Anmelden oder registrieren!

1

Samstag, 12. September 2020, 11:32

Kreuzfahrtschiff-Versteigerung

Gleich 5 der zuvor auf den Weltmeeren kreuzenden Passagierschiffe gehen in Bremerhaven zwangsweise auf Käufersuche:

https://www.nord24.de/bremerhaven/Kreuzf…mmer-47835.html
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

2

Samstag, 12. September 2020, 11:37

Auf der „Vasco da Gama“ hab ich schon einen Daumen drauf :D
Freedom's just another word for nothing left to lose...

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 967

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 12. September 2020, 16:47

Mal schauen was heute Abend die Lottozahlen so sagen. :denk:
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 300

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 13. September 2020, 09:54

@summerdream

Was willst Du mit einem dieser Uralt-Kähne anfangen ?

So ist z.B. die MS ASTOR inzwischen 43 Jahre alt, die MS Vasco da Gama 37 Jahre, die MS Columbus 41 Jahre, die MS Magellan 45 Jahre und die MS Marco Polo sogar 55 Jahre.


Selbst wenn Du im Lotto einige Millionen gewinnen würdest, damit könntest Du kaum die Abwrackkosten betahlen. :ironic:

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 300

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

5

Sonntag, 13. September 2020, 09:57

@summerdream

Was willst Du mit einem dieser Uralt-Kähne anfangen ?

So ist z.B. die MS ASTOR inzwischen 33 Jahre alt, die MS Vasco da Gama 37 Jahre, die MS Columbus 31 Jahre, die MS Magellan 35 Jahre und die MS Marco Polo sogar 55 Jahre.


Selbst wenn Du im Lotto einige Millionen gewinnen würdest, damit könntest Du kaum die Abwrackkosten bezahlen. :ironic:

6

Sonntag, 13. September 2020, 13:27

Die Astor käme mir gerade recht ins Beuteschema, da ich beruflich mit Abwrackung zu tun hatte, hat dieser Kreuzer den Abgang noch nicht verdient!
:forza:

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 967

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

7

Sonntag, 13. September 2020, 20:07

Ist mir auch klar, dass ein Lottogewinn nicht reichen würde, die Kähne uralt sind aber träumen darf man doch. :sadangel:

Mit eigenem Schiff durch die Weltmeere kreuzen. :urlaub1:

Übrigens hatten wir nicht eine richtige Zahl im Lotto. :cry:
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 300

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

8

Montag, 14. September 2020, 09:02

Die Astor käme mir gerade recht ins Beuteschema, da ich beruflich mit Abwrackung zu tun hatte, hat dieser Kreuzer den Abgang noch nicht verdient!


Doch, hat die Astor.

Das Schiff lebt maximal noch von nostalgischen Emotionen, aber damit generiert man keine Gewinne mehr.

Die MS Astor entspricht längst nicht mehr dem Zeitgeist und den aktuellen Anforderungen. Obwohl das Schiff nur über eine Kapazität von knapp 600 Pax verfügt, hat es die Reederei zuletzt (noch vor Corona Zeiten) nicht geschafft, das Schiff in Richtung 90% bis 100% auszulasten. Kreuzfahrt-Passagier stellen heute Ansprüche, die der 33 Jahre alte Schiffe Dampfer nicht mehr erfüllen kann.

Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen.

9

Montag, 14. September 2020, 21:22

@WXYZ
Nicht immer entscheidet der Profit über das Schiksal von einstigen Schiffen, Gebäuden, Kraftfahrzeugen, etc.
Es gibt auch Menschen die sich zur Aufgabe gemacht haben Kulturhistorie zu wahren und am Leben zu erhalten. Solche Menschen haben Herz!
Wer nur aus Profitgier und Tabellen lebt wird nie ein historisches Faktum erschaffen, das beste Beispiel ist derzeit Donald Trump.
:forza:

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 300

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

10

Dienstag, 15. September 2020, 08:34

@pwpartner

Mag sein, löst aber nicht das Problem. Für Tradition kann sich keiner was kaufen. Erinnert mich immer wie im Fußball an den Appell in Richtung der Traditionsvereine. Tradition weckt Emotionen, schießt aber keine Tore.

Gerade die MS Astor hat schon vor der Corona Krise darunter gelitten, das Schiff auszulasten.

Bei der letzten Weltreise ist es dem Anbieter noch nicht einmal gelungen, alle Kabinen zu verkaufen, obwohl auf der MS Astor nur knapp 600 Passagiere Platz haben. Du wirst keinen Investor für ein solches Objekt finden, dass nur noch Geld kostet. Bei allem Respekt vor der Tradition und der Nostalgie. Auch ohne Corona wäre die MS Astor bald vom Markt verschwunden. Dazu gibt es viel zu viele Wettbewerber, die auf modernen und zeitgemäßen Schiffen für weniger Geld mehr Komfort und eine bessere Kulinarik anbieten.

11

Dienstag, 15. September 2020, 09:00

Naja, es wäre ja auch "Umnutzung" möglich. Siehe Queen Mary Long Beach

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 300

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

12

Dienstag, 15. September 2020, 10:37

@Herzblatt

Umnutzung ? Als was denn ?

Mit der alten Queen Mary in Long Beach ging das natürlich. Die ist 4 x größer (80.000 BRT) als das Schiffchen MS Astor. Willst Du eine Astor als Hotel nutzen, bei deren MINI-MINI-Kabinen ?

Die Queen Mary war ein Luxus Liner, mit entsprechenden Inhalten. Da ist die MS Astor meilenweit von weg. Da bleibt nur noch die Verschrottung in Indien oder der Türkei.

13

Dienstag, 15. September 2020, 12:33

Mei Oma hat immer gsagt- Du hast recht und i mei Ruh :cheers:

14

Dienstag, 15. September 2020, 14:09

:thumbsup: @ Herzblatt

Du hast vollkommen recht, die Umnutzung ist das A und O . Aber ein Unternehmensberater der das nicht erkennt braucht wohl noch ein paar Lehrstunden.
Die besten Beispiele von Umnutzungen liegen als Schiff meist vor Reede und dienen als Kleinhotel und oder Retaurantbetrieb, die wenigsten liegen als Museumsschiffe am Peer.
Doch bei der Astor käme da ein Nieschengeschäft noch in Frage, da aber das Dilemma Corona noch vorlastet wäre der Teno WXYZ zu vorlastig.
Als Tip lege ich mal Umrüstung des Antrieb in weniger Umweltbelastung an die Diskussion, gerade die MS Astor hätte da den passenden Maschinenraum und Treibstoffbunker. :pfft:
:forza:

15

Dienstag, 15. September 2020, 14:59

Im Hafen von Rotterdam liegt auch ein altes ehemaliges Kreuzfahrtschiff, welches heute u.a als Hotel genutzt wird.
Die SS Rotterdam wurde 1956 gebaut und ist alles andere als "Luxus Blimblim Gedöns" :ironic:
Früher war alles gut, heute ist alles besser. Es wäre besser, wenn wieder alles gut wäre
H. Erhardt

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 300

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

16

Dienstag, 15. September 2020, 15:44

@WXYZ
Nicht immer entscheidet der Profit über das Schiksal von einstigen Schiffen, Gebäuden, Kraftfahrzeugen, etc.
Es gibt auch Menschen die sich zur Aufgabe gemacht haben Kulturhistorie zu wahren und am Leben zu erhalten. Solche Menschen haben Herz!
Wer nur aus Profitgier und Tabellen lebt wird nie ein historisches Faktum erschaffen, das beste Beispiel ist derzeit Donald Trump.


Vielleicht einen über 30 Jahre alter Dampfer zum LNG Schiff umrüsten ? Die Investoren stehen Schlange. Träume weiter.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (15. September 2020, 15:49)


18

Dienstag, 13. Oktober 2020, 16:46

Schönes Beispiel was aus einem "kleineren" Kreuzfahrtschiff wird.
Phoenix-Kreuzfahrten hat die MS Albatros an die Pick-Albatros Group veräussert. Zukünftig wird die Albatros als Hotelschiff am Roten Meer eingesetzt.


Ich könnte mich an den Gedanken gewöhnen das es auch von den fünf anderen so treffen kann, insbesonders die Astor.
:forza:

19

Freitag, 30. Oktober 2020, 11:12

Sehr spannend. Wer die Dinger wohl kaufen wird.

Ich kann es ja kaum glauben, aber offensichtlich fahren trotz Corona ja einige Kreuzfahrschiffe weiter.
Andererseits muss man auch froh sein, dass sie alles tun um weiter unterwegs sein zu können. Es geht hier ja auch ganz viele Arbeitsplätze.