Anmelden oder registrieren!

Bruderjonas

Neu Amigo

  • »Bruderjonas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 14. Juni 2020, 15:19

Camping mit Handicap

Seltsam dass über Reisen mit handicap so wenig geschrieben
wird. Wo seid ihr denn alle? Im schönsten Fall unterwegs.

Glücklicherweise habe ich selber nur ein kleines handicap,
eine leichte Gehbehinderung die auf den ersten Blick nicht erkennbar ist.

Camping mit handicap – diesen Wunsch erfüllten wir unserem
Freund, durch eine chronische Erkrankung schwer gehbehindert (mit Merkzeichen G
und B) ; ohne Rollator geht gar nichts, für längere Strecken braucht er einen
Rollstuhl.

Bei kurzen Touren (1, 2 Übernachtungen) hat er sein eigenes
Iglu-Zelt. Für längere Rundreisen haben wir ein grosses Familienzelt, das dann
immer mehrere Tage an einem Platz steht. Klar, so ganz spontan wie mit einem
Iglu geht es nicht.

Wir haben die Erfahrung gemacht: unbedingt vorher
reservieren, und um einen Platz möglichst nah am Sanitärbereich bitten. Das hat
fast immer geklappt. Sowohl in England als auch in Frankreich waren die Leute
sehr hilfsbereit, und verständnisvoll wenn es mal kleine Pannen gab.

Kleiner Tipp für England: der Euroschlüssel passt nicht. Die
Engländer haben einen eigenen Schlüssel, der lässt sich problemlos relativ
kurzfristig für ein paar Pfund bestellen.


Hier die Karte von unserer 2017er Tour durch Südengland /
Wales
ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 086

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

2

Montag, 15. Juni 2020, 14:27

Was für ein Euroschlüssel passt wo nicht und wozu braucht man den ?
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

3

Montag, 15. Juni 2020, 14:54

Der ist extra für die Behinderten WC z.B. an Raststätten, Fitschi.
Freedom's just another word for nothing left to lose...

4

Montag, 15. Juni 2020, 15:01

na das soll nun einer wissen, da muss ich Fitschi recht geben :pfft: , aber zum Glück haben wir unsere Dodo :thumbsup:

5

Montag, 15. Juni 2020, 15:09

:knuddel:
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 086

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

6

Montag, 15. Juni 2020, 18:31

:danke: Wieder was gelernt . Wo kriegt man solche ?
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

7

Montag, 15. Juni 2020, 19:09

In Österreich weiß ich es gerade nicht, aber in DE (mit Schwerbehindertenausweis natürlich) beim BSK e.V. und vom Club Behinderter und ihrer Freunde (CBF Darmstadt).
Freedom's just another word for nothing left to lose...

Bruderjonas

Neu Amigo

  • »Bruderjonas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

8

Montag, 15. Juni 2020, 20:06

Was möchtest du mir damit sagen?

Unser Freund ist ein wunderbarer Mensch. Ich kenne wenige die eine solche Lebensfreude haben wie er. Sein Motto wenn man er mal hinfällt (was sehr oft vorkommt) : aufstehen. weiter geht's
ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

Bruderjonas

Neu Amigo

  • »Bruderjonas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

9

Montag, 15. Juni 2020, 20:10

sorry, meine Frage ist irgendwo im Netz hängen geblieben.
die Idee des Euroschlüssels kam ursprünglich aus der Schweiz.
ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 32 086

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

10

Montag, 15. Juni 2020, 20:18

An wen ist Deine Frage gerichtet ?
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

Bruderjonas

Neu Amigo

  • »Bruderjonas« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 23

Wohnort: Sachsen-Anhalt

Beruf: Lebenskünstler

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 17. Juni 2020, 17:15

Die war glaub ich an dich gerichtet - wegen der Signatur. In deiner ursprünglichen Antwort war nichts ausser der Signatur.

klar muss man die Menschen nehmen wie sie sind.

Liebe Grüße
Bruderjonas
ist der Ruf erst ruiniert, lebt es sich ganz ungeniert