Anmelden oder registrieren!

1

Samstag, 9. November 2019, 12:58

Barcelona: Hospital de la Santa Creu i de Sant Pau

Einfacher: Hospital de Sant Pau



Jetzt besucht der während einer Barcelona-Reise ein Hospital wird sich vielleicht der ein oder andere von Euch denken. :denk:

Ja, sage ich und es lohnt sich. Für mich und meine bessere Hälfte weitaus mehr als z.B. der Besuch des Park Güell.

Weshalb?

Das Hospital ist absolut sehenswert, der Sinn des Bauwerks erschließt sich dem Besucher sofort und man ist dort zwar nicht alleine aber die Hospitalanlage lässt sich ohne vorgegebene Zutrittszeit in Ruhe und mit nur wenigen weiteren Besuchern erkunden. Für uns ein absoluter Tipp für Barcelona!



Zu den Fakten:

Adresse:
Sant Antoni Maria Claret, 167
08026 Barcelona
Tel.: +34 933 177 652
Führungen: +34 902 076 621
Webseite: www.santpaubarcelona.org

Öffnungszeiten November bis März:
Montag bis Samstag von 10:00 bis 16:30 Uhr
Sonn-und Feiertage von 10:00 bis 14:30 Uhr

Öffnungszeiten April bis Oktober:
Montag bis Samstag von 10:00 bis 18:30 Uhr
Sonn-und Feiertage von 10:00 bis 14:30 Uhr

Eintrittspreis:
15 €/Erwachsenem, ein Audio-Guide (empfehlenswert) schlägt je Besucher nochmals mit 4 €/Person zu Buche.

Kurz zur Geschichte (nicht vollständig :hschein: ):
Der katalanische Bankier Pau Gil i Serra verfügte in seinem Testament, im Jahre 1896 sage und schreibe 3 060 000,- Peseten, für damalige Verhältnisse ein enormes Vermögen, für den Bau eines Armenkrankenhauses in seiner Heimatstadt Barcelona. Der Architekt Lluís Domènech i Montaner wurde beauftragt die Bauleitung zu übernehmen.

Am Rande der damaligen Stadt entstand ein absolutes Kleinod. Der Bau begann im Jahr 1902. Der Architekt plante zunächst für die medizinischen Abteilungen je eines von den 18 Pavillons die er auf eine Gartenanlage verteilte. Das Besondere an seinem Plan war, dass alle diese Pavillons durch den Operationssaal unterirdische und durch tunnelartige Gänge miteinander verbunden waren.

Nach dem Tode von Luis Domènech i Montaner in 1923 übernahm sein Sohn Pere Domènech i Roura die Bauleitung bis zur Beendigung. Am 16.01.1930 wurde das Hospital de la Santa Creu i Sant Pau durch König Alfons dem XIII. seiner Bestimmung übergeben.

Oberhalb des alten Hospitals wurde bis 2009 ein neues Krankenhaus errichtet so dass seit dessen Fertigstellung die Gebäude des Hospital de Sant Paul nicht mehr als Krankenhaus genutzt werden.

Ende 2014 öffnete das Krankenhaus, das im modernistischen Stil erbaut wurde, den "Museums-Teil" seiner Anlage. Dieser Bereich wurde aufwendig saniert und wurde nun zum Weltkulturerbe durch die UNESCO ernannt.

So genug der Vorrede. Ich hoffe, dass die nun folgenden Bilder zeigen weshalb wir jedem Besucher dieser tollen Stadt einen Abstecher zum Hospital Hospital de Sant Paul wärmstens empfehlen.

Verwaltungsgebäude von außen (Eingangsbereich und Rückseite):



Blick auf das Operationsgebäude:




Hospitalgelände:







Eine der Krankenstationen bzw. -pavillone von außen:




Innenansicht:





Blick in die unterirdischen Verbindungsgänge:



Der Innenbereich des früheren Verwaltungsgebäudes. Schloßfeeling mit WOW-Effekt :shock: :foto:








In der von cuate vorgestellten Reisereportage der Serie "Wunderschön"-Barcelona könnt ihr ab Minute 19:40 einen filmischen Einblick dieser Sehenswürdigkeit erhalten.

Fazit:
Nach drei Aufenthalten in dieser wunderschönen Stadt sehe ich einen Besuch des Hospital de Sant Paul als ein "Must-Have" für einen Barcelonabesuch an. Noch abseits der vielen Tourismusströme ist es hier möglich ein architektonisches Kleinod mit einer für die damalige Zeit sehr wichtigen Funktion besichtigen zu können.

Es bietet sich nach dem Besuch an, die wenigen Minuten zur Sagrada-Familia zu schlendern und sich vielleicht auch noch, so wie wir, gemütlich zu Fuß Richtung Altstadt zu begeben. Ein schöner Spaziergang mit weiteren tollen Eindrücken. :TOP:


2

Samstag, 9. November 2019, 13:12

Eine enorm perfekte Beschreibung! Danke Dir!
Freedom's just another word for nothing left to lose...

summerdream

Master Amigo

Beiträge: 9 724

Wohnort: München

Beruf: Dauerurlauberin

  • Nachricht senden

3

Samstag, 9. November 2019, 13:46

Super Tipp. :thumbsup:
Wer bis ans Ende der Welt fahren muss um Neues zu entdecken sieht nicht richtig hin.

Fitschi

Master Amigo

Beiträge: 31 155

Wohnort: hier halt

Beruf: Haussklave

  • Nachricht senden

4

Montag, 11. November 2019, 00:02

Toller Bericht, wie lange habt Ihr Euch in der Anlage aufgehalten ?
Wer mit der Herde rennt....muß ständig Ärschen hinterherlaufen.........

5

Montag, 11. November 2019, 09:34

Ich glaube es waren so um die 2 1/2 sehr kurzweilige und interessante Stunden. Ganz sicher bin ich mir aber nicht :verlegen2:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »revealmap« (11. November 2019, 09:35)


Hasenbär

Master Amigo

Beiträge: 12 227

Wohnort: Deutschland

Beruf: Angestellter

  • Nachricht senden

6

Dienstag, 12. November 2019, 20:48

Steht schon lange auf unserer Bucket List. Dank dem Bericht noch mehr.
Lieber Gott, lass es Hirn regnen... oder Steine ... egal, Hauptsache du triffst!

7

Montag, 18. November 2019, 11:51

Wunderschön :corräkt:
Zahme Vögel singen von Freiheit - wilde Vögel fliegen