdestinationen ihre eigenen Auflagen vorlegen und bis dahin geht noch viel Wasser den Rhein runter.
Vermutlich liegen dann neben dem Reisepass/Bundespersonalausweis auch der Impfpass bei Abreisekontrolle/Zollstation vor.
Wer soll es einem verdenken, wenn ich als Staat meine Bürger vor Einschleppung von möglichen Gefahren schützen möchte?
:forza:

600

Gestern, 16:21

Ich hab mich so gesehen durch die Welt impfen lassen müssen!
Kam ja sonst nicht rein :denk:
Freedom's just another word for nothing left to lose...