Anmelden oder registrieren!

541

Samstag, 17. Oktober 2020, 05:26

Die Gerichte in DE werden bzgl. des Beherbergungsverbot z.ZT. heftig bemüht.

Der Aldiana Club Zypern wird jetzt vorzeitig schließen und es sind keine Anreisen mehr möglich.

Freedom's just another word for nothing left to lose...

542

Samstag, 17. Oktober 2020, 16:18

Auch eine Entscheidung pro Beherbergungsverbot führt nicht zwingend zur Nichtanreise, wie diese aktuelle Reisegeschichte zwischen bundesdeutschen Landen zeigt:

https://www.shz.de/lokales/sylter-rundsc…d29968387.htmla
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

543

Sonntag, 18. Oktober 2020, 00:04

Paywall, aber hier kann man es lesen...ob es sich nun wirklich so zugetragen hat, möge Jeder selbst entscheiden.

https://www.manager-magazin.de/politik/d…4c-77a960a5c643
Freedom's just another word for nothing left to lose...

544

Sonntag, 18. Oktober 2020, 12:09

Diese Paywalls sind ja unberechenbar. Bei Lesen des Artikels meinerseits gab es sie nicht und auch die Vermutung von Dodo, sie hätte mit dem Ersatzartikel meine angedachte Info nachgereicht, trifft im Kern nicht zu.

Denn nach dem gescheiterten Eilantrag war die Familie aus Haltern im Kreis Recklinghausen nach Sylt gereist und wohnt dort mit der Familie im Hotel. Der Familienvater ist Rechtsanwalt und wäre selbst geschäftlich auf der Insel, kennt dem Bericht nach den Hotelier und will höhere Instanzen einschalten.

Ob ihn das vor einem Ordnungsgeld für den Rest der Familie oder deren vorzeitigem Urlaubsabbruch schützt, wird man sehen ...
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

545

Dienstag, 20. Oktober 2020, 19:48

Stuttgarter Reisemesse CMT abgesagt

"Die CMT, die weltweit größte Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, findet im kommenden Jahr nicht statt. Ursprünglich war sie für Ende Januar geplant."

Quelle

546

Dienstag, 20. Oktober 2020, 20:07

:cry: Was wird uns noch alles genommen?

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 106

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

547

Dienstag, 20. Oktober 2020, 20:11

Alles können‘s haben......hauptsache das Leben bleibt :ironic:
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

548

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 08:43

Wenn man den Begriff "das Leben" darauf reduziert, nicht klinisch tot zu sein, magst vielleicht recht haben... :ironic:

549

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 11:20

Das OVG Greifswald hat das Beherbergungsverbot in Mecklenburg - Vorpommern gekippt:

https://www.ndr.de/nachrichten/mecklenbu…avirus3378.html
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

550

Mittwoch, 21. Oktober 2020, 23:47

Ganz ehrlich bin ich entsetzt, wie egoistisch viele sind.
In diesen Zeiten, sollte doch jeder etwas zurückstecken.

Aber nein, es wird in Urlaub gefahren, natürlich auch in Risikogebiete, es werden Partys und Familienfeiern abgehalten, auch von älteren Personen, die eigentlich zur Risikogruppe gehören.
Quarantänezeiten werden nicht eingehalten.
Somit werden wir noch lange, erhebliche Beeinträchtigungen in unserem Alltagsleben haben.

Gestern bin ich das erste mal wieder mit dem ÖNV seit Februar gefahren
Viel zu eng, viele Maskenverweigerer, das junge Volk hat sich umarmt zur Begrüßung.
Die Kontrollen sind viel zu lasch und Eigenverantwortung sieht man nicht.

FCB bekommt vermutlich auch noch eine Sondererlaubnis zum Spielen.

München 7 Tage Insistenz 75,2
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 941

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

551

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 08:46

Gestern trugen alle Masken sowohl in der U- Bahn als auch auf der Auer Dult. Auch auf Abstand wurde geachtet.

Natürlich gibt es auch andere, denen das Wurst ist. Der hohe Wert macht mir auch Kopfzerbrechen.
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 244

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

552

Donnerstag, 22. Oktober 2020, 09:02

Wenn 10% oder eventuell auch sogar 20% der Bevölkerung ganz oder teilweise die Corona Maßnahmen ignoriert, werden wir das Virus nicht in den Griff bekommen. Die Fallzahlen werden dann noch weiter steigen.

In meinem Umfeld stelle ich fest, dass sich die Menschen an die Vorgaben insgesamt halten. Schwer wird es allerdings auch für mich, den 1,50 Meter Abstand einzuhalten. In engen Fußgängerzonen, in Geschäften, im Zug, im ÖPNV, auf Bahnhöfen, auf Airports und natürlich im Flieger, sehr häufig kaum zu realisieren.

553

Freitag, 23. Oktober 2020, 14:35

Es ist und bleibt müßig an die Menschheit zu appellieren.
Wir müssen damit klarkommen, auch wenn "ums uns herum" alles OK erscheint.

Mir selbst macht es nichts aus, dass ich mich einschränke, aber wenn ich zurück denke, wie ich mit 17 - ca. 26 Jahren drauf war!
Da wäre ich emotional sicherlich durch die Decke gegangen, Party hat damals neben dem Studium das Leben beherrscht.

Ich habe mich damit abgefunden, mich mit Maske (war ja damals in Asien nur natürlich) zu bewegen.

Ich werde es auch in Zukunft machen, Corona wird bleiben, in welchen Facetten auch immer.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

554

Sonntag, 25. Oktober 2020, 11:09

Vista Serenity

An Bord des Flusskreuzfahrtschiffes auf der Mosel hat es einen Corona-Ausbruch gegeben. 13 Infizierte und entsprechend Quarantäne für Bordpersonal und Passagiere der letzten Fahrt.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

LivTravel

Neu Amigo

Beiträge: 11

Wohnort: Hamburg

Beruf: Grafikdesignerin

  • Nachricht senden

555

Gestern, 15:40

Harte Zeiten für Reisebranche

Hallo zusammen.
ICh hab das Gefühl, dass einige in der Reisebranche an der Coronakrise leiden werden, noch mehr als eh schon. :(
Es werden vermutlich sehr viele daran ihren Job verlieren. Die Fredunin von meinem Bruder zB hatte 3 Monate vorher am Flughafen als Bodenpersonal angefangen nach jahrelangem Studium. Dann wurde sie direkt wieder im März gekündigt, weil sie einfach zu viel PErsonal hatte. Und das obwohl sie wirkich gut in ihrem Job war und du ihr angemerkt hast, wie er ihr sehr viel Spaß macht. :( Sie findet seitdem ach nichts neues, weil die Unternehmen in der Branche im Moment niemandne einstellen wollen.
Naja, wir versuchen das Beste daraus zu machen.
Bleibt gesund und liebe Grüße. :)