Anmelden oder registrieren!

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 598

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

41

Montag, 8. August 2016, 12:05

Exakt :TOP:
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 058

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

42

Montag, 8. August 2016, 12:33

"Wir begrüßen Sie an Bord des Eurowings Fluges EW 5880 von Wien nach Rom. Unsere osteuropäische Besatzung - das keiner Gewerkschaft angehören darf und keinen deutschen Mindestlohn erhält - wird ihr bestes geben, innerhalb der 15 Stunden Schicht. Damit die Verständigung zwischen dem Kabinenpersonal und den Fluggästen besser funktioniert, empfehlen wir Ihnen dringend vor ihrem nächsten Flug mit Eurowings, einen Sprachkursus in kroatisch und ungarisch zu belegen."

Paul.Schweiz

Master Amigo

Beiträge: 4 567

Wohnort: Schweiz ;-)

Beruf: Treuhänder

  • Nachricht senden

43

Montag, 8. August 2016, 13:07

bezieht sich ja eben auf die Sprache des Personals EUROwings und nicht Germanwings ;-)

Bei Emirates kommen 24 Flugbegleiter in einem Flieger auch gerne mal aus 21 verschiedenen Ländern........ und Emirates würde ich jetzt auch nicht gerade als Billigairline bezeichnen.....
7.17 Mittelmeer (MS5); 2.18 Orient (MS5); 10.18 Nordamerika (MS6)

44

Montag, 8. August 2016, 15:54

"Wir begrüßen Sie an Bord des Eurowings Fluges EW 5880 von Wien nach Rom. Unsere osteuropäische Besatzung - das keiner Gewerkschaft angehören darf und keinen deutschen Mindestlohn erhält - wird ihr bestes geben, innerhalb der 15 Stunden Schicht. Damit die Verständigung zwischen dem Kabinenpersonal und den Fluggästen besser funktioniert, empfehlen wir Ihnen dringend vor ihrem nächsten Flug mit Eurowings, einen Sprachkursus in kroatisch und ungarisch zu belegen."



...die typische Arroganz der Deutschen,Englisch ist Pflicht bei Flugbegleitern,nicht so bei den Passagieren,steht jedem frei,die Airline auszuwählen,muss mich nicht um die Länge der Schicht kümmern,wo bitte ist die Arbeitszeit der Crews belegt? Ein Flug mit LH geht auch 12 Stunden ,mit der gleichen Besatzung,wo ist das Problem...

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 058

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

45

Montag, 8. August 2016, 17:57

@Amigo

Bin doch fast bei Dir. Das was ich geschrieben habe war eine Satire !! Die basierte nur darauf, dass die LH Group aktuell echte Personalprobleme hat. Dazu kommt noch, dass man über Outsourcing bestimmte Mitarbeiter nicht in Deutschland anstellt, damit diese nicht Gewerkschaftsmitglieder werden können. LH geht diesen Weg - vor allem bei Eurowings - um mögliche zukünftige Streik zu vermeiden. Salopp formuliert handelt es sich um "Billig-Personal" (inklusive Cockpit Mitarbeiter), dass deutlich weniger verdient, wie das in Deutschland angestellte LH (Group) Personal und zudem längere Arbeitszeiten und/oder kürzere Ruhezeiten hat.

Die schlimmsten Touri-Deutschen sind die, die sich darüber beschweren wenn das Kabinenpersonal kein Deutsch spricht. Dabei frage ich mich immer, welche Sprache beispielsweise die Schweden, Niederländer, Finnen, Norweger, Dänen, Italiener etc erwarten. Wobei man von jeder Airline schon erwarten sollte, dass das Kabinenpersonal Englisch spricht. Das hat nicht nur etwas mit Kommunikation zu tun, vielmehr ist das auch ein Sicherheitsaspekt. Im Notfall muss das Kabinenpersonal sich verständlich machen können.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 598

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

46

Montag, 8. August 2016, 20:19

Auf einer deutschen Fluglinie darf der Passagier wohl erwarten das deutsch gesprochen wird :ironic:
Mir persönlich reicht auch englisch, aber aus meinem Bekanntenkreis weis ich , das viele bloß deshalb Austrian, LH, Air Berlin usw. ( oft zu höheren Preisen als andere Airlines) buchen weil an Bord auch deutsch gesprochen wird.
Die Crew hat ja auch deutsch gesprochen, manche halt nur ungefähr und ich beanstande das auch nicht....ich fand's eben lustig ...so halb englisch halb deutsch :kuller:
Nimm die Menschen wie sie sind.....es gibt keine Anderen...
(nach Konrad Adenauer)

47

Donnerstag, 1. September 2016, 20:23

Eurowings Sommer 2017

Der Flugplan ist veröffentlicht, Flüge im Zeitraum März - Oktober 2017 sind buchbar.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

48

Dienstag, 8. November 2016, 13:57

Die jüngsten Streikaktionen

bei Germanwings unter der Regie der Gewerkschaft UFO führt offenbar dazu, dass Lufthansa 18 Maschinen der Germanwings zur Eurowings Europe transferieren will. Germanwings Personal kann nach einem Bericht auf n-tv zur Stamm-Airline Lufthansa wechseln:

n-tv.de/wirtschaft/Lufthansa-streicht-Germanwings-18-Flieger-article19035336.html
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 058

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

49

Mittwoch, 16. November 2016, 13:38

Lufthansa Tochter Eurowings "profiliert" sich mal wieder mit einer deutlichen Verspätung:

Eurowings Flug EW 121 von Phuket - erwartet gestern (15.11.2016) um 20:50 Uhr in Köln/Bonn - gelandet heute (16.11.2016) um 12:49 Uhr.

Das sind satte 16 Stunden Verspätung !

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (16. November 2016, 13:39)


50

Mittwoch, 23. August 2017, 20:24

Germanwings

gibt im Frühjahr 2018 ihre Flugnummern-Kennung 4U ab und fliegt dann auch unter EW Eurowings.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

51

Freitag, 24. November 2017, 22:48

Stark gestiegene Flugpreise bei Lufthansa

Die Insolvenz von Air Berlin nutzt Lufhansa um die Preise zu erhöhen ?
Das Kartellamt will nun nun die Lufthansa überprüfen
Quelle : .spiegel.de
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen

52

Samstag, 25. November 2017, 14:48

Bei vielen Destinationen wird momentan die Go2Sky eingesetzt und viele Urlauber echauffieren sich :D
Freedom's just another word for nothing left to lose...

53

Donnerstag, 2. Mai 2019, 11:08

Expansion bei Eurowings ausgebremst

Eurowings trägt maßgebend zu schlechten Ergebnissen der Lufthansa-Gruppe bei.
Entsprechend wurde das geplante Wachstum für 2019 jetzt zurückgefahren:

https://www.handelsblatt.com/unternehmen…D94sqIYd54j-ap3

PS: Spekulativ gesagt, kann es auch eine Maßnahme sein,
die mit Lufthansa und der Zukunft der Condor zusammenhängt.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »cuate« (2. Mai 2019, 11:14)


54

Dienstag, 7. April 2020, 17:20

Lt. heutiger Entscheidungen im Lufthansa Vorstand wird u.a. der Flugbetrieb bei Germanwings Köln eingestellt.
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

55

Freitag, 24. April 2020, 18:07

10.000 Mitarbeiter weniger

werden weltweit für Lufthansa nach Corona tätig sein.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/l…00424-99-826256
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

56

Montag, 27. April 2020, 18:24

Welchen Weg geht die Lufthansa?

"... eine Insolvenz in Eigenverwaltung, also ein Schutzschirmverfahren, wie Spohr es androhte, wäre längst nicht das Ende."


Quelle und Bericht: austrianaviation.net
https://www.austrianaviation.net/detail/…iner-insolvenz/
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

57

Mittwoch, 6. Mai 2020, 11:50

1,8 Milliarden Euro Kundengelder

wären aufgrund von Flugstornierungen gegenwärtig von Lufthansa zurückzuzahlen, wenn ...

https://www.welt.de/print/die_welt/wirts…nen-Kunden.html
"Wenn Corona morgen nicht vorbei ist, komme ich übermorgen wieder."
Helge Schneider

58

Donnerstag, 21. Mai 2020, 14:14

Rettungspaket für Lufthansa scheint zu stehen

"Seit Wochen wird verhandelt, jetzt kristallisiert sich die Lösung heraus: Europas führende Airline Lufthansa soll mit bis zu neun Milliarden Euro Steuergeld gerettet werden. Gut zwei Jahrzehnte nachdem Deutschland seine letzten Aktien an der Airline verkauft hat, kehrt der Staat als Anteilseigner zurück und soll größter Einzelaktionär werden. In der Nacht zum Donnerstag bestätigte die Airline fortgeschrittene Gespräche mit dem Bund und gab Eckpunkte zum Rettungspaket bekannt."

Quelle

Für mich, auf den ersten Blick, eine gute Lösung um das Überleben der Airline zu sichern.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (21. Mai 2020, 14:15)


WXYZ

Master Amigo

Beiträge: 4 058

Wohnort: Rheinland

Beruf: Unternehmensberater

  • Nachricht senden

59

Freitag, 22. Mai 2020, 11:10

@revealmap

Sehe ich aus so, wenn die Lufthansa damit gerettet ist und damit der Bestand der Airline gesichert wird.

Leider zieht das u.U. doch einen Wermutstropfen nach sich.

Die Frage ist nämlich wie gut es der Airline tut, wenn es eine staatliche Beteiligung gibt. Immerhin wird im zukünftigen Aufsichtsrat der LH-Group ein Vertreter der Bundesrepublik Deutschland sitzen. Das wird zwar nahezu keinen Einfluss auf das operative Geschäft der Lufthansa haben, wohl aber bei Konzepten hinsichtlich der strategischen Ausrichtung der Airline und ihren Töchtern in der Schweiz, Österreich und Belgien. Ein Umstand der z.B. bei der Deutschen Bahn hinsichtlich der Entwicklung des Unternehmens, nicht immer gut getan hat.

Letztendlich ist es der Preis den man zahlen muss, wenn der Staat beteiligt ist. In diesem Zusammenhang sei die Frage erlaubt, wie sich die Lufthansa entwickeln würde, wenn es eine Beteiligung aus dem Dunstkreis der Orient gegeben hätte. Zwar nicht unbedingt aus den V.A.E. oder Katar, aber z.B. von Saudi Arabien. Ein Land das in der internationalen Verkehrsluftfahrt noch viel Nachholbedarf hat und dafür demnächst Weichen stellen muss.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WXYZ« (22. Mai 2020, 11:11)